Hamburger SV – Borussia M’gladbach 14.02.2016, Bundesliga

Hamburger SV – Borussia M’gladbach / Bundesliga – HSV und Borussia haben in der aktuellen Saison verschiedene Ziele, denn die heutigen Gastgeber kämpfen um den Klassenerhalt und stecken schon seit sechs sieglosen Runden in einer neuen Krise. Auch Borussia, die um internationale Tabellenpositionen kämpft, brilliert nicht, liefert aber gelegentlich eine gute Partie ab und verbucht einen Sieg, wie es ja der Fall in der letzten Runde war. Für HSV ist diese Begegnung das zweite Heimduell in Folge, nach dem Remis in der letzten Runde und im ersten Saisonteil verbuchte HSV einen 3:0-Sieg gegen Borussia M’gladbach überraschend leicht. Dies war der erste Sieg von HSV nach vier Duellen, in denen Borussia nicht geschlagen wurde. Beginn: 14.02.2016 – 15:30 MEZ

Hamburger SV

HSV steckt wieder mal in Krise und verbuchte schon seit sechs Runden keinen Sieg, so dass die Abstiegszone immer näher ist. Noch haben sie vier Punkte Vorsprung, aber wenn sie bald keinen Sieg verbuchen, könnte es kritisch werden, so dass dieses Duell gegen M’gladbach für die heutigen Gastgeber sehr wichtig ist. Vielleicht wären sie glücklicher, wenn sie in der Ferne spielen würden, denn in der aktuellen Saison verbuchten sie auswärts mehr Punkte, während sie zuhause mit Problemen zu kämpfen haben und nur zwei Siege verbucht haben, den Letzten Ende November. Den zweiten Saisonteil eröffneten sie mit zwei Niederlagen und zwar mit dem minimalen Ergebnis 1:2 und mit etwas mehr Glück konnten sie ja auch einen Sieg holen. In der letzten Runde holten sie einen Punkt, obwohl ein 1:1-Remis gegen Köln kein zu großer Erfolg ist.

Sie waren aber der schwächere Gegner und die Gäste haben sich einen Sieg verdient, so dass die Hamburger an ihrem Spiel arbeiten müssten. Nach Stuttgart wurden einige Änderungen vorgenommen und Diekmeier lief außen rechts nicht auf, während Spahic auf die Position des Innenverteidigers zurückgekehrt ist. Mittelfeldspieler Ilicevic ist gesperrt, so dass der Neuankömmling Drmic seine Gelegenheit bekommen, aber keine lobenswerte Leistung erbracht hat. Auch Diekmeier wird wieder mal auflaufen, während Innenverteidiger Djourou wegen Karten fehlen wird. Mittelfeldspieler Ekdal hat sich erholt, wird aber wahrscheinlich auf der Ersatzbank bleiben müssen.

Voraussichtliche Aufstellung HSV: Adler – Diekmeier, Cleber, Spahic, Ostrzolek – Kacar, Holtby – N.Müller, Hunt, Drmic – Lasogga

Borussia M’gladbach

Auch Borussia eröffnete den zweiten Saisonteil mit zwei Niederlagen, lieferte aber in der letzten Runde eine brillante Partie ab und verbuchte einen 5:1-Sieg gegen Werder. In diesem Duell lagen die heutigen Gäste schon bald 2:0 in Führung, so dass sie bis zum Spielende nur noch routinemäßige Arbeit leisten mussten. Innenverteidiger Christensen erzielte zwei Treffer und lieferte seine bis jetzt beste Partie ab, während auch die anderen Spieler wirklich brillant waren. Nach der Niederlage in Mainz nahm Trainer Schubert einige Änderungen vor und Elvedi lief außen rechts anstelle von Korb auf, was sich als gut erwiesen hat.

Dahoud ist ins Mittelfeld zurückgekehrt, was das Spiel jedenfalls positiv beeinflusst hat, während auch Hazard einigermaßen unerwartet seine Gelegenheit bekommen hat. Jetzt wäre es irgendwie logisch, nichts an der Aufstellung zu ändern, aber die Sperre von G. Xhaka ist abgelaufen, so dass man in der Startelf eine passenden Platzfür ihn finden sollte. Demnach könnte Nordveit auf die Ersatzbank verbannt werden oder vielleicht anstelle von Hinteregger auf der Position des Innenverteidigers auflaufen. Sie haben immer noch mit verletzungsbedingten Problemen zu kämpfen, denn A. Dominguez, Jantschke, N. Schulz, Herrmann und Hahn sind weiterhin außer Gefecht.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia M’gladbach: Sommer – Elvedi, Christensen, Hinteregger(Nordtveit), Wendt – Dahoud, G.Xhaka – Hazard, F.Johnson – Raffael, Stindl

Hamburger SV – Borussia M’gladbach TIPP

Die Spielform von HSV ist nicht gerade vielversprechend und fraglich ist, ob sie ihre Negativserie überhaupt stoppen können, denn sie spielen jetzt gegen einen sehr starken und unangenehmen Gegner. Wenn Köln in der letzten Runde in Hamburg die Oberhand gehabt hat, erwarten wir das Gleiche auch von Borussia, denn dieses Team wird ja zusätzlich ein besonderes Motiv wegen der überzeugenden Niederlage im ersten Saisonteil haben.

Tipp: Asian Handicap 0 Borussia M’gladbach

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,62 bei betvictor (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€