Hannover 96 – Werder Bremen, 03.10.2015 – Bundesliga

Hannover 96 – Werder Bremen / Bundesliga – Das Duell der zwei Teams aus dem Norden, aber auch aus der unteren Tabellenhälfte ist interessant, weil das Heimteam den ersten Meisterschaftssieg dringen nötig hat, da sie von der unteren Tabellenhälfte nicht wegkommen können und bis jetzt als das einzige Team noch nicht triumphiert haben. Die Gäste brauchen ein gutes Ergebnis um die Serie von drei Niederlagen in Folge zu stoppen. Insgesamt gesehen, sind das die zwei schlechtesten Teams in den letzten drei Runden und zwar mit gerade mal einem Punkt, den in der vorherigen Runde Hannover ergattert hat. Werder holte dennoch bis jetzt zwei Siege und liegt fünf Punkte vor Hannover. In der letzten Saison endeten beide gegenseitigen Duelle mit einem Remis, wobei es in Bremen 3:3 und in Hannover 1:1 war. Beginn: 03.10.2015 – 15:30 MEZ

Hannover 96

Alles, was Hannover in dieser Saison erreicht hat, ist ein Punkt in der ersten und ein Punkt in der vorherigen Runde, da sie in der Zwischenzeit in alle fünf Spiele verloren haben. Interessant ist, dass sie beide Punkte bei Gastauftritten ergattert haben und zuhause in allen drei Spielen bezwungen wurden, obwohl es schon eine jahrelange Tradition ist, dass Hannover vor seinen Fans deutlich besser spielt. Sie hatten zwei starke Gegner, Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund, bei denen sie nach einer kleinen Entschuldigung suchen könnten, aber es gibt keine Ausrede für die Niederlage gegen Stuttgart vor zwei Runden.

Ein Hoffnungsschimmer, dass bessere Zeiten kommen, ist das Auswärtsremis gegen Wolfsburg in der vorherigen Runde, obwohl sie auch dort überspielt wurden und dennoch zum glücklichen 1:1-Endstand kamen. Interessant ist, dass auch neben schlechten Ergebnissen, Trainer Frontzeck die Startelf nicht allzu viel ändert und nach der Heimniederlage gegen Stuttgart, verletzungsbedingt nur H. Sakai fehlte, so dass Sorg außen rechts und Schmiedebach im Mittelfeld spielte. Jetzt könnte Sorg anstatt des indisponierten Albornoza außen links spielen, da der erholte Sakai wieder an die rechte Seite zurückkehrt.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – H.Sakai, Marcelo, C.Schulz, Sorg – S.Sane, Schmiedebach – Andreasen, Karaman – Kiyotake – A.Sobiech

Werder Bremen

Die Probleme der Hanseaten begannen vor drei Runden. Bis dahin erbrachten sie eine völlig solide Leistung, ausgenommen die anfängliche Heimniederlage gegen Schalke. Danach folgten drei niederlagenlose Spiele in Folge. Der Wendepunkt war das Heimduell gegen Ingolstadt, das sie durch ein sehr spätes Gegentor verloren haben. Danach lagen sie bei einem weiteren Aufsteiger, Darmstadt, in Führung, die sie aber nicht behielten und am Ende 1:2 verloren haben, wonach sie in der letzten Runde eine klare 0:3-Heimniederlage gegen Bayer Leverkusen kassierten.  Das alles sind die schon sehr bekannten Spielschwankungen der Hanseaten und fraglich ist, ob sie die Serie negativer Ergebnisse jetzt stoppen können.

Trainer Skripnik versucht mit einigen Änderungen das Spiel zu verbessern, obwohl es interessant ist, dass er in der letzten Reihe, die regelmäßig Gegentore kassiert, nichts ändert. Sowohl die Rückkehr von Junuzovic in die Startelf, als auch der Versuch mit F. Kroos und Oztunali im Mittelfeld, halfen nicht viel. Gegen Bayer spielte auch der Stürmer A. Johannsson nicht, so dass auch der Veteran Pizarro schon von der ersten Minute mit dabei war und es war offensichtlich, dass er nur als der Ersatzbankjoker gut ist. Deshalb wird jetzt in der Startelf Bartels, der nicht mehr gesperrt ist, dabei sein, da Johannsson noch nicht einsatzbereit ist, was wohl die einzige Änderung sein könnte.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Wiedwald – Gebre Selassie, Lukimya, Vestergaard, S.Garcia – Fritz, Junuzovic, Oztunali, F.Kroos – Ujah, Bartels

Hannover 96 – Werder Bremen TIPP

Es ist wirklich merkwürdig, dass Hannover zuhause noch keinen Punkt ergattert hat und es ist an der Zeit, etwas daran zu ändern und die Gelegenheit scheint auch sehr gut zu sein, da Werder wieder eine negative Serie hinter sich hat und nicht gut spielt, so dass sie selbst wahrscheinlich mit einem Punkt sehr zufrieden sein würden.

Tipp: Asian Handicap 0 Hannover

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€