Greuther Fürth – St. Pauli 01.09.2014

Greuther Fürth – St. Pauli – Das letzte Rundenspiel ist ein Duell zweier sehr ausgeglichenen Mannschaften in den ersten drei Runden. Beide Mannschaften haben nämlich jeweils einen Sieg, ein Remis und eine Niederlage verbucht und dabei vier Gegentore kassiert, wobei Fürth zwei Mal auswärts gespielt hat und drei Tore mehr erzielt hat, weshalb er besser platziert ist. Beide Mannschaften eröffneten die neue Saison mit einem Remis und haben die erste Pokalrunde überstanden. Führt wurde am letzten Spieltag bezwungen, während St. Pauli triumphierte. In den direkten Duellen war Fürth erfolgreicher, aber in der vergangenen Saison hat St. Pauli einen 4:2-Sieg in Fürth geholt, während in St. Pauli ein 2:2-Remis gespielt wurde. Beginn: 01.09.2014 – 20:15 MEZ

Greuther Fürth

Die heutigen Gastgeber haben die neue Saison solide eröffnet. Im Heimspiel haben sie brilliert und haben Nürnberg dabei regelrecht auseinandergenommen, während sie auswärts weniger erfolgreich waren, weil sie nach dem Remis in Bochum eine Niederlage in Ingolstadt kassierten. Da ist noch der erzielte Pokalsieg, aber dennoch weist Fürth eine abfallende Formkurve auf. Sie machten gewisse Änderungen im Spielerkader. Der Held des Spiels und der zweifache Torschütze gegen Nürnberg, der linke Außenspieler Baba, hat den Verein verlassen und währenddessen wurden M. Caligiuri und Rojas ins Team geholt, die das Team zusätzlich verstärken sollen.

Dennoch konnte man den Weggang von Baba in Ingolstadt spüren, wo sie ziemlich schlecht gespielt haben und dabei eine 0:2-Niederlage kassierten. Der verletzte Schrock fehlte rechts außen und er wurde von Pledl vertreten, während Trinks anstelle von Baba gespielt hat. Stürmer Azemi ist weiterhin verletzt und er wird durch Przybylko ersetzt, während im Mittelfeld gewisse Änderungen erwarten werden. Rojas, M. Caligiuri und vielleicht Guilherme könnten nämlich in diesem Spiel ihren Debütauftritt haben.

Voraussichtliche AufstellungGreuther Fürth: Hesl – Rojas, Korcsmar, B.Rocker, Guilherme – M.Caligiuri, Furstner – Stiepermann, Trinks, Weilandt – Przybylko

St. Pauli

St. Pauli hatte im Gegensatz zu seinem heutigen Gegner einen schlechten Saisonauftakt. Im Heimspiel gegen Ingolstadt haben die Paulaner ein Remis eingefahren und danach kassierten sie im Auswärtsspiel gegen Aalen eine 0:2-Niederlage. Das Spiel gegen den Niedrigligisten Rathenow kam zum richtigen Zeitpunkt, um das angeschlagen Selbstbewusstsein wiederherzustellen. Nach dem Triumph aus diesem Match folgte auch der erste Ligasieg gegen Sandhausen (2:1). Sie waren wieder nicht auf der Höhe und den Großteil des Spiels waren sie unterlegen, obwohl sie bereits in der 5. Spielminute in Führung gingen, aber letztendlich sind es nur die Punkte, die zählen.

Von einer Niederlage rettete sie ihr Torwart Tschauner und in der Nachspielzeit gelang ihnen der Siegtreffer durch den Verteidiger L. Sobiech. Es ist besorgniserregend die Tatsache, dass zwei von drei Toren die Abwehrspieler erzielt haben. Trainer Vrabec ändert nicht viel in der Aufstellung und nach der Niederlage gegen Aalen wurde nur Görlitz im Mittelfeld durch Maier ersetzt. Auch das funktionierte nicht, weshalb Görlitz wieder in die Startelf kommt, während der Neuzugang Alushi anstelle von Kalla kommen soll.

Voraussichtliche AufstellungSt.Pauli: Tschauner – Schachten, L.Sobiech, Gonther, Buballa – Alushi, Buchtmann – Rzatkowski, Görlitz – Budimir, Nöthe

Greuther Fürth – St. Pauli TIPP

Fürth gilt als klarer Favorit in diesem Match. Sie spielen gut im eigenen Stadion und werden nach der Niederlage am letzten Spieltag den Eindruck verbessern wollen, weshalb sie dieses Spiel hochmotiviert antreten werden, während die Gäste aus St. Pauli bisher kein gutes Spiel gezeigt haben, mit dem sie eventuell in diesem Match mithalten könnten, weshalb sie kaum überraschen können.

Tipp: Sieg Greuther Fürth

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,73 bei betvictor (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!