Hannover 96 – Werder Bremen, 15.09.12 – Bundesliga

Auch in dieser Runde haben wir ein Spitzenspiel aus dem Norden Deutschlands. Für Werder ist es das zweite Spiel in Folge und das Team hätte sicherlich nichts dagegen wenn sich auch das Ergebnis wiederholen würde, da HSV 2:0 bezwungen wurde. Aber Hannover hat in den ersten zwei Runden viel mehr geleistet als Bremen und deswegen wird ein sehr interessantes Spiel erwartet. Werder wurde beim einzigen Auswärtsspiel bis jetzt, in Dortmund bezwungen, während Hannover zwei sehr schwere Spiele gegen Schalke und Wolfsburg hatte, in denen das Team vier Punkte geholt hat. In der letzten Saison haben beide Teams in den direkten Duellen den Heimvorteil ausgenutzt, wobei Werder den klaren 3:0-Sieg geholt hat und in Hannover war es 3:2. Alles in allem hat das Team aus Bremen in den direkten Duellen mehr Erfolg gehabt. Beginn: 15.09.2012 – 15:30

Was die 96er am Saisonanfang leisten, kann kaum jemandem gleichgültig sein. Wenn sie so weitermachen werden sie eine sehenswürdige Mannschaft werden, denn in ihren Spielen kann man einen richtig schönen Fußball und viele Tore genießen. Auch früher sind sie als Gastgeber aggressiv gewesen, wobei die Auswärtsspiele ein Problem waren. Jetzt haben sie das auch geregelt und diese Veränderung hat am besten Wolfsburg zu spüren bekommen. Die 96er haben den Gastgeber einfach auseinandergenommen und einen 4:0-Sieg geholt und der gegnerische Torwart hat einen noch sicheren Sieg von Hannover gestoppt. In der ersten Runde haben die heutigen Gastgeber gegen Schalke 2:2 gespielt, obwohl sie zuerst in Führung waren und dann auch im Rückstand. Was die EL-Qualifikationen angeht, haben sie gegen den polnischen Fußballmeister Slask zwei Mal jeweils fünf Tore erzielt und beim Pokal haben sie gegen den Niedrigligisten Nottingen sechs Tore erzielt. Interessant ist, dass auch weiterhin der beste Stürmer M. Diouf verletzungsbedingt nicht dabei ist und dass Ya Konan und Abdellaoue in der Meisterschaft noch keinen Treffer erzielt haben. Das Team hat fünf unterschiedliche Torschützen und nur einer von ihnen ist ein klassischer Angriffsspieler. Das ist Sobiech, der ein wenig unerwartet seine Chance in Wolfsburg von der ersten Minute an erhalten hat und sich bei Trainer Slomka dafür mit zwei Toren bedankt hat. Aber er ist nicht der Star dieses Spiels gewesen, sondern die diesjährige Verstärkung, der ungarische Mittelfeldspieler Huszti, der für alle vier Tore die Vorlagen produziert hat. Also drei spitzenmäßige Stürmer spielen nicht mit und Hannover trifft massenweise Tore und auch Pander ist verletzungsbedingt nicht dabei. Somit hat die Position links außen Rausch sehrt gut vertreten.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – Cherundolo, Eggimann, Haggui, Rausch – Andreasen, Pinto – Stindl, Huszti – Schlaudraff, Sobiech

Die Hanseaten haben eine Niederlage kassiert und einen Sieg geholt, aber das einzige was sie nicht hätten erlauben dürfen, ist das Ausscheiden aus dem Pokal gegen den Verein aus der niedrigeren Liga, Preußen Münster. Die Niederlage in der ersten Runde in Dortmund kann als kein großer Misserfolg betrachtet werden, besonders da sie sehr gut gespielt haben und es hat nur ein wenig Glück dazu gefehlt einen Punkt zu holen. Das alles haben sie in der zweiten Runde wieder gutgemacht, als sie HSV 2:0 bezwungen haben, wobei das Ergebnis der Dominanz von Werder nicht gerecht wird. Tatsache ist dass der Torwart der Gastmannschaft der beste Einzelspieler in diesem Spiel gewesen ist und das zeigt auch wie dominant Werder gewesen ist, wobei es immer noch mit der Realisation Probleme gibt, was man auch in Dortmund gesehen hat. Das Duo Hunt-Petersen hat die Gegenwehr von Hamburg durchbrochen, da Hunt den Elfmeter, der von Petersen erkämpft wurde, in Punkte verwandelt hat, während danach Hunt dem ehemaligen Stürmer von Bayern für das zweite erzielte Tor die Vorlage produziert hat. Trainer Schaaf hat nach der Niederlage gegen Borussia zwei Veränderungen in der Aufstellung vorgenommen. Links außen hat anstatt Ignjovski Fritz gespielt, während Petersen von der ersten Minute an, an der Angriffsspitze gewirkt hat. Die Aufstellung wird in Hannover wahrscheinlich nicht verändert werden und nach langer Zeit hat Werder keine Probleme mit verletzten Spielern.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Mielitz – Gebre Selassie, Prodl, Sokratis, Fritz – Junuzović – de Bruyne, Hunt, Elia, Arnautović – Petersen

Was sollte man sonst in diesem Duell erwarten als viele Chancen und viele Tore. Was wir schon oben geschrieben haben, kündigt ein torreiches Spiel an. Hannover ist in sehr guter Spielform, während auch Werder sehr gut ist. Auch die Statistik spricht für unsere Vorhersage.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,73 bei bet365 (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1300794 ” title=”Statistiken Hannover 96 – Werder Bremen “]