Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg 24.01.2016, Bundesliga

Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg / Bundesliga – Beide Teams haben in der Hinrunde gepatzt und nicht auf erwartetem Niveau gespielt. Wolfsburg ist besser platziert und hat neun Punkte mehr, während man jedoch von den Wölfen auch viel mehr erwartet hat. Sie sind nämlich zurzeit auf dem siebten Tabellenplatz. Eine Entschuldigung dafür können die guten CL-Auftritte sein, weswegen die Spieler natürlich erschöpft sind. Eintracht dagegen hat keine Entschuldigung für den Vorsprung von nur zwei Punkten auf die Abstiegszone. Eintracht hat im letzten Spiel vor der Pause einen Sieg erzielt, während Wolfsburg in den letzten vier Runden nicht gewonnen hat. Das gemeinsame Hinspiel hat Wolfsburg 2:1 gewonnen und Eintracht wartet seit 2012 auf einen Triumph gegen die Wölfe. Beginn: 24.01.2016 – 15:30 MEZ

Eintracht Frankfurt

Der Saisonanfang war für Eintracht gar nicht mal so schlecht, aber mit der Zeit spielte die Mannschaft immer schlechter und es kam auch zu Problemen mit den Verletzungen, weswegen eine Serie von sechs Runden ohne Sieg folgte. Dabei gab es vier Niederlagen in Folge. Die Frankfurter rutschten ganz bis zur Abstiegszone runter und dann konnten sie kurz vor der Pause Werder bezwingen. Wenn sie das nicht geschafft hätten, wären sie jetzt in der Abstiegszone und würden unter noch größerem Druck stehen, während sie sich sowieso nicht entspannen dürfen. Trainer Veh muss das Maximum aus ihnen rausholen, weswegen die Winterpause ganz gut getan hat.

Auch im erwähnten letzten Spiel gegen Werde haben die Adler nicht besonders gut gespielt und konnten 2:1 gewinnen, während sie aber auch Probleme mit den Verletzungen hatten. Auch jetzt sind Reinartz, Anderson, Flum und Castaignos nicht dabei, während in der Pause Stürmer Kadlec verkauft wurde. Der mexikanische Mittelfeldspieler Fabiano wurde dazu geholt, während er für den Anfang zuerst auf der Ersatzbank sitzen wird. Auch der ungarische Veteran Huszti ist dazugekommen, der eventuell in der Startelf sein wird. Von Schalke wurde darüber hinaus Innenverteidiger Ayhan ausgeliehen.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht Frankfurt: Hradecky – Ignjovski, Zambrano, Abraham, Oczipka – Stendera, Russ, Hasebe, Huszti – Meier, Seferovic

VfL Wolfsburg

Wolfsburg hat in der Hinrunde unbeständig gespielt und ist nach einer Serie von drei Spielen ohne Sieg sogar auf den neunten Tabellenplatz runtergerutscht. Später konnte die Mannschaft durch eine positive Serie auf den dritten Platz zurückklettern und in der Schlussphase gab es dann wieder vier Spiele ohne Triumph, weswegen die Wölfe als Tabellensiebter endeten. Positiv ist nur, dass die Punkteunterschiede klein sind, während sie die Pause ausnutzen mussten, um sich gut vorzubereiten.

Besonders schmerzvoll war die Niederlage gegen Stuttgart. Dabei hatte Wolfsburg in den letzten 20 Minuten sogar einen Spieler mehr auf dem Platz. Die Wölfe haben auch geführt und dann 1:3 verloren. An diesem Spiel konnte man sehen, wie schwer die aktuelle Saison war und wie viel Kraft sie die CL-Auftritte gekostet haben. In diesem Wettbewerb sind die heutigen Gäste übrigens ins Achtelfinale eingezogen. Es gab auch Probleme mit den Verletzungen, während auch jetzt Arnold und Dost nicht mitspielen werden, während Luiz Gustavo fraglich ist. Innenverteidiger Klose wurde verkauft, während es keine Neuzugänge gibt.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Vierinha, Naldo, Dante, R.Rodriguez – Trasch(Luiz Gustavo), Guilavogui – Draxler, D.Caligiuri, M.Kruse – Schurrle

Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg TIPP

Eintracht steht unter Druck und braucht einen Sieg. Wir erwarten somit, dass die Angriffsspieler hier im Mittelpunkt stehen. Wolfsburg hat in der Hinrunde auswärts nicht besonders gut gespielt und möchte das jetzt unbedingt besser machen. Wir erwarten somit ein torreiches Spiel.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei betvictor (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€