Hamburger SV – Eintracht Frankfurt 28.09.2014

Hamburger SV – Eintracht Frankfurt – Hier haben wir das letzte Spiel dieser Bundesligarunde. Es treffen auch zwei Teams aufeinander, die bis jetzt hauptsächlich unentschieden gespielt haben, wobei Eintracht auch einen Sieg hat und HSV nur zwei Remis. Eintracht hat auch sieben Tore erzielt und genauso viele Gegentore kassiert, während HSV noch keinen Treffer erzielt hat. Aber Eintracht hat den einzigen Sieg in der ersten Runde erzielt und hat also seit vier Runden nicht gewonnen. In der letzten Saison endeten beide gemeinsamen Duelle unentschieden. Beginn: 28.09.2014 – 17:30 MEZ

Hamburger SV

HSV hat weder einen Sieg geholt noch einen Treffer erzielt und damit wird die Agonie aus der letzten Saison fortgesetzt. Die Mannschaft hat zweimal unentschieden gespielt, aber alles in allem ist er sehr bescheiden. Nicht mal die gute Partie gegen Bayern, in der die Hamburger ein Remis geholt haben, konnte sie motivieren und sie haben am Mittwoch wieder verloren, dieses Mal in M´gladbach bei Borussia.

Zum ersten Mal wurden sie knapp bezwungen, was ein Fortschritt ist. Sie haben also in diesem Spiel nur einmal kapituliert, während sie auch selber weniger Torchancen hatten als beispielsweise in Hannover, als sie 0:2 verloren haben. Torwart Drobny musste seine Mannschaft in M´gladbach retten und Trainer Zinnbauer hat nach dem erfolgreichen Debütauftritt gegen Bayern erwartungsgemäß die gleiche Startelf rausgeschickt. Da es dann auf dem Platz etwas besser ausgesehen hat, sollte wahrscheinlich auch in diesem heutigen Duell die gleiche Startelf auflaufen.

Voraussichtliche Aufstellung HSV:  Drobny – Diekmeier, Djourou, Westermann, Ostrzolek – Behrami, Arslan – N.Muller, Holtby, Stieber – Lasogga

Eintracht Frankfurt

Eintracht hat bis jetzt drei Remis geholt und zwar jeweils 2:2, während sowohl der geholte Sieg als auch die kassierte Niederlage knapp waren. Die Frankfurter haben in der aktuellen Saison nur in einem Spiel kein Tor erzielt und sie sind immer wieder völlig unvorhersehbar. Das sieht man am besten in den letzten zwei Spielen. Am letzten Samstag in Gelsenkirchen haben sie gegen Schalke 2:0 geführt, später hatten sie auch einen Spieler mehr auf dem Platz, aber sie habe nicht gewonnen. Am Dienstag haben sie Mainz empfangen und waren 0:2 im Rückstand, während es am Ende ein 2:2-Remis gab.

Nach dem Spiel in Gelsenkirchen wurde Djakpa durch Oczipka ausgewechselt und anstatt des gesperrten Medojevic hat Piazon gespielt. Diese zwei erwähnten Spiele haben etwas gemeinsam und zwar hat in beiden Spielen Meier jeweils ein Tor erzielt, während Seferovic gegen Mainz getroffen hat. Negativ ist dass sich Torwart Trapp verletzt hat und wird in Hamburg nicht dabei sein. Das ist ein großes Handicap, da jetzt Wiedwald vors Tor kommen wird. Es kann aber auch sein, dass sich Trainer Schaaf für den erfahrenen Hildebrand entscheidet. Medojevic kommt zurück und Piazon wird auf die Ersatzbank verbannt.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht Frankfurt: Wiedwald – Chandler, Zambrano, Russ, Oczipka – Medojević – Ignjovski, Hasebe – Inui – Meier, Seferović

Hamburger SV – Eintracht Frankfurt TIPP

Vielleicht ist es endlich an der Zeit, dass HSV einen Sieg holt, aber gegen den unangenehmen Frankfurt ist das schwer vorherzusagen. Aber es ist wirklich Zeit für einen Treffer von HSV und das ist auch zu erwarten, während die Gäste sicher zurückschlagen können. Somit wird es ein torreiches Spiel werden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,73 bei bet365 (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!