Hamburger SV – SC Freiburg 26.03.2014

Hamburger SV – SC Freiburg – Auch hier haben wir ein Kellerduell. HSV befindet sich auf der Position, die in die Abstiegsrelegation führt und Freiburg ist um zwei Positionen besser platziert und hat dazu noch zwei Punkte Vorsprung auf die Hanseaten. HSV spielt unbeständig, aber in letzter Zeit viel besser zuhause, wo in der Rückrunde auch alle Punkte erzielt wurden. Freiburg hat in den letzten zwei Runden zwei Siege geholt und ist richtig in Fahrt gekommen. In der Hinrunde hat HSV auswärts in Freiburg 3:0 gewonnen, aber Freiburg hat in den letzten drei Saisons jedes Mal in Hamburg die ganze Punkteausbeute geholt. Beginn: 26.03.2014 – 20:00 MEZ

Hamburger SV

HSV schafft es in letzter Zeit nicht zwei gute Partien in Folge abzulegen und hat in der aktuellen Rückrunde auswärts alle vier Spiele verloren. Nur die Heimspiele halten die heutigen Gastgeber übers Wasser, obwohl sie auch da nur ab und zu gut spielen. Das war der Fall gegen Borussia Dortmund und auch vor zwei Runden gegen Nürnberg waren sie gut, obwohl sie nur 2:1 gewonnen haben. Bei den letzten zwei Auswärtsspielen haben sie jeweils 0:1 verloren.

Gegen Nürnberg hatten sie viele Torchancen und in Stuttgart haben sie nur einmal ernsthaft gedroht, während in beiden Spielen die gleiche Aufstellung gespielt hat. Jetzt wird es sicher Veränderungen geben, da Calhanoglu in Stuttgart vom Platz verwiesen wurde und Ilicevic hat sich verletzt. Wahrscheinlich rutschen Jiracek und John rein, während sich Schütze Lasogga erholt hat und wahrscheinlich auf der Ersatzbank starten wird.

Voraussichtliche Aufstellung HSV:  Adler – Diekmeier, Djourou, Mancienne, Westermann – Jiracek, Badelj, Arslan, John – van der Vaart – Zoua

SC Freiburg

Freiburg haben eigentlich viele Fans bereits abgeschrieben. Aber jetzt ist die Mannschaft zu einem Gegner geworden, gegen den kein Team spielen möchte. Die Freiburger hatten eine Serie von sechs Spielen ohne Sieg, hatten Probleme mit der Torausbeute und sind eine der torineffizientesten Mannschaften der Liga gewesen. Das sind sie eigentlich immer noch, aber in den letzten zwei Spielen haben sie sieben Tore erzielt und zwei klare Siege geholt. Das war nämlich auch gegen direkte Mitkonkurrenten auf den Klassenerhalt. In Frankfurt sind sie gegen Eintracht in einer untergeordneten Rolle gewesen, haben aber fast alle Torchancen ausgenutzt und dabei vier Tore erzielt. Baumann war vor dem Tor großartig. Gegen Werder haben sie am Freitag dominiert und drei Tore erzielt, obwohl der gesperrte Fernandes nicht dabei gewesen ist.

Trainer Streich hat Klaus in die Startelf aufgestellt, der brilliert hat und somit wird jetzt mit der Rückkehr von Fernandes Guede auf die Ersatzbank verbannt. Guede ist in Frankfurt hervorragend gewesen aber gegen Werder war er nur solide. Streich hat auch rechts außen den erholten Mujdza aufgestellt und Sorg ging nackt links, während C. Günter auf der Ersatzbank sitzt.

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg: Baumann – Mujdža, Ginter, Krmas, Sorg – Schuster, Fernandes – Schmid, Klaus – Darida, Mehmedi

Hamburger SV – SC Freiburg TIPP

Bei Freiburg geht es bergauf und die Mannshaft spielt in Hamburg fast immer gut, aber HSV steht unter Druck und darf sich auf keinen Fall eine weitere Niederlage erlauben. Die Gastgeber spielen zuhause sehr gut und wir erwarten, dass sie in diesem Spieltempo weitermachen.

Tipp: Sieg HSV

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,10 bei bet365 (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)