Hamburger SV – Schalke 04 26.01.2014

Hamburger SV – Schalke – Die erste Runde in der Saisonfortsetzung wird von zwei alten Rivalen beendet. Beide Teams haben in der Hinrunde enttäuscht. HSV hat nur zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone und hat auch die meisten Gegentore der Liga kassiert. Im Rahmen des Pokals ist HSV aber erfolgreich und ist auch im Viertelfinale, während die Hinrunde mit drei Niederlagen beendet wurde. Schalke ist in der CL weiter und beim Pokalwettbewerb ist die Mannschaft sehr schnell ausgeschieden. Im Rahmen der Meisterschaft sind die Schalker Tabellensiebter, was für dieses Team doch eine schlechte Platzierung ist. In der Hinrunde war es in Gelsenkirchen 3:3, während in der letzten Saison HSV als Gastgeber 3:1 gewonnen hat. In den vorherigen Saisons sind die Duelle dieser Rivalen immer wieder sehr torreich gewesen. Beginn: 26.01.2014 – 17:30 MEZ

Hamburger SV

Wenn HSV keine guten Ergebnisse beim Pokalwettbewerb erzielt hätte, wäre die Hinrunde für die Mannschaft ein richtiger Flop. Was die Meisterschaft angeht war die Hinrunde wirklich schlecht, aber die übrigen Ergebnisse sind ja gut. Wenn man auch noch den einzelnen Wert der Mannschaft berücksichtigt, sollten die Hamburger um die internationalen Positionen kämpfen. Aber sie haben ganze 38 Gegentore kassiert und so läuft es halt nicht. Man sollte aber auch erwähnen, dass sie auch selber 33 Tore erzielt haben und zwar mehr als der zweitplatzierte Bayer. Das Problem ist also die Abwehr, aber die Mannschaft hat in der Winterpause keine Verstärkung in diesem Teil des Teams geholt. Ganz im Gegenteil wurde Stürmer Ola John von Benfica geholt sowie der junge Mittelfeldspieler von Juvetnus, Bouy.

Stürmer Rudnevs ist weg, also ist das Team jetzt auf dem gleichen Stand geblieben. In diesem Duell werden die Hamburger aber sehr angeschlagen sein, da Torwart Adler, Innenverteidiger Djourou, Mittelfeldspieler Arslan, Rincon und Beister nicht dabei sind, während wahrscheinlich auch Jansen nicht mitspielen kann. Aber am wichtigsten ist, dass van der Vaart und Lasogga gesund sind, da diese zwei Spieler in der Hinrunde die beste Leistung geliefert haben.

Voraussichtliche Aufstellung HSV:  Drobny – Diekmeier, Tah, Westermann, Lam – Badelj, Jiracek – Ilicevic, van der Vaart, Calhanoglu – Lasogga

Schalke 04

Schalke konnte die Hinrunde mit den CL-Ergebnissen retten, während die Pokalelimination eine wirklich große Enttäuschung gewesen ist. Die Mannschaft wurde auch noch zuhause gegen Hoffenheim bezwungen. Im Rahmen der Meisterschaft gab es viele Höhen und Tiefen. Am Ende landeten die Schalker auf dem siebten Tabellenplatz, aber sie haben auch nur fünf Punkte Rückstand auf den dritten Tabellenplatz. Aber das nutzt nichts wenn sie ihr Spiel nicht verbessern und zwar besonders auswärts. Sie hatten die meiste Zeit auch Probleme mit den Verletzungen und die Situation ist auch jetzt nicht viel besser. Sie haben Innenverteidiger Kirchhoff von Bayern dazu geholt, aber er ist jetzt verletzt.

Aus dem gleichen Grund sind auch Aogo, Clemens, Draxler, Hoger und J. Jones nicht dabei, also fast die Hälfte eines Teams. Stürmer Huntelaar hat sich endlich erholt, wird aber wahrscheinlich auf der Ersatzbank bleiben. Boateng wird in diesem Duell gegen HSV etwas defensiver wirken. Das Dilemma besteht bei Fuchs, der auf mehreren Positionen spielen kann und jetzt wahrscheinlich als offensiver Mittelfeldspieler agieren wird.

Voraussichtliche Aufstellung Schalke: Fahrmann – Uchida, Howedes, Matip, Kolašinac – Neustadter, Boateng – Farfan, M.Meyer, Fuchs – Szalai

Hamburger SV – Schalke 04 TIPP

Beide Teams haben viele Probleme mit den Verletzungen und die jeweilige Abwehr hat in der Hinrunde sowieso nicht viel geleistet. Nach der Statistik zu urteilen gab es in ihren gemeinsamen Duellen immer viele Tore und wenn man das berücksichtigt, dann ist das eine objektive Vorhersage.

Tipp: über 3 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,86 bei ladbrokes (alles bis 1,76 kann problemlos gespielt werden)