Hannover 96 – VfB Stuttgart 28.02.2015, Bundesliga

Hannover 96 – VfB Stuttgart / Bundesliga – Die Gastgeber sind schon seit einiger Zeit in der Tabellenmitte, während die Gäste am Tabellenende sind und von da nicht so leicht wegkommen können. Die sichere Zone ist jetzt fünf Punkte entfernt, während Hannover vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone hat. Es ist also für keinen der Gegner ein leichtzunehmendes Spiel. Sie weisen beide gleich schlechte Spielformen vor und haben in den letzten sechs Runden nicht gewonnen. Hannover hat dreimal unentschieden gespielt und dreimal verloren, während Stuttgart vier Niederlagen kassiert hat. In der Hinrunde hat Stuttgart zu Hause 1:0 gewonnen und das war auch der einzige Heimsieg in dieser Saison. In Hannover haben die Schwaben seit 2006 nicht gewonnen. Beginn: 28.02.2015 – 15:30 MEZ

Hannover 96

Es scheint nur so, als ob Hannover eine gute Tabellenplatzierung haben würde. Die Punkteunterschiede sind nämlich gering und die Mannschaft könnte leicht in Probleme geraten. Die 96er haben in der Rückrunde noch keinen einzigen Sieg geholt und halten sich nur durch die Remis über dem Wasser. In letzter Zeit hatten sie auch ein ziemlich leichtes Programm und haben das nicht ausgenutzt. Sie haben zu Hause gegen Mainz unentschieden gespielt, während sie gegen Paderborn verloren haben.

In der letzten Runde haben sie auswärts bei Köln 1:1 gespielt und hätte auch fast gewonnen. Nach der Niederlage gegen Paderborn hat Trainer Korkut erwartungsgemäß Veränderungen vorgenommen. Kiyotake wurde auf die Ersatzbank verbannt, Schmiedebach ist verletzt, während S. Sane wieder als Innenverteidiger agiert hat. Jetzt wird J. Pereira nicht dabei sein, da er in der letzten Runde vom Platz verwiesen wurde. Somit kommt H. Sakai nach rechts außen, während Kiyotake wieder ins Mittelfeld anstatt Bittencourt reinrutschen könnte.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – H.Sakai, Marcelo, S.Sane, Albornoz – Gulselam, Hirsch – Briand, Stindl, Kiyotake – Joselu

VfB Stuttgart

Stuttgart hatte auch in den vorherigen Saisons ein paar schwere Situationen und jedes Mal konnte die Mannschaft den Klassenerhalt doch schaffen, sogar auch ohne eine besonders stressvolle Schlussphase. Jetzt sieht es aber deutlich schwieriger aus und Stuttgart ist definitiv der Hauptanwärter auf den Abstieg. Die Schwaben sind auf dem letzten Tabellenplatz und haben fünf Punkte Rückstand auf die sichere Zone. Aber nicht nur das ist der Grund für den definitiven Abstieg, sondern auch die sehr schlechten Partien die sie seit dem Saisonanfang liefern. Das ist besonders in der Rückrunde der Fall. Sie haben seit Mitte Dezember nicht gewonnen und in den fünf Runden der Saisonfortsetzung haben sie vier Niederlagen kassiert und einmal unentschieden gespielt.

Ein Trost kann ihnen jetzt kurz vor diesem Duell gegen Hannover die Tatsache sein, dass sie auswärts besser spielen und vielleicht können sie jetzt die negative Serie beenden. Sie haben in der letzten Runde gegen Borussia Dortmund auf eine sehr naive Art verloren, während sie auch vor zwei Runden bei Hoffenheim unglücklicherweise verloren haben. In der letzten Runde haben sie dann endlich in einem Spiel zwei Tore erzielt. Gentner kommt jetzt zurück und das ist eine gute Nachricht. Klein kommt wieder nach rechts außen, Oriol Romeu sollte im Mittelfeld sein, während Ginczek im Angriff agieren wird.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Klein, Niedermeier, Baumgartl, G.Sakai – Serey Die, Oriol Romeu – Harnik, Gentner, Ti.Werner – Ginczek

Hannover 96 – VfB Stuttgart TIPP

Stuttgart sollte endlich vielleicht auch etwas Glück haben. Die Gäste spielen auswärts nicht ganz so schlecht und Hannover weist zurzeit keine besonders gute Spielform vor. Die Gäste könnten also zumindest einen Punkt erzielen.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Stuttgart

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,78 bei betvictor (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€