Hertha BSC – 1899 Hoffenheim 21.12.2014, Bundesliga

Hertha BSC – 1899 Hoffenheim / Bundesliga – Beide Teams spielen in letzter Zeit sehr unbeständig. Hoffenheim hat aber früh einen Punktevorsprung geholt und befindet sich somit jetzt auch dem siebten Tabellenplatz, während Hertha um sechs Positionen und fünf Punkte schlechter platziert ist. Im Laufe der Woche hat keiner der Gegner gewonnen. Hoffenheim hat verloren und Hertha hat unentschieden gespielt. Aber am letzten Wochenende haben beide Mannschaften jeweils einen Heimsieg geholt. Was die gemeinsamen Duelle angeht, hat Hertha zwei Siege mehr, während Hoffenheim ein Tor mehr erzielt hat. Hertha hat zwei von den letzten vier gemeinsamen Duellen gewonnen, während Hoffenheim seit 2010 nicht gewonnen hat. Beginn: 21.12.2014 – 15:30 MEZ

Hertha BSC

Hertha hat zwei Spiele ohne Niederlage in Folge abgelegt, kann aber nicht ganz zufrieden sein. Es hätten nämlich zwei Siege in Folge sein müssen. Hertha hat aber einen Sieg und ein Remis geholt. Am Mittwoch in Frankfurt waren die Spieler von Hertha am Ende der ersten Halbzeit 3:0 in Führung und in der letzten Spielminute waren sie 4:2 im Vorsprung. Aber dann ließ ihre Konzentration nach und sie kassierten zwei Gegentore in weniger als zwei Minuten. Das hat sie natürlich des Sieges gekostet und hat sich auch auf die Spieler negativ ausgewirkt.

Am letzten Wochenende haben sie zuhause gegen Borussia Dortmund gewonnen. Am Mittwoch sollte es eine Fortsetzung dieser Siegesserie geben. Trainer Luhukay hat nach dem Sieg gegen Dortmund gezwungenermaßen eine Veränderung vorgenommen und zwar war im Mittelfeld Hosogai anstatt des verletzten Skjelbred. Da Skjelbred jetzt wieder fit ist, werden diese Spieler wahrscheinlich wieder die Plätze tauschen. Es wird noch eine Veränderung geben da sich Beerens verletzt hat und Stocker wird ihn vertreten.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Kraft – Pekarik, Hegeler, Brooks, N.Schulz – Niemeyer, Skjelbred – Stocker, Ben-Hatira, Ronny – Schieber

1899 Hoffenheim

Hoffenheim spielt immer noch nach dem Prinzip auf Sieg folgt Niederlage. Es hat auch nicht geholfen, dass die Hoffenheimer zweimal in Folge die Gastgeber waren, wo sie eigentlich immer bessere Ergebnisse erzielen. Sie haben 11 Punkte mehr vor den eigenen Fans erzielt und erzielen auch viermal so viele Tore. Am Mittwoch gegen Bayer konnten sie aber keinen Treffer erzielen und ein kassiertes Gegentor hat für die Niederlage ausgereicht. Sie haben also die letzten drei Spiele ohne ein erzieltes Tor verloren und zwar gegen die stärksten Teams der Liga, Bayern, Dortmund und Bayer Leverkusen. Es war nicht so schlimm und Hoffenheim wird, egal wie dieses heutige Duell enden sollte, in der oberen Tabellenhälfte überwintern. Die Spieler hoffen aber heute zumindest unbesiegt zu bleiben.

Gegen Bayer war der verletzte Polanski nicht dabei und Rudy hat gespielt, während im Angriff Szalai agiert hat. Es war keine gute Partie von Hannover und er wurde mit Recht bezwungen. Es sollte jetzt keine großen Veränderung der Startelf geben. Es wird eventuell Modeste anstatt Szalai im Angriff sein.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim:  Baumann – Beck, Strobl, Bicakcic, Kim – Rudy, Schwegler – Elyounoussi, Volland, Roberto Firmino – Modeste

Hertha BSC – 1899 Hoffenheim TIPP

Wir erwarten ein auf beiden Seiten offenes Spiel. Hertha weist eine solide Spielform vor und möchte die Hinrunde mit einem Sieg beenden, während Hoffenheim nicht nur auf die eigene Abwehr aus sein wird. Es sollte also ein toreffizientes Spiel werden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,85 bei betvictor (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€