Hannover 96 – Hamburger SV, 23.02.13 – Bundesliga

Dieses Nordderby ist eine sehr interessante Partie und zwar nicht nur aufgrund der Nachbarschaft der beiden Vereine, sondern aufgrund der momentanen Tabellenplatzierung. Der Gastgeber aus Hannover ist zurzeit auf dem achten Platz, während der Gast aus Hamburg um zwei Plätze besser ist. In der Hinrunde haben die Hamburger ihr Heimspiel gegen Hannover 1:0 gewonnen. Beginn: 23.02.2013 – 15:30

Die 96er haben den großen Wunsch gehabt, ins EL-Viertelfinale einzuziehen, aber der russische Anzhi ist einfach zu stark gewesen. Sie versuchten 1:3-Hinspielrückstand aufzuholen, aber nach der Führung im Rückspiel spielten sie zu offen und kassierten den Ausgleich, somit das Rückspiel 1:1 endete. Trainer Slomka hat kaum taktiert, da er auf den Platz seine stärkste Offensivaufstellung geschickt hat, in der er sogar drei Angreifer aufgestellt hat. Heute wird er wieder ein paar Sachen ändern, da einige Spieler sehr müde sind. Schlaudraff sollte wieder in die Startelf kommen, da er ziemlich ausgeruht sein sollte. Im Mittelfeld erwarten wir neben Pinto Hoffmann, der auch fit sein müsste. Wären Cherundolo, Felipe, Andreasen, Stindl und Eggimann nicht verletzt, dann würde Slomka noch mehr ändern.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – H.Sakai, Djourou, C.Schulz, Pocognoli – Hoffmann, Pinto – Schlaudraff, Huszti – Ya Konan, M.Diouf

Die Hanseaten haben sich in der Woche ausgeruht und auf dieses Nordderby vorbereitet. Davor haben sie gegen die beiden Borussia gespielt und beide Spiele sehr gut gemeistert. Das hat niemand erwartet, da sie davor von Frankfurt mitten in Hamburg bezwungen wurden. In Dortmund haben sie sehr schlau gespielt und alle Möglichkeiten ausgenutzt. Gegen die M´gladbacher Borussia haben sie den Gegner müde gespielt, der zu diesem Spiel ehe sehr ausgelaugt angereist ist. Jetzt haben sie einen ähnlichen Gegner vor sich, der auch in der Woche gespielt hat und sicherlich müde ist. Am letzten Spieltag hat sich Mittelfeldgenie van der Vaart ausgezeichnet, da er nicht nur sehr gut gespielt hat, sondern den entscheidenden Siegestreffer erzielt hat. Heute müssen sie wieder ohne den gesperrten Verteidiger Bruma auskommen, der gesperrt ist. Er wird weiterhin von Rajkovic vertreten. Torwart Adler kommt auch zurück, somit nur Mancienne, Ilicevic und der erwähnte Bruma ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung HSV: Adler – Diekmeier, Rajković, Westermann, Jansen – Badelj – Skjelbred, Aogo – van der Vaart – Rudnevs, Son

Dies wird sicherlich ein sehr gutes Spiel, aber wir erwarten nicht so viele Tore, wie die Meisten. Obwohl die 96er relativ müde sind, sehen wir sie im leichten Vorteil, weil sie zuhause spielen. Andererseits wäre der HSV mit einem Remis auch zufrieden.

Tipp: Asian Handicap 0 Hannover

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,93 bei bet365 (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Hannover 96 – Hamburger SV