Diese zwei Teams haben in der letzten Saison eine durchschnittliche Arbeit geleistet. Sie sind hauptsächlich in der unteren Tabellenhälfte gewesen und am Ende ist Hamburger da auch geblieben, nur einen Platz über der Abstiegszone, während Nürnberg auf den zehnten Tabellenplatz mit sechs erzielten Punkten gelangt ist. Beide Vereine haben die Aufstellung verändert, um diese Saison hoffentlich besser zu absolvieren, aber nach der ersten Pokalrunde richtend, wird das wohl kaum passieren, da sie aus diesem Wettbewerb schon ausgeschieden sind. In der letzten Saison hat Hamburger einen 2:0-Heimsieg geholt, während es in Nürnberg 1:1 war. Hamburger hat in den letzten 11 direkten Duellen zuhause nicht verloren, genauer gesagt seit 1992. Beginn: 25.08.2012 – 15:30

Schon den zweiten Sommer in Folge verändern die Rothosen ihren Spielkader und wieder war das ein Versuch, die Mannschaft etwas zu verjüngen. Sie haben Guerrero und Petric verkauft, genau wie Mittelfeldspieler Jarolim. Die Verstärkung sind Nationaltorwart Adler, Stürmer Rudnevs, sowie Mittelfeldspieler Beister und Badelj. Badelj ist zwar noch nicht angekommen, sollte aber bald. Da sind noch ein paar Neuzugänge, die aber keine besondere Verstärkung darstellen. Aber schon beim ersten Hindernis hat man gesehen, dass Hamburger im Vergleich zur letzten Saison gar nichts verbessert hat. In der ersten Pokalrunde haben die heutigen Gastgeber in Karlsruhe gespielt und dieser Drittligist hätte kein Problem sein dürfen. Aber nicht nur das er ein Problem dargestellt hat, er hat ihnen auch noch ein richtige Lektion erteilt, obwohl Hamburger in der Halbzeit eine 2:1-Führung hatte. Von den Verstärkungen sind Torwart Adler und Mittelfeldspieler Beister in der Aufstellung dabei gewesen. Beister hat auch ein Tor erzielt. In der zweiten Halbzeit sind die Rothosen total auseinandergefallen und wurden 2:4 bezwungen, was bedeutet, dass sie wieder sehr leicht Gegentore kassieren, genau wie in der letzten Saison. Sie sind nicht vollzählig gewesen und werden es auch in diesem Spiel nicht sein, da Mittelfeldspieler Kacar und Rincon, sowie der suspendierte Innenverteidiger Rajkovic nicht dabei sein werden. Der rechte Außenspieler Diekmeier kommt zurück ins Team und es ist zu erwarten, dass Trainer Fink auch für Ilicevic einen Platz findet.

Voraussichtliche Aufstellung Hamburger: Adler – Diekmeier, Bruma, Mancienne, Aogo – Westermann, Iličević, Jansen, Beister – Son, Berg

Was den Spielkader angeht, hat Nürnberg in diesem Sommer mehr verloren als gewonnen und deswegen wird von dieser Mannschaft in dieser Saison auch nicht viel erwartet. Aber man hat auch nicht mit der Elimination in der ersten Pokalrunde gerechnet. Der Gegner ist TSV Havelse gewesen und Nürnberg hätte sich diese Blamage nicht erlauben dürfen. Die heutigen Gäste haben nach den 2:2 im regulären Spielteil, nach den Verlängerungen 2:3 verloren. Drei kassierte Gegentore gegen so einen Gegner bestätigten, dass die Abwehr nicht funktioniert und gerade auf die Position des Innenverteidigers haben sie von Dinamo Bukarest den Brasilianer Marcos Antonio geholt. Er hat beim Pokal mitgespielt, genau wie Mittelfeldspieler Gebhart, sowie Stürmer Polter, alles diesjährige Verstärkungen. Sie haben wenig angestellt und nur Stürmer Esswein hat eine zufriedenstellende Arbeit geleistet. Er ist auch in der letzten Saison einer der besten Einzelspieler gewesen. Trainer Hecking kann mit dem verletzten Mittelfeldspieler Hlousek nicht rechnen. Die Veränderung in der Aufstellung ist der Japaner Kiyotake, auch eine diesjährige Verstärkung im Mittelfeld und er sollte Frantz vertreten. Interessant ist, dass Stürmer Pekhart wahrscheinlich auf der Ersatzbank starten wird. Es ist schon jetzt klar, dass die Abwesenheit von Mittelfeldspieler Didavi und Stürmer Eigler große Verluste sind.

Voraussichtliche Aufstellung Nürnberg: R.Schafer – Chandler, Klose, Marcos Antonio, Pinola – Balitsch, Simons – Kiyotake, Gebhart, Esswein – Polter

Beide Teams haben am Saisonanfang eine schlechte Spielform, zumindest nach den Pokalspielen richtend. Sichtbar ist auch, dass die Abwehr der schlechtere Teil beider Teams ist und deswegen könnten wir diesen Samstag in Hamburg viele Tore auf beiden Seiten erwarten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,95 bei bet365 (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=“ http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1300774 “ title=“Statistiken Hamburger SV – 1.FC Nürnberg „]