Hamburger SV – VfB Stuttgart 16.12.2014, Bundesliga

Hamburger SV – VfB Stuttgart / Bundesliga – Zwei große Mannschaften befinden sich im Tabellenkeller, aber dennoch ist das hier kein klassisches Kellerderby, weil HSV in letzter Zeit besser spielt, obwohl er es nicht schafft, zwei Siege in Folge zu holen. Den Stuttgartern gelingt es fast nichts in letzter Zeit und mit drei Punkten weniger auf dem Konto im Vergleich zum heutigen Gegner verweilen sie auf dem letzten Tabellenplatz. Am vergangenen Wochenende haben beide Mannschaften Remis gespielt. Darüber hinaus haben beide Teams bisher jeweils vier Remis eingefahren. Dies ist das 99. direkte Duell dieser Mannschaften in der Bundesliga und HSV war dabei erfolgreicher. Stuttgart wurde in Hamburg seit 2010 nicht bezwungen. Beginn: 16.12.2014 – 20:00 MEZ

Hamburger SV

In dieser Saison hat die Mannschaft aus Hamburg selten zwei niederlagelose Spiele in Folge abgeliefert  und da sie sich derzeit in einer solchen Situation befinden, können sie zufrieden sein. Es waren nicht zwei Siege, sondern ein Sieg und ein Remis, obwohl das Remis vom Samstag besonders wertvoll ist, weil sie ihre negative Serie in der Ferne endlich beendet haben. Neben diesem Remis in Freiburg haben sie in der Ferne nur noch ein Remis sowie den Sieg in Dortmund verbucht. Bisher haben sie also nur fünf Auswärtspunkte geholt und dabei nur zwei Tore erzielt. Ansonsten sind sie die ineffizienteste Mannschaft in der Liga.

In Freiburg haben sie ein torloses Remis eingefahren und der Held des Spiels war Torwart Drobny, der einen Elfmeter gleich zu Beginn des Spiels abgewehrt hat. Eine Runde davor siegten sie zuhause gegen Mainz. Im eigenen Stadion befinden sie sich also in einer Serie von drei Siegen in Folge und diese Serie wollen sie unbedingt fortsetzten. Nach der Rückkehr von Behrami ins Team, kam Jiracek auf die Ersatzbank und das war die einzige Änderung im Spiel gegen Freiburg. Nun erwarten wir eine weitere Änderung, weil sich Verteidiger Cleber verletzt hat und für dieses Spiel fraglich ist. Der Ersatz wäre in diesem Fall Kacer, weil Westermann und Rajkovic noch nicht bereit sind.

Voraussichtliche Aufstellung HSV: Drobny – Diekmeier, Djourou, Kacar, Marcos – Behrami, van der Vaart – N.Muller, Holtby, Rudnevs – Lasogga

VfB Stuttgart

In drei gespielten Begegnungen unter der Leitung des neuen Trainers Huub Stevens haben die Stuttgarter jeweils einen Sieg, eine Niederlage und ein Remis verbucht. Der Sieg war wirklich sehr überzeugend und zwar gegen Freiburg, während die Heimniederlage gegen Schalke noch überzeugender gewesen ist. Danach folgte ein Remis in Mainz. Das war kein schlechtes Ergebnis, aber ein Blick auf die Tabelle entdeckt, dass sie die letztplatzierte Mannschaft in der Liga sind und das bedeutet, dass sie sich keine ruhige Winterpause erlauben können, vor allem wenn sie in diesem Spiel nicht triumphieren. Enttäuscht nach dem Debakel gegen Schalke hat Stevens zahlreiche Änderungen in der Aufstellung und der Formation vorgenommen.

Sogar fünf neue Spieler haben in Mainz gespielt und das erwies sich als eine nicht so schlechte Entscheidung, obwohl sie in untergeordneter Position waren. Schwab spielte rechts außen, während Sakai links agierte. Niedermeier spielte in der Abwehr anstelle vom verletzten Rudiger, während Orio Romeu im Mittelfeld und Ginczek im Angriff agierten. Es ist schwer vorherzusagen, was Stevens jetzt ändern könnte. Harnik wird vielleicht auflaufen, weil er letztes Mal verletzungsbedingt ausfiel.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Schwaab, Baumgartl, Niedermeier, G.Sakai – Oriol Romeu, Gentner – Klein, Harnik, Hlousek – Ti.Werner

Hamburger SV – VfB Stuttgart TIPP

Zuhause liefern die Hamburger gute Partien ab und sind etwas effizienter als auswärts, weshalb sie auch in diesem Duell sicherlich auf Sieg spielen werden. Auf der anderen Seite ist Stuttgart, mit dem man nie genau weiß und der gelegentlich brilliert. Die Gäste haben nämlich ihre Torumsetzung ein wenig verbessert, vor allem in der Ferne, weshalb auch sie ein positives Ergebnis in dieser Begegnung erwarten. Daher tippen wir auf ein torreiches Spiel.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,90 bei betvictor (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€