Fortuna Düsseldorf – Eintracht Frankfurt, 30.11.12 – Bundesliga

In der Bundesliga geht es schnell voran und nach den Spielen am Dienstag und Mittwoch gibt es auch diesen Freitag keine Pause, da das übliche Einleitungsspiel stattfindet. Dieses Mal ist es ein Duell zwischen zwei Aufsteigern, die in den ersten paar Runden großartig gespielt haben. Danach ließ Fortuna langsam nach und jetzt passiert das gleiche offensichtlich auch mit Eintracht. Aber alles in allem hat das Team aus Frankfurt viel mehr geleistet und kann zufrieden sein. Der Tabellenunterschied beträgt neun Punkte zu Gunsten der heutigen Gastmannschaft. Beide Teams haben auswärts jeweils zwei Siege geholt und jeweils acht Tore erzielt. Im Laufe der Woche haben sie zwei ganz unterschiedliche Spiele abgelegt und was die gemeinsamen Duelle angeht haben sie in der letzten Saison in beiden Duellen der zweiten Liga 1:1 gespielt. In der ersten Liga sind sie seit 1996 nicht aufeinandergetroffen. Beginn: 30.11.2012 – 20:30

Fortuna ist eine seltsame Mannschaft und auch die Buchmacher sind sich mit ihr nie im Klaren. Die Düsseldorfer haben die Saison hervorragend gestartet und zwar mit sechs Runden ohne Niederlage, aber dann kam eine sehr katastrophale Zeit mit sechs Runden ohne Sieg und jetzt haben sie wieder zwei Spiele ohne Niederlage in Folge abgelegt. Sie haben sogar sechs Remis und auch das letzte Spiel ging unentschieden aus. Sie haben gegen Dortmund unentschieden gespielt, wobei es in vielerlei Hinsicht ein hoffnungsloser Weg war. Sie haben am letzten Wohnende HSV zuhause 2:0 bezwungen und das war der erste Heimsieg in dieser Saison, was nach der schlechten Serie ihrem Selbstbewusstsein sicher gut getan hat. Aber mit diesem Spiel kam es auch zu den ersten Problemen mit den Verletzungen von Spielern. Im Laufe des Spiels hat sich Innenverteidiger Langeneke verletzt und dann auch der rechte Außenspieler Levels, sowie Mittelfeldspieler O. Fink. Das hat zusammen mit den anderen Verletzungen die Abwehrreihe praktisch dezimiert. Trainer Meier musste sich genau vor dem Spiel gegen Borussia mit diesen Problemen auseinandersetzen. Deswegen hat man für die Düsseldorfer minimale Chancen vorhergesehen, aber sie haben gekämpft, haben nicht aufgegeben und mit ein wenig Glück konnten sie das 1:1-Remis rausholen. Bodzek hat als Innenverteidiger gewirkt und zum ersten Mal in dieser Saison haben Balogun und Paurevic gespielt. Paurevic hat eine rote Karte bekommen und das ist jetzt auch ein neues Problem. Es bleibt noch die Hoffnung, dass O. Fink spielen wird, während sich auch Stürmer Schahin erholt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Fortuna: Giefer – Balogun, Bodzek, Juanan, van den Bergh – O.Fink, Lambertz – Belinghausen, Ilso, Reisinger – Schahin

Auch die Adler haben am Dienstag für eine Überraschung gesorgt, aber eine negative Überraschung. Sie sind bis zu diesem Moment neben Bayer Leverkusen die einzige Mannschaft ohne eine Heimniederlage gewesen. Aber sie wurden dann gegen Mainz 3:1 bezwungen und auch das einzige Tor haben die Gäste in das eigene Netz erzielt, nachdem sie schon den Vorsprung von drei Toren hatten. Es war nicht gerade erwartungsgemäß aber wir haben auch in unserer Analyse zur Vorsicht geraten, da sich die Adler ein wenig entspannen könnten. Sie haben in Gelsenkirchen einen Punkt geholt und haben sich deswegen ein wenig entspannt, aber sie sind auch nicht vollzählig gewesen und Mainz hat das alles ausgenutzt. Jetzt reisen sie zu einer Mannschaft die sich in einer ähnlichen Situation, wie sie es vor der letzten Runde waren, befindet und das möchten sie auch ausnutzen. Es wird nicht leicht sein da auch Trainer Veh Probleme mit dem Fehlen von Spielern hat. Am Dienstag sind Innenverteidiger Anderson und Demidov ausgefallen. Veh hat es dann mit Kempf versucht, was keine besonders gute Lösung gewesen ist. Jetzt ist kartenbedingt noch ein Innenverteidiger ausgefallen und zwar Zambrano, genau wie der defensive Mittelfeldspieler Schwegler. Matmour kommt in den Angriff zurück, Lanig geht ins Mittelfeld, während über dem Innenverteidigerduo große Fragenzeichen stehen.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht Frankfurt: Trapp – S.Jung, Kempf, Demidov, Oczipka – Rode, Lanig – Aigner, Meier, Inui – Matmour

Dieses Duell könnte sehr ungewiss werden, da beide Mannschaften unbeständig spielen und die momentane Inspiration wird entscheidend sein. Alle möglichen Endergebnisse sind möglich, aber wir werden uns für ein torreiches Spiel entscheiden. Der Grund ist der, dass beide Teams Probleme im defensiven Teil haben.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,95 bei bet365 (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=”http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1300906″ title=”Statistiken Fortuna Düsseldorf – Eintracht Frankfurt “]