Fortuna Düsseldorf – 1899 Hoffenheim, 10.11.12 – Bundesliga

Dies hier ist ein Kellerduell, obwohl sich keine der Mannschaften in der Gefahrenzone befindet. Fortuna ist nur einen Platz über der Gefahrenzone, also auf dem 15. Tabellenplatz mit zwei Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone und Hoffenheim ist um zwei Positionen besser platziert, aber nur mit einem Punkt mehr. Fortuna hatte eine Serie von vier Niederlagen in Folge und zwar nach einer tollen Saisoneröffnung, während Hoffenheim in einer schwierigeren Lage gewesen ist, hat aber in der letzten Runde einen großen Sieg geholt. Diese zwei Mannschaften haben wenig gemeinsam, da Fortuna die meisten Punkte auswärts erzielt und Hoffenheim zuhause. Interessant ist dass sie bis jetzt noch nicht aufeinandergetroffen sind. Beginn: 10.11.2012 – 15:30

Wenn das alles Fortuna am Saisonfang passiert wäre, wäre es vielleicht auch keine große Überraschung, da die Mannschaft nach einer langen Pause wieder in die erste Liga aufgestiegen ist. Meistens gibt es in solchen Situation Probleme, so wie es zum Beispiel bei Fürth läuft. Aber die heutigen Gastgeber haben im Stil von Eintracht Frankfurt angefangen und haben in den ersten sechs Runden keine Niederlage kassiert. Zuhause haben sie unentschieden gespielt und auswärts gewonnen. Das alles sah wunderbar aus. Jetzt ist es ganz anders, da sie sowohl zuhause als auch auswärts verlieren. Sie haben keine gute Abwehr mehr und kassieren viele Gegentreffer. In den letzten drei Runden haben sie sogar 12 Gegentore kassiert und sie sind auch weiterhin die Mannschaft mit den meisten kassierten Heimgegentreffern. In der letzten Runde haben sie auswärts in Leverkusen gespielt und drei Gegentore kassiert. Also hatten die zwei erzielten Tore keine große Bedeutung. Das erste Gegentor haben sie in einer frühen Spielphase kassiert und den Ausgleich konnten sie nur eine Minute lang halten. Bei dem 2:1-Ergebnis hatten sie auch einen Spieler mehr auf dem Platz, aber nur eine Minute danach haben sie auch das dritte Gegentor kassiert. Das zeigt am besten was für Probleme Fortuna hat, die Trainer Meier schnellsten lösen muss. Sie stehen in diesem Spiel stark unter Druck. Mittelfeldspieler O. Fink kommt zurück, aber der beste Stürmer Schahin wird nicht dabei sein, genau wie Innenverteidiger Malezas, der sich langsam erholt.

Voraussichtliche Aufstellung Fortuna: Giefer – Levels, Langeneke, Juanan, van den Bergh – O.Fink, Bodzek – Kruse, Lambertz, Belinghausen – Rafael

Die Hoffenheimer haben in der letzten Runde die Serie von vier Spielen ohne Sieg beendet. Es ist dann passiert als sie es am wenigsten erwartet haben. Sie haben Schalke empfangen und kaum einer hat ihnen irgendwelche Chancen gegeben. Aber sie haben mutig gespielt und fast alle Torchancen maximal ausgenutzt, während Torwart Wiese seine Ankunft von Werder endlich gerechtfertigt hat. Sie haben dann einen 3:2-Sieg geholt. Der erfahrene Torwart hatte am Saisonanfang viele Probleme, dann hat er sich auch noch verletzt, aber jetzt ist er auf seinem üblichen Niveau. Obwohl er zwei Gegentore kassiert hat, ist er der beste Einzelspieler dieses Spiels gewesen und jetzt können sich die Fußballer von Hoffenheim richtig auf ihn verlassen. Interessant ist, dass Trainer Babbel keine einzige Veränderung in der Aufstellung vorgenommen hat, was sich ausgezahlt hat. Aber jetzt wird er etwas ändern müssen, sowohl verletzungsbedingt als auch wegen der schlechten Spielform bestimmter Einzelspieler. Innenverteidiger Vestergaard ist nicht dabei, aber auch Delpierro und auf diese  Position kommt dann Mittelfeldspieler Williams, während nach abgesessener Strafe Salihovic wieder ins Mittelfeld zurückkommt. Mittelfeldspieler Usami könnte wegen zwei sehr schlechten Partien auf die Ersatzbank verbannt werden und dann würde Grifo reinrutschen, der die Vorlage für das gewinnbringende Tor in der letzten Runde geliefert hat.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Wiese – Beck, Williams, Compper, Johnson – Rudy, Salihović – Roberto Firmino, Volland, Grifo – Joselu

Wenn Fortuna endlich die negative Serie beenden möchte, dann ist dies hier definitiv eine gute Gelegenheit dafür, da auch Hoffenheim angeschlagen und geschwächt ist. Eine kleine Hoffnung für Fortuna ist die gute Pokalpartie zuhause gegen Borussia(M). Hoffenheim wäre auch mit einem Punkt zufrieden.

Tipp: Asian Handicap 0 Fortuna

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,05 bei bet365 (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1300870 ” title=”Statistiken Fortuna Düsseldorf – 1899 Hoffenheim “]