Fortuna Düsseldorf – Werder Bremen, 13.04.13 – Bundesliga

Diese Partie ist ein Kellerduell, aber keines der beiden heutigen Kontrahenten befindet sich zurzeit auf einem der Abstiegsplätze. Sie befinden sich aber direkt über der Abstiegszone und werden von den anderen drei abstiegsgefährdeten Vereinen gejagt. Momentan ist Werder um zwei Punkte besser als die Fortuna und die Fortuna hat fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. In der Hinrunde gab es in Bremen einen 2:1-Heimsieg der heutigen Gäste. Beginn: 13.04.2013 – 15:30

Die Ergebniskrise der Düsseldorfer dauert jetzt seit sechs Runden an. Unter den sechs sieglosen Partien gab es auch ein paar gute Spiele, wie z.B. die Gastauftritte bei Schalke und Bayern, wo sie den hochfavorisierten Gegnern sehr viel Gegenwehr geboten haben oder das Auswärtsremis bei den Wölfen. In den letzten zwei Runden haben sie jedoch sehr schlecht gespielt und haben insgesamt sieben Gegentore kassiert. Zuerst deklassierte sie Bayer Leverkusen in Düsseldorf mit einem klaren 1:4 und anschließend die abstiegsgefährdeten 99er mit einem ebenfalls klaren 0:3. Vor allem in Hoffenheim war es wichtig zumindest einen Punkt zu holen um über den Klassenerhalt nicht mehr nachzudenken, aber sie spielten relativ schlecht und verloren das Spiel. Nach der Bayer-Niederlage hat ihr Trainer Meier nur eine Änderungen in der Startelf vorgenommen und zwar den Einsatz des Mittelfeldspieler O. Fink, der für den Angreifer Reisinger eingesetzt wurde. Das bedeutet, dass er versucht hat, eine defensivere Variante zu wählen. Seine Taktik wurde aufgrund der frühen Verletzung von Bolly völlig zunichte gemacht. Bolly ist heute auch nicht dabei und Tesche muss eine Kartensperre aussitzen, somit sowohl Reisinger als auch O. Fink spielen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Fortuna: Giefer – Balogun, Latka, Malezas, J.van den Bergh – Lambertz, O.Fink – Belinghausen, Kruse, Reisinger – Schahin

Die Bremer spielen eine katastrophale Saison und allem Anschein nach nimmt die Katastrophe kein Ende an. Seit sieben Runden haben sie kein Spiel gewonnen und wurden in dieser Spielphase viermal bezwungen. Bei jedem Spiel haben sie mindestens ein Gegentor kassiert und bei dieser Kategorie sind sie das schlechteste Team der Bundesliga. Die Negativserie fing mit drei Niederlagen an, dann kamen drei Remis und zuletzt wieder eine Niederlage. Die letzte Niederlage wurde gegen Schalke kassiert und zwar mitten in Bremen. Man muss einfach sagen, dass beim Team des Trainers Schaaf vieles nicht stimmt, aber man kann nicht sagen, dass Schaaf nicht viel gewagt hat. Er wechselte das Spielsystem zwischendurch, einige Spieler wurden verbannt, einigen Spielern hat er sogar ganz neue Positionen zugeteilt, aber es half nichts. Die Lage wird zusätzlich durch die hohe Anzahl an verletzten Spielern verstärkt. Es fehlen nämlich Schmitz, Hunt, Fritz, Ignjovski und Ekici. Das bedeutet, dass der vielseitige Defensivspieler Sokratis auf die linke  Außenseite abkommandiert wird, Junuzovic ins Mittelfeld zurückkommt, während der Angriff fast gleich bleiben sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Mielitz – Gebre Selassie, Prödl, Lukimya, Sokratis – Junuzović, Trybull – Arnautović, de Bruyne, Elia – Petersen

Die Wettbüros glauben immer noch an Werder, aber wir sehen keinerlei Ansätze, wie sie diese Partie gewinnen könnten. Es ist klar, dass die Bremer offensiv spielen werden und versuchen werden ihre Spielweise aufzudrängen, aber die Fortuna ist ein sehr unangenehmer Gastgeber, den man nicht unterschätzen sollte. Viel realistischer erscheint uns der Tipp auf viele Tore, weil das Abwarten und Mauern keinen der beiden Vereine nach vorne bringt.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,78 bei betvictor (alles bis 1,69 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Fortuna Düsseldorf – Werder Bremen