FC Augsburg – VfB Stuttgart 25.08.2013

FC Augsburg – VfB Stuttgart – Das letzte Bundesligaspiel der dritten Runde ist gleichzeitig ein Kellerduell, da die beiden Vereine noch gar keine Punkte geholt haben. Die Gäste aus Stuttgart haben eine bessere Tordifferenz und nur deshalb befinden sie sich vor dem FCA. Im Pokal haben Beide die nächste Runde erreicht und die Schwaben sind noch bei der EL-Qualifikation dabei. In den direkten Duellen, von denen es vier an der Zahl gab, gab es drei Siege der Schwaben und einen FCA-Sieg. Beginn: 25.08.2013 – 17:30 MEZ

FC Augsburg

Die Augsburger sind in die neue Saison schlecht gestartet, aber dies ist nichts Neues beim FCA. In der letzten Saison hatten sie einen ähnlichen Saisonstart und erst im Frühling verbesserten sie sich. In der neuen Saison wollten sie unbedingt so einen Saisonauftakt vermeiden, aber das Auftaktprogramm spielte ihnen keinesfalls in die Karten. In der ersten Runde bekamen sie es mit der Dortmunder Borussia zu tun, von der sie mit einem klaren 0:4 abgefertigt wurden, wobei man zugeben sollte, dass die Niederlage zu hoch ausgefallen ist. Am letzten Samstag spielten sie beim Werder und waren gut drauf, aber die Tore haben gefehlt, somit am Ende ein einziges Tor der Bremer das Spiel entschieden hat. Ihr Trainer Weinzierl hat in beiden Spielen die gleiche Startelf eingesetzt, aber die Probleme im offensiven Teil der Mannschaft sind offensichtlich. Die Offensivprobleme sind aufgrund der Verletzungen von Bance und Bobadilla entstanden. Bisher schafften nicht Altintop und Mölders die beiden Verletzten adäquat zu ersetzen. Außer den beiden Angreifern sind noch Torwart Manninger und Mittelfeldspieler Öttl verletzt, somit wir davon ausgehen können, dass die gleiche Startelf wie in den ersten zwei Spieltagen auflaufen wird.

Voraussichtliche Aufstellung FCA: Amsif – Verhaegh, Callsen-Bracker, Klavan, Ostrzolek – Baier – Hahn, Moravek, Halil Altintop, Holzhauser – Molders

VfB Stuttgart

Die Schwaben sind direkt beim Saisonstart in eine Ergebniskrise rein geschlendert und man kann schon sagen, dass sie Situation alarmierend ist. In der Liga wurden nämlich die beiden Auftaktspiele verloren und auf dem internationalen Parkett gab es in den drei gespielten EL-Spielen noch keinen einzigen Sieg. In der EL-Qualifikation gab es zuerst zwei Remis gegen Botev und anschließend die schockierende Auswärtsniederlage in Rijeka. Zum Glück schafften sie den Anschlusstreffer, somit das 1:2-Ergebnis gar nicht mal so schlecht ist. Bei den Schwaben ist es zurzeit offensichtlich, dass sie kein Selbstvertrauen haben, sodass sie nicht mal siegen, wenn sie das bessere Team auf dem Platz sind. Am letzten Bundesligaspieltag spielten sie gegen Bayer und hatten auch jede Menge Torchancen, aber am Ende ging das Spiel trotzdem verloren. Gegen Rijeka hat sich der gegnerische Torwart berühmt gemacht, da er viele hundertprozentige Torchancen der Schwaben vereitelt hat. Am Ende schaffte Ibisevic doch noch den Anschlusstreffer, der das fünfte Saisontor von Ibisevic war. Ohne diesen Stürmer würden sie wahrscheinlich gar keine Tore erzielen, da Ibisevic für fünf der sechs Stuttgart-Tore verantwortlich war. Ihr Trainer Labbadia sollte langsam siegen, weil er ansonsten seinen Job los sein könnte. Höchstwahrscheinlich ist diese Partie entscheidend für seinen Job. Heute muss er auf das Innenverteidiger-Duo Niedermeier-Tasci wieder verzichten, was die Abwehr umso löchriger machen wird. Gegen Rijeka hat er mit Cacau auf der Position von Traore und mit Leitner im Mittelfeld versucht, aber die beiden Änderungen brachte auch keine Verbesserung. Heute gegen den FCA wird er wieder was ändern, aber viel Auswahl hat er ja nicht.

Voraussichtliche Aufstellung VfB: Ulreich – G.Sakai, Rudiger, Schwaab, Molinaro – Gentner, Boka – Harnik, Leitner, Traore – Ibišević

FC Augsburg – VfB Stuttgart TIPP

Hier brauchen beide Teams ganz dringend einen Erfolg und aus diesem Grund sollte das Spiel sehr offen werden. Auf der einen Seite müssen die Gastgeber aus Augsburg das erste Saisontor erzielen und auf der anderen Seite dürfen die Schwaben nicht verlieren und haben dazu noch den gutgelaunten Angreifer Ibisevic. Deshalb sollten auf beiden Seiten Tore fallen, was uns zu unserem Tipp auf viele Tore bringt.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,00 bei bet365 (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!