Hannover 96 – Werder Bremen 30.03.2014

Hannover 96 – Werder Bremen – Hier haben wird noch ein Duell zwischen zwei Teams die Tabellennachbarn sind und zwar befinden sich beide in der unteren Tabellenhälfte, wobei sie aber nicht stark abstiegsgefährdet sind. Aber das soll nicht bedeuten, dass sie nicht noch mehr runterrutschen können. Das bezieht sich besonders auf Hannover der in der Tabellenmitte gewesen ist, aber in den letzten acht Runden nur einmal gewonnen hat, während Werder mit zwei Siegen nur etwas besser ist. Beide Teams wurden in den vorherigen zwei Runden bezwungen und in der letzten Runde kassierten sie sogar identische Siege. In der Hinrunde hat Werder zuhause 3:2 gewonnen und mit dem gleichen Ergebnis hat Werder die letzten zwei Auswärtsspiele in Hannover verloren. Beginn: 30.03.2014 – 17:30 MEZ

Hannover 96

Die 96er spielen in letzter Zeit wirklich schlecht und das bezieht sich eigentlich au die komplette Rückrunde. Sie spielen etwas besser auswärts und zwar nachdem sie in der Hinrunde außerhalb von Hannover keinen einzigen Punkt erzielen haben. Jetzt haben sie insgesamt drei Siege und davon sind zwei Auswärtssiege und nur ein Heimsieg. Sie haben auch zweimal unentschieden gespielt und danach haben sie Hertha aus Berlin bezwungen, aber dann folgten wieder zwei Niederlagen. Zuerst hat sie Borussia Dortmund in Hannover 0:3 bezwungen und dann am Mittwoch haben sie auswärts bei Hoffenheim 1:3 verloren.

Sie hatten sogar die Führung, aber das hielt nicht lange an und ihr Spiel ist dann völlig auseinandergefallen. Danach hatten sie auch keine Torchance mehr. Mittelfeldspieler Schmiedebach wurde auch noch vom Platz verwiesen und kann also jetzt nicht mitspielen. Auch die Tatsache hat nicht geholfen, dass Andreasen und Huszti wieder in der Startelf waren. Jetzt wird Sane Schmiedebach im Mittelfeld vertreten und das wir auch die einzige Veränderung der Startelf sein. Nicht dabei ist immer noch der verletzte Stürmer M. Diouf, was ein großes Handicap ist.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – H.Sakai, Hoffmann, C.Schulz, Pocognoli – Sane, Andreasen – Stindl, Bittencourt, Huszti – Rudnevs

Werder Bremen

Werder kriegt es einfach nicht hin den Klassenerhalt sicher zu schaffen, obwohl es nach der Serie von fünf Spielen ohne Niederlage so ausgesehen hat, als ob die Mannschaft auf gutem Weg ist das zu schaffen. Durch die drei Remis und zwei Siege konnten die Bremener von der Abstiegszone wegkommen und dann wurden sie wieder zweimal in Folge bezwungen. Deswegen haben sie jetzt kurz vor dieser Runde nur fünf Punkte Vorsprung. Zuerst haben sie auswärts bei Freiburg 1:3 verloren und dann am Dienstag mit dem gleichen Ergebnis auch in Bremen gegen Wolfsburg.

Trainer Dutt hat nach der Niederlage in Freiburg drei Veränderungen in der Startelf vorgenommen. Fritz war rechts außen anstatt Ignjovski, F. Kroos hat im Mittelfeld den gesperrten Bargfrede vertreten und Stürmer Petersen ist anstatt Makiadi reingerutscht. Das alles hat nicht geholfen und die Mannschaft wurde von Wolfsburg völlig überspielt. Dabei hat sie auch F. Kroos verletzt und zum Glück kommt Bargfrede zurück.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Wolf – Fritz, Lukimya, Prodl, Caldirola – Bargfrede – Junuzović, Obraniak – Hunt – di Santo, Petersen

Hannover 96 – Werder Bremen TIPP

Es ist schwer in diesem Duell einen Gewinner vorherzusagen, also ist es viel sicherer auf ein torreiches Spiel zu tippen. Das entspricht auch der Statistik aber auch der Tatsache, dass beide Teams in letzter Zeit viele Gegentore kassieren.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,70 bei bet365 (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)