Hamburger SV – VfL Wolfsburg 19.04.2014

Hamburger SV – VfL Wolfsburg – Diese Begegnung wird durch einen Kampf um den Klassenerhalt und den Kampf um die CL-Platzierung gekennzeichnet. HSV steht stark unter Druck, da sich die Mannschaft auf der Playoff-Position auf den Klassenerhalt befindet und nur einen Punkt Vorsprung auf den direkten Abstieg hat. Wolfsburg ist aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden und widmet sich jetzt ganz der Meisterschaft, wo die Mannschaft die CL-Teilnahme schaffen möchte und auch einen Punkt Rückstand auf dieses Ziel hat. In der letzten Runde wurde HSV bezwungen und Wolfsburg hat gewonnen, während es im Hinspiel 1:1 gewesen ist. Interessant ist, dass von den letzten fünf gemeinsamen Duellen vier jeweils 1:1 geendet haben und HSV hat zuhause Wolfsburg seit 2007 nicht bezwungen. Beginn: 19.04.2014 – 18:30 MEZ

Hamburger SV

HSV ist in der Geschichte des Vereins noch nie in die zweite Liga abgestiegen und in dieser Saison ist es richtig knapp. Die Hamburger können zwar immer noch selber über ihr Schicksal entscheiden, aber sie spielen nicht gut und außer diesem heutigen Heimspiel, werden sie noch Bayern empfangen. Das kann gut aber auch schlecht sein und zwar hängt es davon ab, wie ernst die Bayern dieses Duell antreten werden. Aber davor müssen die heutigen Gastgeber Wolfsburg bezwingen. Sie spielen ja zuhause gut und haben auch Borussia Dortmund sowie vor zwei Runden auch Bayer bezwungen.

Am letzten Wochenende haben sie auswärts bei Hannover gespielt und da hatten sie die Möglichkeit eine ruhige Schlussphase der Saison zu sichern. Sie wurden aber durch ein kassiertes Gegentor vier Minuten vor dem Ende bezwungen. Sie wurden völlig überspielt und nur Torwart Adler ist der Grund warum es keine klare Niederlage gewesen ist. Jetzt sind neue Probleme dazugekommen. Van der Vaart hat sich verletzt und ist somit auf die etwas längere Liste der verletzen Spieler gekommen. Auch Westermann ist fraglich und in diesem Fall würde Jiracek nach links außen kommen, während Rincon im Mittelfeld spielen würde.

Voraussichtliche Aufstellung HSV:  Adler – Diekmeier, Djourou, Mancienne, Westermann(Rincon) – Jiracek, Tesche, Arslan, Iličević – Calhanoglu – Zoua

VfL Wolfsburg

Wolfsburg spielt zwar gut aber nicht gut genug um beim Pokalfinale dabei zu sein. Um Borussia Dortmund zu bezwingen muss man nämlich hervorragend spielen und den Wölfen ist das in nur zehn Tagen zweimal nicht gelungen. Im Rahmen der Meisterschaft hatten sie sogar die Führung, während sie beim Pokalspiel am Dienstag nur Torchancen versiebt haben, während der Gegner zwei Tore erzielt und gewonnen hat. Die Wölfe konnten das Innere des Tors einfach nicht treffen und somit konnten sie auch nicht das Finale erreichen. Jetzt bleibt noch der Kampf um die CL-Teilnahme und im schlimmsten Fall müssen sie die EL-teilnahme verteidigen.

HSV ist aber auch nicht so gut wie Borussia, aber die Wölfe haben in dieser Saison auswärts viele Mankos gezeigt. Darüber hinaus hat sich Mittelfeldspieler Junior Malanda verletzt und Trainer Hecking muss jetzt entscheiden, ob er mit Medojevic oder Arnold auf dieser Position starten wird. Wenn es Arnold wird, wird dann D. Caligiuri auf seine Position reinrutschen. Rodriguez kommt sicher nach links außen zurück.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Grun – Trasch, Naldo, Knoche, Rodriguez – Luiz Gustavo, Medojević(D.Caligiuri) – Arnold, de Bruyne, Perišić – Olić

Hamburger SV – VfL Wolfsburg TIPP

Es ist ein ganz offenes Spiel zu erwarten. Ein Remis passt keinem der Teams und HSV spielt zuhause sowieso immer offensiv. Das Problem stellt die Abwesenheit von Spielern dar und dadurch bekommen die Gäste mehr Angriffsraum. Es sollte somit ein torreiches Spiel werden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,60 bei betvictor (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)