Hannover 96 – Hamburger SV 12.04.2014

Hannover 96 – Hamburger SV – Hier haben wir einen der Kellerduelle in dieser Bundesligarunde, obwohl Hannover vor nicht so langer Zeit, von der gefährlichen Zone sehr weit entfernt gewesen ist. Die Mannschaft war in der Tabellenmitte, während HSV schon lange in der Gefahrenzone ist. In diesem gemeinsamen Duell könnten die Gastgeber mit einem eventuellen Sieg eine etwas gemütlichere Tabellenplatzierung erreichen, während die Gäste mit einem eventuellen Sieg, die Situation deutlich komplizierter gestalten würden. Beide Teams weisen eine ziemlich schlechte Spielform vor, wobei Hannover doch vier Niederlagen in Folge hat. HSV hat nach drei Misserfolgen in der letzten Runde Bayer bezwungen und konnte somit die Playoff-Position auf den Klassenerhalt behalten. In der Hinrunde hat HSV zuhause gegen Hannover 3:1 gewonnen, aber in der letzten Saison hat HSV zuhause 1:5 verloren. Beginn: 12.04.2014 – 15:30 MEZ

Hannover 96

Hannover ist das beste Beispiel dafür, dass man sich in der Bundesliga nicht entspannen darf solange mach das gewünschte Ziel auch schriftliche nicht erreicht hat. Nach einer schlechten Hinrunde, in der die Mannschaft auswärts keinen Sieg geholt hat, wollten die 96er nur noch den Klassenerhalt schaffen. Mit der Ankunft von Trainer Korkut haben sie ein paar gute Ergebnisse in Folge erzielt und sind in der Tabellenmitte gewesen. Aber dann haben sie sich entspannt und sind in eine negative Serie von vier Niederlagen in Folge geraten. In den letzten zehn Runden haben sie nur fünf Punkte erzielt und jetzt sind die Alarmglocken an. Die Abstiegszone ist nämlich nur zwei Punkte unter ihnen.

Die erwähnte Serie von vier Niederlagen ist immer noch aktuell und der Höhepunkt war die schwere 0:3-Niederlage gegen den letztplatzierten Braunschweig in der letzten Runde.  Kokut hat es nach der Heimniederlage gegen Werder mit einer Reihe von Veränderungen versucht aber es wurde nur noch schlimmer. Jetzt wird es zu neuen Veränderungen kommen, während Hoffmann und Huszti kartenbedingt nicht dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – H.Sakai, Andreasen, C.Schulz, Prib – Schmiedebach, Stindl – Schlaudraff, Bittencourt – Rudnevs, Ya Konan

Hamburger SV

HSV ist an der Abstiegsgrenze und spielt in letzter Zeit unbeständig. Genauer gesagt läuft es zuhause gut und auswärts ideenlos und schlecht. Alles in allem hat die Mannschaft nur zwei Auswärtssiege geholt. Der letzte dieser Siege war Ende Oktober letztes Jahr und den letzten Punkt haben die Hamburger Ende November erzielt. Seitdem haben sie alle Auswärtsspiele verloren und haben auch die meisten Gegentore in der Liga kassiert. Wenn sie den Klassenerhalt schaffen möchten, werden sie das bis zum Saisonende unbedingt ändern müssen und das Spiel gegen Hannover sieht wie eine gute Gelegenheit dafür aus.

HSV hat in letzter Zeit viele Probleme mit den Verletzungen und seit neuestem hat sich Mittelfeldspieler Badelj verletzt. Er musste in der letzten Runde früher ausgewechselt werden, als HSV den sehr wichtigen Sieg gegen Bayern geholt hat. Es war gar nicht leicht und die Hamburger haben erst in der Spielschlussphase ein Tor erzielt. Für dieses heutige Duell hat Trainer Slomka zwei Veränderungen angekündigt. Rincon sollte Badelj vertreten und Ilicevic rutscht anstatt Jiracek rein.

Voraussichtliche Aufstellung HSV: Adler – Diekmeier, Djourou, Mancienne, Westermann – Calhanoglu, Rincon, Arslan, Iličević – van der Vaart – Zoua

Hannover 96 – Hamburger SV TIPP

Obwohl in beiden Mannschaften die besten Angriffsspieler fehlen, ist die Abwehr sowohl von Hannover als auch von HSV nicht gerade vertrauenserweckend und deswegen erwarten wir ein torreiches Spiel. Die Gastgeber dürfen sich keine Niederlage mehr erlauben und ein Remis passt keinem der Gegner, also werden sie beide auf den Sieg spielen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei bet365 (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)