Greuther Fürth – Hamburger SV 18.05.2014

Greuther Fürth – Hamburger SV – Im Hinspiel konnte keiner dieser Gegner einen Vorsprung holen. HSV hat den Heimvorteil jetzt verloren und die Chancen auf den Gesamtsieg sind jetzt eigentlich ausgeglichen. Das Hinspiel endete 0:0 und das passt HSV besser, da die Mannschaft zumindest keinen Gegentreffer zuhause kassiert. Das Positive für Fürth ist dagegen die Tatsache, dass er nicht bezwungen wurde und jetzt würde ein Heimsieg den Aufstieg in die Bundesliga bedeuten. Als diese zwei Teams vor zwei Saisons im Rahmen der Bundesliga in Fürth aufeinandergetroffen sind, hat HSV 1:0 gewonnen. Beginn: 18.05.2014 – 17:00 MEZ

Greuther Fürth

Fürth hat im Hinspiel sein Ziel erreicht. Die Mannschaft hat nicht verloren und das haben sich die heutigen Gastgeber auch gewünscht, obwohl es natürlich deutlich besser wäre, wenn sie ein Tor erzielt hätten. Jetzt müssen sie gewinnen und angesichts des Hinspiels, ist der favorisierte Gegner gar nicht überzeugend und ist nicht unbesiegbar.

Was den Spielerkader angeht, hat Trainer Kramer etwas überrascht. Sukalo war auf der Ersatzbank und Sparv hat gespielt, während der erholte Baba im Mittelfeld anstatt Weilandt agiert hat. Auch in diesem Rückspiel wird es sicherlich Veränderungen geben und zwar vor allem da der linke Außenspieler Gieselmann kartenbedingt nicht mitspielen kann. Angesichts der Tatsache, dass Fürth gewinnen muss, sollte Baba auf die Außenposition kommen und Weilandt wieder zurück ins Mittelfeld. Dadurch wird Fürth offensiver aufgestellt und automatisch auch für den Gegner gefährlicher sein.

Voraussichtliche AufstellungGreuther Fürth:  Hesl – Brosinski, Rocker, Mavraj, Baba – Furstner, Sparv – Stieber, Weilandt – Djurdjic, Azemi

Hamburger SV

Obwohl der Klassenerhalt von HSV richtig ernst gefährdet ist, hat die Mannschaft im Hinspiel gegen Fürth nicht besonders engagiert agiert. Die Hamburger hätten gegen den objektiv gesehen schwächeren Zweitligisten viel besser sein müssen. Aber sie haben jetzt eine Serie von insgesamt sechs Spielen in Folge ohne Sieg und eine Art Trost ist die Tatsache, dass sie zumindest nicht verloren haben. Sie können den Klassenerhalt schaffen ohne in diesem heutigen Duell zu gewinnen, aber sie haben die Favoritenrolle verloren.

Auch der Gegner hat alle Mankos von HSV gesehen. Innenverteidiger Djourou ist wieder dabei, was die sehr schlechte Abwehr ein wenig stabilisiert hat, aber der nicht genug erholte Westermann ist auf der Ersatzbank geblieben, während Arslan und Zoue gar nicht dabei waren. Es ist schwer zu sagen, ob es jetzt wieder Veränderungen geben wird, da Trainer Slomka nicht so viele Spieler zur Verfügungen stehen. Jansen sollte von der ersten Minute an links außen agieren.

Voraussichtliche AufstellungHSV: Adler – Diekmeier, Djourou, Mancienne, Jansen – Badelj, Rincon – Jiracek, van der Vaart, Calhanoglu – Lasogga

Greuther Fürth – Hamburger SV TIPP

Dieses Spiel sollte im Vergleich zum Hinspiel ganz anders ablaufen. Fürth wird etwas energischer den Sieg anpeilen und die angeschlagene Abwehr von HSV sollte somit kapitulieren. Das würde aber eine Elimination der Gäste bedeuten und somit müssen sie auch offensiver agieren. Es sollte also ein torreiches Spiel werden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,00 bei bet365 (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!