Hannover 96 – VfB Stuttgart, 07.04.13 – Bundesliga

Die beiden Vereine haben die meisten Experten im Kampf um die internationalen Tabellenplätz erwartet, aber nur die 96er haben diese Erwartungen gerechtfertigt. Die Schwaben sind irgendwo im Niemandsland der Tabelle und können nicht mehr in den Kampf um die Spitzenplätze eingreifen. In der Hinrunde gab es in Stuttgart einen 4:2-Auswärtssieg der 96er.  Beginn: 07.04.2013 – 17:30

Nach drei sieglosen Runden gewannen die 96er wieder mal ein Spiel und zwar am letzten Spieltag in Augsburg. Gerade bei diesem Gastauftritt hat es niemand erwartet, weil der FCA einen großen Abstiegskampf führt und dazu noch in letzter Zeit gar nicht mal so schlecht spielt. Bei dieser Partie waren die 96er nicht besser, aber sie hatten zwei Geistesblitze und erzielten dabei zwei Tore. Das Hauptproblem der Niedersachsen ist die schlechte Spielform der Angreifer. Bei den letzten drei Spielen hat der Angriff gerade mal ein Tor erzielt und in Augsburg wurde das Spiel vom Mittelfeldspieler Rausch gerettet. In Augsburg haben sie zwar ohne den besten Torschützen Diouf spielen müssen, weil er eine Kartensperre aussitzen musste, aber das Offensivtrio Ya Konan-Abdellaoue-Schlaudraff war dabei, aber ohne Erfolg. Heute kehrt Diouf in die Startelf zurück, genauso wie Mittelfeldspieler Pinto, somit Schlaudraff und Schmiedebach auf die Ersatzbank verbannt werden. Trainer Slomka könnte auch die Außenpositionen neu besetzen, was bedeutet, dass Chahed und Pander ausgewechselt werden. Es fehlen weiterhin Andreasen, Stindl, Huszti und Eggimann.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – Cherundolo, Djourou, C.Schulz, Pocognoli – Pinto, Hoffmann – Ya Konan, Rausch – Abdellaoue, M.Diouf

Bei den Schwaben kann man nicht behaupten, dass sie schlecht spielen, aber dafür kann man sagen, dass die Ergebnisse gar nicht im Einklang mit ihrer Spielweise sind. Nach dem EL-Aus gegen Lazio, wo sie machtlos waren, kam ein Auswärtssieg in Frankfurt, was schon die besseren Tage der Schwaben angekündigt hat, aber direkt nach diesem Gastauftritt kam die Dortmunder Borussia nach Stuttgart. Wie die Meisten von uns wissen, spielen die Borussen zurzeit einfach fantastisch und dementsprechend haben sie das Spiel 2:1 gewonnen. Die Schwaben traten mutig auf und wurden keinesfalls von den Dortmundern dominiert, aber nach der gelb-roten Karte des Verteidigers Niedermeier wurden sie von den Gästen aus Dortmund mit dem zweiten Gegentor bestraft. Man muss eigentlich zugeben, dass sie bei dieser Partie einen Punkt verdient hätten. Heute fehlt außer den gesperrten Niedermeier noch Mittelfeldspieler Harnik, aber dafür kehren Innenverteidiger Tasci, Außenverteidiger Molinaro und Mittelfeldspieler Kvist ins erste Team zurück, somit Trainer Labbadia schon genügend Spieler zur Verfügung hat.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – G.Sakai, Felipe, Tasci, Molinaro – Kvist – Gentner, Boka – Maxim, Traore – Ibišević

Hier haben wir auf der einen Seite eine Heimmannschaft, die jedem Gegner viele Tore einschenkt, und auf der anderen Seite eine Auswärtsmannschaft, die eine der gefährlichsten Auswärtsmannschaften der Liga ist. Diese Partie könnte also sehr spannend werden und vor allem begleitet von vielen Toren auf beiden Seiten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,78 bei betvictor (alles bis 1,69 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Hannover 96 – VfB Stuttgart