Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg 02.11.2013

Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg – Nach der momentanen Tabellenlage würde man meinen, dass Wolfsburg in dieser Saison viel besser ist, aber die fünf Punkte Unterschied zu Gunsten der Wölfe sind eigentlich nicht das Ergebnis ihres guten Spiels, sondern eher der Probleme, die Eintracht wegen den Meisterschafts- und EL-Auftritten hat. Das Team aus Frankfurt spielt großartig in Europa, während es in der Bundesliga ein wenig steckt, wo die Adler seit Mitte September nicht gewonnen haben. Wolfsburg spielt sehr unbeständig, aber die Mannschaft hat jetzt zwei Siege in Folge geholt und ist gleich auf die gute sechste Tabellenposition raufgeklettert. Wolfsburg ist auch in den gemeinsamen Duellen viel besser, obwohl in der letzten Saison Eintracht in Wolfsburg 2:0 gewonnen hat, während es in Frankfurt 2:2 gewesen ist. In den letzten vier Spielen hat Wolfsburg nicht gewonnen. Beginn: 02.11.2013 – 18:30 MEZ

Eintracht Frankfurt

Eintracht kann zwei Auftritte pro Woche wirklich schwer ertragen und Schuld daran ist vielleicht auch Trainer Veh, der die Mannschaft nicht auswechselt, so wie es die meisten Trainer machen, dessen Mannschaften auch die Europaliga mitspielen. Das Gute an der Entscheidung von Veh sind drei klare EL-Siege sowie die fast sichere Platzierung in die Ausscheidungsphase und das Schlechte ist der 14. Bundesligatabellenplatz. Die Mannschaft hat in der Bundesliga lange keinen Sieg geholt und zuhause haben die Adler noch keinen Gegner bezwungen. Da es in der letzten Woche keine Verpflichtungen in Europa gegeben hat, konnten die Spieler ein wenig ausruhen und hoffen deswegen in diesem Duell auf ein gutes Ergebnis. Am letzten Sonntag wurden sie in M´gladbach 1:4 bezwungen und die ganze Mannschaft hat versagt. Wieder hat Trainer Veh nur eine Veränderung im Vergleich zum Spiel gegen Maccabi gemacht. Wahrscheinlich wird er für dieses Spiel nichts ändern und die gleiche Startelf wie in M´gladbach wird auflaufen.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht Frankfurt:  Trapp – S.Jung, Zambrano, Anderson, Oczipka – Russ, Rode – Aigner, Meier, Barnetta – Kadlec

VfL Wolfsburg

Wolfsburg ist anscheinend in Fahrt gekommen, da die Mannschaft zwei Siege in Folge erzielt hat. Aber mit dieser Mannschaft weiß man es einfach nie. Die Wölfe waren schon in einer ähnliche Situation, als sie zwei Siege in Folge hatten und eine gute Partie in München, wo sie knapp bezwungen waren, aber dann haben sie zuhause gegen die schwächste Mannschaft, Braunschweig verloren. Danach haben sie in Augsburg überraschenderweise gewonnen und haben dann in der letzten Runde einen sehr klaren Heimsieg gegen Werder geholt. Sie haben den Gegner 3:0 auseinandergenommen und zwar mi einer brillierenden Partie von Arnold und Olic. Erfreulich ist auch dass Perisic auch endlich ein gutes Spiel abgelegt hat, womit er die unerwartete Entscheidung von Trainer Hecking ihn in die Startelf aufzustellen, gerechtfertigt hat. Ein Dilemma hat Hecking in diesem Spiel und das ist auf der Position des defensiven Mittelfeldspielers, wo Medojevic am letzten Samstag verletzungsbedingt aus dem Spiel ausgewechselt werden musste und ihn Polak vertreten hat. Jetzt besteht also die Frage, welcher von diesen zwei Spielern das Duell starten wird.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Ochs, Naldo, Knoche, Rodriguez – Polak(Medojević), Luiz Gustavo – Diego, Arnold, Perišić – Olić

Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg TIPP

Obwohl die Gäste in dieser Saison noch nicht unentschieden gespielt haben, scheint ein Remis hier irgendwie am wahrscheinlichsten zu sein. Wir sehen aber doch die Gastgeber im leichten Vorteil, da sie überhaupt nicht schlecht spielen und das nur endlich mit einem Heimsieg beweisen müssen.

Tipp: Asian Handicap 0 Eintracht Frankfurt

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,69 bei betvictor (alles bis 1,59 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!