Hamburger SV – SC Freiburg 08.05.2015, Bundesliga

Hamburger SV – SC Freiburg –  In dieses Kellerderby gehen diese beiden Teams mit ein wenig veränderten Rollen als es der Fall vor ein paar Runden gewesen ist. Nun befinden sich die Hamburger oberhalb der Gefahrenzone und somit stehen sie nicht mehr unter großem Druck, obwohl die Freiburger, die in der Gefahrenzone verweilen, nur einen Punkt weniger auf dem Konto haben, sodass immer noch alles offen ist. HSV hat endlich zwei Siege in Folge geholt, während Freiburg in den letzten fünf Spielen sieglos ist und außerdem hat er in den letzten zwei Heimspielen verloren. Im Hinspiel gab es ein torloses Remis, wobei wir dazu sagen sollen, das Freiburg in den letzten vier Auswärtsspielen in Hamburg ungeschlagen ist. Beginn: 08.05.2015 – 20:30 MEZ

Hamburger SV

Die Hamburger haben an den letzten zwei Spieltagen Siege geholt, sodass sie in den letzten drei Runden entspannter spielen können, obwohl sich die Situation schon nach diesem Spiel ändern könnte und zwar negativ, wenn sie verlieren sollten. Genauso können sie gewinnen und diese drei Punkte wären wahrscheinlich entscheidend im Kampf ums Überlaben. Beide Siege, die sie geholt haben, waren minimal.

Zuhause haben sie Augsburg bezwungen und zwar nach dem sie zwei Tore Vorsprung abgegeben haben, aber dank des Stürmers Lasoggi kamen sie zum Dreier. Am letzten Spieltag waren sie auch in Mainz in Führung, die sie abgegeben haben, aber dieses Mal war Mittelfeldspieler Kacar der Held des Spiels, der im Spielfinish zum Sieg getroffen hat. Trainer Labbadia hat nach dem Duell gegen Augsburg nur eine Änderung vorgenommen und es lief N. Müller auf, der sich aber schwer verletzte. Jetzt kehrt Stieber ins Team zurück, während Ilicevic verletzungsbedingt fraglich ist, was bedeutet, dass Jansen dieses Mal die Chance bekommen könnte.

Voraussichtliche Aufstellung HSV: Adler – Westermann, Djourou, Rajkovic, Ostrzolek – Kacar, Jansen – Stieber, van der Vaart, Olic – Lasogga

SC Freiburg

Die Freiburger befinden sich wieder völlig unerwartet in der Gefahrenzone, aber daran sind sie selber schuld, weil sie den günstigen Spielplan nicht ausgenutzt haben, denn mit zwei Heimsiegen wären sie jetzt fast sicher. Es ist interessant, dass sie jeweils einen Punkt auswärts gegen Schalke und Stuttgart ergattert haben, aber zuhause haben sie zuerst gegen Mainz verloren und dann am letzten Spieltag gegen Paderborn, was nicht passieren durfte. Sie haben nämlich geführt, aber in den letzten 20 Minuten haben sie zwei Gegentore kassiert und sie hatten keine Kraft mehr für eine Wendung. Auch die Remis wären gut in den Duellen gegen die direkten Mitkonkurrenten, aber sie haben es nicht geschafft. Am nächsten Spieltag werden sie gegen Bayern spielen und in der letzten Runde spielen sie auswärts gegen Hannover.

Nach dem Remis in Stuttgart hat Trainer die beiden Verteidiger Torrejon und Mitrovic auf die Ersatzbank verbannt und es liefen Krmas und Höfler auf, während der linke Außenspieler C. Günter Ersatz gewesen ist, Darida war dabei. Auch Klaus fehlte im Mittelfeld und all diese Änderungen haben sich als schlecht erwiesen. Nun haben einige Spieler Probleme mit den Verletzungen und zwar der großartige Torschütze Petersen, Frantz und Sorg. Wir erwarten weitere Änderungen. Petersen soll für dieses Duell fit sein.

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg: Bürki – Riether, Krmas, Mitrovic, C.Günter – Schuster, Darida – Schmid, Klaus – Mehmedi, Petersen

Hamburger SV – SC Freiburg TIPP

Es ist klar, dass dieses Spiel sehr wichtig für beide Rivalen ist und auf den ersten Blick gelten die Hamburger als Favoriten, vor allem weil sie zuhause spielen, aber die Freiburger sind unberechenbar und sie spielen gerne in Hamburg, sodass sie den Gastgebern viele Probleme bereiten könnten. Daher haben wir beschlossen auf ein torreiches Spiel zu tippen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,85 bei betvictor (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€