Fortuna Düsseldorf – VfB Stuttgart, 02.02.13 – Bundesliga

Die beiden heutigen Kontrahenten befinden sich in der unteren Tabellenhälfte und man muss schon sagen, dass sie in der aktuellen Rückrunde mit der schlechten Leistung weitermachen, da sie die beiden Auftaktspiele verloren haben. Momentan haben die Schwaben vier Punkte Vorsprung auf die Düsseldorfer. In der Hinrunde endete der Gastauftritt der Fortuna in Stuttgart ohne Tore. Beginn: 02.02.2013 – 15:30

Die Fortuna hat die Rückrunde genauso angefangen, wie sie die Hinrunde beendet hat und zwar mit einer Niederlage. Die Auftaktniederlage ist völlig beschämend gewesen, wenn man bedenkt, dass die Düsseldorfer vom äußerst schwachen FCA geschlagen wurden. Diese unerwartete Heimpleite hat den Verein ein wenig erschüttert, was man direkt am nächsten Spieltag in Mönchengladbach sehen konnte, als sie innerhalb der ersten 15 Minuten zwei Gegentore kassiert haben. Ein wenig Hoffnung flammte in der zweiten Halbzeit auf, als Schahin das Tor für die Fortuna erzielte, aber es blieb dabei. Die Abwehr kann momentan als katastrophal bezeichnet werden. Torwart Giefer spielt sehr unbeständig. Zuerst war er gegen Augsburg sehr schlecht und anschließend gegen die Borussia hat er seinen Verein vor einer größeren Blamage bewahrt. Trainer Meier hat zwischendurch erwartungsgemäß einige Veränderungen vorgenommen. Zuerst hat er Verteidiger Levels auf die Ersatzbank verbannt und für ihn Balogun eingesetzt. Er hat außerdem den Neuankömmlingen ihre Chance gegeben und zwar Innenverteidiger Latka und Mittelfeldspieler Tesche. Heute wird er weitere Veränderungen vornehmen, da der griechische Innenverteidiger Malezas bereit ist, was bedeutet, dass Juanan auf die Ersatzbank umzieht. Ganz vorne wird weiterhin Schahin seine Kreise ziehen und direkt hinter ihm spielt der zweitbeste Torschütze des Teams Reisinger.

Voraussichtliche Aufstellung Fortuna: Giefer – Balogun, Latka, Malezas, J.van den Bergh – Tesche, Bodzek – Kruse, Belinghausen, Reisinger – Schahin

Die Schwaben haben in den beiden Rückrundenspielen sowohl keinen Punkt als auch kein Tor für sich verbuchen können. Die Gegner waren jedoch alles andere als einfach. Zuerst kam der Gastauftritt bei den Wölfen, die sich in der Winterpause zahlreich verstärkt haben und anschließend kam Bayern nach Stuttgart. Bei beiden Spielen haben die Schwaben nicht mal den Hauch einer Chance gehabt und haben beide Spiele jeweils 0:2 verloren. Gegen die Münchener hat Trainer Labbadia mit einer sehr offensiven Variante versucht, bei der neben Ibisevic noch Okazaki und Traore gestürmt sind, aber im gesamten Spielverlauf gab es kaum eine Torchance für das Offensivtrio. Bei diesem Spiel hat dazu noch Harnik eine rote Karte kassiert, somit er heute nicht spielen darf. Harnik wird heute von Holzhauser vertreten. Gleichzeitig wird der beim Afrika Cup spielende Boka von Sakai vertreten. Auf der linken Außenseite wird Molinaro nicht spielen, weil er zuletzt sehr schlecht gewesen ist. Alles in allem wird die Startaufstellung wieder mal völlig durcheinandergewirbelt.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Rudiger, Tasci, Niedermeier, G.Sakai – Kvist, Gentner, Holzhauser – Okazaki, Traore, Ibišević

Hier ist es schwer zu sagen, wer das Spiel gewinnen wird, da beide Teams in schlechten Spielformen sind. Wovon wir ausgehen können, ist, dass die Schwaben zumindest ein Tor erzielen werden, weil es einfach an der Zeit ist, das erste Tor in diesem Jahr zu erzielen. Andererseits erzielt die Fortuna immer Tore, vor allem wenn in Düsseldorf gespielt wird, sodass der Tipp auf viele Tore am realistischsten aussieht.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei bet365 (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Fortuna Düsseldorf – VfB Stuttgart