Hannover 96 – Hertha BSC 04.10.2013

Hannover 96 – Hertha BSC – Dies ist das erste Spiel dieser Bundesligarunde und es handelt sich gleich um ein sehr interessantes Duell, da sich beide Teams sehr weit oben befinden, was man eigentlich nicht erwartet hätte. Hannover ist Tabellenvierter und hat alle Punkte zuhause erzielt, während Hertha, mit einem Punkt weniger eine Position darunter platziert ist und hat ebenfalls die meisten Punkte vor den eigenen Fans geholt. Beide Teams wurden in der zweiten Pokalrunde eliminiert und haben in den letzten drei Runden jeweils nur einen Sieg geholt. Hertha ist in den direkten Duellen deutlich besser und hat keinen der beiden letzten Gastauftritte in Hannover verloren, dafür haben die 96er vor zwei Saisons in Berlin gewonnen. Beginn: 04.10.2013 – 20:30 MEZ

Hannover 96

Hannover ist schon seit Jahren als eine Heimmannschaft bekannt, aber nie war diese Tatsache so ausgeprägt wie am Anfang dieser Saison. Als ob es sich um zwei ganz unterschiedliche Teams handeln würde, da die 96er völlig anders zuhause und auswärts spielen. Sie haben als einziges Team der Liga noch keinen Auswärtstreffer erzielt und eines von drei Teams, die keinen Auswärtspunkt geholt haben. Gleichzeitig sind sie eins von vier Teams, die die maximale Punktzahl zuhause erzielt haben, weswegen sie sich auf dem tollen vierten Platz befinden. Jetzt müssen sie nur diese Serie von Heimsiegen fortsetzen, was aber nicht leicht sein wird, da ihre Spielform nachlässt. Neben den klaren Auswärtsniederlagen, auch die Pokalniederlage in München eingeschlossen, haben sie auch beim letzten Heimspiel sehr schwer gewonnen, als Augsburg 2:1 bezwungen wurde und zwar durch das erzielte Tor nur eine Minute vor dem Ende. Man merkt dass der verletzte Stürmer M. Diouf nicht dabei ist und jetzt ist auch noch Innenverteidiger Sane verletzt, der für dieses Spiel fraglich ist und wenn er nicht mitspielt, wird ihn wahrscheinlich C. Schulz vertreten, da auch Felipe nicht zur Verfügung steht.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – H.Sakai, Marcelo, C.Schulz, Pocognoli – Stindl, Andreasen – Bittencourt, Huszti, Schlaudraff – Ya Konan

Hertha BSC

Hertha erzielt auch die meisten Punkte zuhause, hat aber auch noch zwei Auswärtsremis auf dem Konto. Die Mannschaft wartet immer noch auf den ersten Sieg, ist aber alles in allem nicht unzufrieden. Nur das Pokalausscheiden haben die heutigen Gastgeber vielleicht nicht geplant, aber sie haben auswärts beim unangenehmen Zweitligisten K´lautern gespielt, also ist es auch keine Blamage. Das war die Zeit als sie in eine Krise geraten sind und in vier Spielen dreimal bezwungen wurden, wobei sie nur einmal unentschieden gespielt haben und zwar beim schwachen Freiburg. Seit der letzten Runde sind sie wieder auf dem Siegespfad und zwar als sie in Berlin Mainz bezwungen haben. Es gab zwar Probleme und sie haben in der ersten Halbzeit schlecht gespielt, weswegen die Gäste in Führung lagen. Aber Trainer Luhukay hat den ehemaligen Spieler von Mainz Allagui eingewechselt und er hat zu den zwei erzielten Toren geführt. Jetzt ist er klar in der Startelf und Cigerci wird wahrscheinlich auf die Ersatzbank verbannt, während Ndjeng, Baumjohann und Brooks verletzungsbedingt auch weiterhin nicht dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Kraft – Pekarik, Lustenberger, S.Langkamp, van den Bergh – Hosogai, Skjelbred – Ronny, Allagui, Ben-Hatira – Ramos

Hannover 96 – Hertha BSC TIPP

Hier haben wir zwei gleichwertige Gegner und Hannover ist nur wegen des Heimvorteils vorne. Deswegen ist es in diesem Duell vielleicht sicherer auf die Toranzahl zu tippen, da Hertha auf jeden Fall in der Lage ist ein, zwei Treffer zu erzielen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei betvictor (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!