Hamburger SV – VfB Stuttgart, 21.10.12 – Bundesliga

Hier haben wir ein klassisches Bundesligaspiel, wobei keine der beiden Mannschaften seit Jahren an der Tabellenspitze gewesen ist. Die aktuelle Saison bildet da keine Ausnahme. Wieder befinden sich sowohl HSV als auch Stuttgart in der Tabellenmitte bzw. in der unteren Tabellenhälfte. Beide Teams haben schlecht gestartet, HSV sogar noch schlechter, da die Hamburger einige Spiele verloren und die Schwaben hauptsächlich unentschieden gespielt haben. Dann sind beide Mannschaften besser geworden, wobei die Leistungssteigerung beim HSV viel besser zur Geltung kommt, da die Hanseaten jetzt um sieben Positionen besser als der heutige Gegner platziert sind. In der letzten Saison hat keiner der beiden Vereine den Heimvorteil in den gemeinsamen Duellen ausgenutzt. HSV hat in Stuttgart einen 2:1-Auswärtssieg geholt, während es in Hamburg 4:0 für die Schwaben gewesen ist. Beginn: 21.10.2012 – 17:30

Beim HSV erinnert sich anscheinend niemand mehr an diese Krise vom Saisonanfang. Warum sollte man auch, wenn sich die Hanseaten in einer Serie von vier Spielen ohne Niederlage befinden. Davon wurden sogar drei Spiele gewonnen. Das einzige Remis hätte auch ein Sieg werden können, wenn sie nicht unglücklicherweise in der Schlussphase des Spiels einen Gegentreffer kassiert hätten. In den ersten zwei Spielen der erwähnten Serie haben sie viele Tore erzielt und viele Gegentore kassiert. Dann hat aber der fantastische Torwart Rene Adler sein Netz in den letzten zwei Spielen versiegelt, sodass gegen Hannover und auswärts bei Fürth jeweils ein erzieltes Tor für den Sieg ausgereicht hat. Die drei Auftaktniederlagen erwähnt keiner mehr und die Zentralfigur ist weiterhin Niederländer van der Vaart, mit dessen Ankunft der Fortschritt angefangen hat. Er ist in der letzten Runde nicht gerade auf dem erwarteten Niveau gewesen, aber sie haben auch ohne seinen Beitrag gewonnen, was erfreulich ist. Er hat am Dienstag mit der niederländischen Nationalmannschaft ein Tor erzielt, aber dafür hat er sich auch leichter verletzt, was Trainer Fink natürlich Sorgen bereitet. Wie es aussieht, wird aber van der Vaart spielbereit sein. Ein weiterer wichtiger Mittelfeldspieler, der das Spiel merklich verbessert hat, ist fraglich und zwar der Kroate Milan Badelj. Sein Auftritt ist fraglich und wenn er nicht mitspielen sollte, wird einer von den erholten Spielern Rincon oder Kacar ins Team reinrutschen. Der linke Außenspieler Aogo hat sich erholt, was also bedeutet, dass nur Ilicevic von den Stammspielern nicht dabei ist. Man sollte noch erwähnen, dass Fink dort wo er nicht dazu gezwungen ist, keine Veränderungen vornehmen wird.

Voraussichtliche Aufstellung HSV: Adler – Diekmeier, Mancienne, Westermann, Jansen – Arslan, Badelj(Rincon) – Son, van der Vaart, Jiraček – Rudnevs

Den Problemen von Stuttgart ist kein Ende in Sicht. Als die Schwaben in der sechsten Runde einen 2:0-Sieg geholt haben und zwar auswärts bei Nürnberg, sah es so aus, als ob die bessere Spielphase kommt. Aber es kam trotzdem anders, denn sie wurden im Rahmen der Europaliga beim norwegischen Molde 0:2 bezwungen und in der letzten Runde haben sie zuhause nur unentschieden gespielt, wobei der Gegner der unangenehme Bayer Leverkusen gewesen ist, was als eine kleine Entschuldigung durchgehen könnte. In Bayer-Spiel gab es viele Wendungen und Stürmer Ibisevic hat sich wieder als der Retter und der wichtigste Spieler erwiesen, indem er zwei Tore erzielt hat. Die Abwehr konnte aber nicht mithalten und hat genauso viele Gegentreffer kassiert. Ibisevic hat noch das entscheidende Tor in Nürnberg erzielt, während er in der Europaliga ebenfalls Treffer erzielt hat, obwohl Stuttgart dort einen Heimremis und eine Auswärtsniederlage hat. Das Fehlen von Innenverteidiger Tasci hat sich als das größte Handicap gegen Bayer erwiesen, da Maza auf dieser Position nicht so gut gespielt hat. Jetzt kommt Tasci zurück und Trainer Labbadia wird wahrscheinlich die gleiche Aufstellung rausschicken, die gegen Nürnberg gewonnen hat. In der Zwischenzeit hat sich Stürmer Cacau verletzt, aber er sitzt sowieso hauptsächlich auf der Ersatzbank.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Sakai, Tasci, Niedermeier, Boka – Kvist – Gentner, Holzhauser – Harnik, Traore – Ibišević.

Die Mannschaften sind vielleicht der Qualität nach gleichwertig, aber der HSV ist momentan richtig in Fahrt gekommen, spielt viel besser und Stuttgart kann die Gastgeber wohl kaum bezwingen. Ein Remis ist wohl möglich, also werden wir uns für diesen eher unwahrscheinlichen Fall absichern, aber wir müssen sagen, dass der Gastgeber dem Sieg näher ist.

Tipp: Asian Handicap 0 HSV

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,67 bei 10bet (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=”http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1300841″ title=”Statistiken Hamburger SV – VfB Stuttgart”]