Hannover 96 – VfB Stuttgart 25.04.2014

Hannover 96 – VfB Stuttgart – Drei Runden vor dem Ende der Bundesliga befinden sich diese zwei Mannschaften in der unteren Tabellenhälfte bzw. gleich über der Abstiegszone. Hannover hat aber vier Punkte mehr als Stuttgart und acht Punkte Vorsprung auf die Gefahrenzone, wodurch die 96er den Klassenerhalt praktisch schon geschafft haben. Stuttgart steckt in einer etwas schlechteren Position, kann aber bereits nach dieser Runde den Klassenerhalt bestätigen. Hannover hat zwei Siege in Folge geholt und Stuttgart hat in den letzten drei Runden nicht verloren. Beide Mannschaften haben jeweils 16 Niederlagen in dieser Saison kassiert. In der Hinrunde hat Stuttgart im gemeinsamen Duell 4:2 gewonnen, während die Schwaben in Hannover seit 2006 nicht gewonnen haben. Beginn: 25.04.2014 – 20:30 MEZ

Hannover 96

Hannover war nach vier kassierten Niederlagen in Folge klar abstiegsgefährdet, aber dann haben die 96er zwei Siege gegen direkte Mitkonkurrenten auf den Klassenerhalt geholt und können jetzt viel ruhiger sein. Zuerst haben sie zuhause HSV in einem tollen Spiel bezwungen, wobei sie aber denn knappen Sieg erst in der Spielschlussphase holen konnten. Dann haben sie in der letzten Runde in Frankfurt gewonnen und zwar indem sie die Standards toll genutzt haben, um Tore zu erzielen.

Nach dem Spiel gegen HSV hat Trainer Korkut nur eine Veränderung vorgenommen und zwar  war Huszti nach abgesessener Strafe wieder dabei. Prib wurde auf die Ersatzbank verbannt, wurde aber in der zweiten Halbzeit eingewechselt und hat die fünfte gelbe Karte bekommen. Jetzt wird er also nicht dabei sein, genau wie Bittencourt der aus dem gleichen Grund nicht mitspielen kann. Schlaudraff sollte somit reinrutschen oder wenn eine etwas offensivere Varianten starten soll, dann sogar Rudnevs.

Voraussichtliche AufstellungHannover:  Zieler – H.Sakai, Marcelo, C.Schulz, Pander – Schmiedebach, Andreasen – Stindl, Huszti, Schlaudraff – Ya Konan

VfB Stuttgart

Auch Stuttgart kann in der Schlussphase etwas ausatmen, obwohl die Tabellensituation bis vor kurzem gar nicht günstig für diese Mannschaft gewesen ist. Aber zwei Heimsiege in Folge und ein Auswärtsremis in M´gladbach haben dazu geführt, dass die Schwaben jetzt selber über ihr Schicksal entscheiden können und ein Sieg in diesem heutigen Duell würde wahrscheinlich auch den Klassenerhalt sichern. Das wäre auch sehr günstig für die Schwaben, da sie in den letzten zwei Runden gegen Wolfsburg und Bayern spielen. Ihre Spielform ist vielversprechend, denn sie haben in den letzten drei Duellen sehr gut gespielt und das bezieht sich besonders auf die letzte Runde, als sie gegen Schalke 3:1 gewonnen haben.

Trainer Stevens hat den besten Torschützen Ibisevic aus der Startelf definitiv verbannt, da dieser nicht in Form ist. Aber die Schwaben erzielen auch ohne ihn Tore und zwar waren es in den letzten drei Runden sechs Treffer. Nach dem Spiel gegen M´gladbach hat sich auch Boka verletzt und in der letzten Runde ist dann G. Sakai links außen gewesen, während im Angriff Cacao anstatt Ti. Werner gewesen ist. Wenn Boka in diesem heutigen Spiel nicht mitspielen soll, wird es auch keine Veränderungen in der Aufstellung geben.

Voraussichtliche AufstellungStuttgart: Ulreich – Schwaab, Rudiger, Niedermeier, G.Sakai – Gruezo, Gentner – Traore, Didavi, Harnik – Cacau

Hannover 96 – VfB Stuttgart TIPP

Die Gäste brauchen unbedingt diese Punkte, aber auch die Gastgeber können sich nicht ganz entspannen. Beide Teams spielen in letzter Zeit ziemlich toreffizient und so etwas erwarten wir auch in diesem gemeinsamen Duell.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,70 bei bet365 (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!