Greuther Fürth – Hannover 96, 26.04.13 – Bundesliga

Es ist bereits klar, wie die Saison für diese beiden Mannschaften enden wird. Die Gastgeber aus Fürth werden nämlich wieder absteigen, während die Gäste aus Hannover in der Tabellenmitte bleiben, da sie einen der Europaliga-Tabellenplätze kaum noch erreichen können. Hannover hat 20 Punkte mehr auf dem Konto als Fürth, aber die folgende Angabe ist sehr interessant und zwar die Tatsache, dass Hannover drei Gegentore mehr als Fürth kassiert hat. Im Hinspiel feierte Hannover einen 2:0-Sieg. Beginn: 26.04.2013 – 20:30

Für viele war es schon vor dem Beginn der Saison klar, dass Fürth in der Eliteklasse kaum bleiben wird und wie die Saison fortgeschritten ist, wurde es offensichtlicher. Vier Runden vor dem Saisonschluss kann sie nur noch eine unrealistische Theorie vom Abstieg retten. Es wäre schön, wenn sie in dieser Saison einen Heimsieg holen würden, denn bisher haben sie vor eigenen  Fans nicht gefeiert. Sie haben vier Remis verbucht und dabei nur sieben Tore erzielt. Im Durchschnitt erzielen sie also ein Tor in jedem zweiten Spiel, während sie mehr als zwei Gegentore pro Spiel kassieren. Auswärts haben sie drei Siege geholt und den letzten Sieg haben sie gerade am letzten Spieltag in Nürnberg gefeiert. Auf diese Weise haben sie ihre Serie von neun sieglosen Spielen beendet, wodurch ihr Selbstbewusstsein vor diesem Duell ein wenig gestiegen ist. Der beste Spieler war, wie gewöhnlich wenn sie ein gutes Ergebnis erzielten, der Torwart Hesl, der einige sehr gute Torchancen der Gastgeber abgewehrt hat. Das Spiel endete 1:0, obwohl nach dem Debakel gegen Borussia Dortmund (1:6) kein gutes Ergebnis in Nürnberg erwartet wurde, aber Trainer Kramer hat einige Änderungen vorgenommen und dies erwies sich als ein guter Spielzug. Nehrig, Mavraj, Geis und Park waren nämlich neue Gesichter in der Besatzung, wobei Geis sogar getroffen hat, sodass wir diesmal keine Änderungen im Vergleich zum letzten Spieltag erwarten sollen.

Voraussichtliche Aufstellung Greuther Fürth: Hesl – Nehrig, Kleine, Mavraj, Baba – Geis, Fürstner – Klaus, Park – Prib, Djurdjic

Die Gäste aus Hannover stecken wieder in einer Krise und es ist umso sicherer, dass sie an der Europaliga in der nächsten Saison nicht teilnehmen werden. Theoretisch ist es möglich, dass sie auf den sechsten Tabellenplatz hochklettern, aber dann müssen sie in den letzten vier Runden fantastisch spielen und auf die für sie günstige Ergebnisse der Konkurrenz warten. Von Hannover hat man viel mehr erwartet. Sie haben eine solide Mannschaft mit den großartigen Angreifern. In diesem Bereich sind die die viertbeste Mannschaft der Liga, aber die Abwehr, die drittschlechteste der Liga ist, bereitet ihnen viele Probleme. In den letzten zwei Runden haben sie nämlich neun Gegentore kassiert. Vor allem wurde es erwartet, dass sie nach dem Ausscheiden aus der Europaliga besser spielen, weil sie der Doppelbelastung nicht mehr ausgesetzt waren, aber genau nach der Elimination spielen sie noch schlechter und haben nur zwei Siege in auch Runden verbucht. Nach der 1:6-Heimniederlage gegen Bayern am letzten Spieltag wird Trainer Slomka wahrscheinlich einige Änderungen in der Besatzung vornehmen, aber es ist schwer zu sagen, wer eingesetzt wird.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – Cherundolo, Haggui, Hoffmann, Pocognoli – Pinto, Schmiedebach – Rausch, Ya Konan – Abdellaoue, M.Diouf

Die Gäste gelten als Favoriten aber es ist offensichtlich, dass sie in letzter Zeit nicht so gut spielen, während man es mit den abgeschriebenen Gastgebern aus Fürth nie weiß. Die Fürther wollen auf jeden Fall den ersten Heimsaisonsieg holen und deshalb werden sie offensiv agieren, während Hannover immer treffen kann, sodass wir hier ein torreiches Spiel erwarten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,95 bei bet365 (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Greuther Fürth – Hannover