Hannover 96 – 1.FC Nürnberg, 26.09.12 – Bundesliga

Hannover und Nürnberg befinden sich an der Tabellenspitze der Bundesliga und haben jeweils sieben Punkte. In den ersten drei Runden wurden die Teams nicht bezwungen, wobei sie jeweils zwei Siege geholt und ein Mal unentschieden gespielt haben. Die Ergebnisse sind aber etwas unterschiedlich verteilt gewesen. In der letzten Runde wurden beide Teams bezwungen und zwar Hannover auswärts und Nürnberg zuhause. Der Unterschied besteht darin, dass Hannover mehr Tore erzielt hat, aber dafür mehr Gegentore kassiert hat und dazu noch bei der Europaliga mitspielt, was nicht unwichtig ist. Bis jetzt haben die beiden Teams 32 gemeinsame Bundesligaduelle absolviert und die Ergebnisse sind fast ausgeglichen, wobei Nürnberg einen Sieg und drei erzielte Tore mehr hat. In der letzten Saison hat Hannover beide direkte Duelle gegen Nürnberg gewonnen. Beginn: 26.09.2012 – 20:00

Die 96er wurden am Sonntag bezwungen, aber das musste ja früher oder später passieren. Sie haben in allen Spielen hervorragend gespielt, ausgenommen die letzte Runde. Wenn man drei Bundesliga-, fünf Europaligarunden und DFB-Pokalerstrunde berücksichtigt, sind es neun Spiele ohne Niederlage. In dieser Zeit haben sie auch die Sympathien vieler Fußballfans gewonnen, da sie einen schönen und offensiven Fußball gespielt haben. Auch gegen Hoffenheim haben sie in diesem Spielstil gespielt, wobei sie aber sehr erschöpft gewesen sind. Sie haben gegen Hoffenheim erst geführt, aber die Führung hat nicht lange gehalten, da sie bis zum Ende drei Gegentore kassiert haben. Erwartungsgemäß hat Trainer Slomka einige Veränderungen vorgenommen, da ihm klar ist, dass er ein paar Spieler auswechseln muss, damit sie sich ausruhen können. Innenverteidiger Haggui war auf der Ersatzbank, Mittelfeldspieler Andreasen war gar nicht in der Aufstellung, während der beste Spieler des Teams Huszti kartenbedingt nicht mitspielen durfte. In diesem Spiel kommt Huszti zurück, genau wie Andreasen, aber es bleibt das Problem auf der linken Außenseite, wo sowohl Pander als auch C. Schulz verletzt sind, sodass wieder auf dieser Position Rausch wirken wird.  Eine gute Nachricht ist, dass Stürmer M. Diouf fit ist, aber vorerst bleibt er auf der Ersatzbank.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – Cherundolo, Eggimann, Felipe, Rausch – Pinto, Andreasen – Huszti, Stindl – Schlaudraff, Sobiech

Nürnberg hat alles in allem keinen so guten Eindruck wie Hannover hinterlassen, da die Mannschaft in der ersten Pokalrunde bezwungen wurde, aber in der Bundesliga wurden die Erwartungen weit übertroffen. Die heutigen Gäste haben in den ersten drei Runden kein so leichtes Programm gehabt und haben dabei sieben Punkte geholt. Sie haben auswärts HSV und Borussia M´gladbach bezwungen, was wirklich lobenswert ist, während sie zuhause gegen den Meister aus Dortmund unentschieden gespielt haben. Die positive Serie wurde gegen Eintracht Frankfurt beendet. In diesem Spiel haben die Franken vielleicht die größten Erwartungen gehabt und sind aber ziemlich enttäuscht gewesen, wobei sie eigentlich selber schuld sind, da die Abwehr sehr schlecht gespielt hat. In der Schlussphase hätten sie mit ein wenig Glück einen Punkt holen können, aber es blieb 1:2. Trainer Hecking hat die gleiche Aufstellung rausgeschickt, die auch in M´gladbach gewonnen hat, was auch logisch war, aber sie haben erst in der letzten halben Stunde gut gespielt, als Hecking ein paar Auswechselungen vorgenommen hat. Gebhart und Frantz haben ein gute Leistung abgelegt und die dritte Auswechselung Polter hat sogar einen Treffer erzielt und er hatte sogar eine weitere gute Torchance für den Ausgleich. Man sollte also erwarten, dass zumindest einer von den erwähnten Spieler in Hannover in der Startelf sein wird und vielleicht sogar alle drei Spieler.

Voraussichtliche Aufstellung Nürnberg: R.Schafer, Chandler, Nilsson, Klose, Pinola – Simons, Balitsch – Frantz, Kiyotake, Esswein – Pekhart

Die 96er wurden wohl kaum wegen einer Niederlage aus ihrem Spielrhythmus geworfen. Sie sind gegen Hoffenheim nicht vollzählig gewesen und jetzt kommen ein paar Spieler zurück, also erwarten wir, dass sie wieder auf dem hohen Spielniveau sind. Nürnberg ist zwar ein wenig angeschlagen, aber auswärts spielen die Nürnberger irgendwie gefährlicher und gerade deswegen werden wir uns ein wenig absichern, obwohl wir an den Heimsieg glauben.

Tipp: Asian Handicap 0 Hannover

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,62 bei 10bet (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=”http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1300812″ title=”Statistiken Hannover 96 – 1.FC Nürnberg”]