Hertha BSC – Eintracht Braunschweig, 08.04.13 – 2. Bundesliga

Das große Derby in letzter Begegnung dieser Runde der 2. Bundesliga ist ein richtiger Leckerbissen. Es treffen nämlich der Tabellenerste und der Tabellenzweite aufeinander, Hertha BSC und Eintracht Braunschweig. Diese beiden Vereine haben den Aufstieg fast sicher, denn der drittplatziert Köln hat 12 Punkte weniger auf dem Konto als die zweitplatzierte Eintracht aus Braunschweig. Hertha ist mit einem Punkt mehr der Tabellenführer und deshalb werden beide Mannschaften dieses Duell entspannt und ohne Druck antreten. Beide Mannschaften weisen eine ähnliche Spielform auf und so holten sie in den letzten drei Runden jeweils zwei Siege und ein Remis. Mit einem Remis endete auch das Hinspiel dieser Vereine (1:1). Beginn: 08.04.2013 – 20:15

Hertha marschiert mit großen Schritten in Richtung Aufstieg und nur gelegentlich erlaubt sie sich Patzer und schlechtere Ergebnisse, die aufgrund des großen Punktevorrats keinen großen Einfluss auf diese Mannschaft haben. Längst ist es klar, dass dieser Verein aus Berlin in dieser Saison eine Mannschaft zur Verfügung hat, die nicht verdient hat, in der zweiten Liga zu spielen und das sollte nur noch auf dem Platz bewiesen werden. Zum Beginn der Saison hatten sie gewisse Probleme, da sie viele Remis gespielt haben, aber dann begann eine lange positive Serie, sie vor einem Monat von Dynamo beendet wurde als Hertha eine 0:1-Niederlage in Dresden kassierte. Dies war die zweite Niederlage von Hertha in dieser Saison  und eines der wenigen Spielen, in dem die Berliner kein Tor erzielt haben. Am vorletzten Spieltag haben sie gegen 1860 München ein torloses Remis gespielt, aber all dies wird mit den überzeugenden Heimsiegen kompensiert. Am letzten Spieltag holten sie nämlich einen 2:0-Sieg gegen Bochum, während sie davor gegen Duisburg 4:2 gespielt haben. Trainer Luhukay spielt in der letzten Zeit immer mit der gleichen Startelf und so wird es auch diesmal der Fall sein, obwohl er auch auf der Bank einige sehr gute Spieler hat.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Kraft – Pekarik, Lustenberger, Brooks, Kobiashvili – Niemeyer, Kluge – Allagui, Ronny, Schulz – Ramos

Die Gäste aus Braunschweig waren einen Großteil dieser Saison Tabellenführer, aber vor ein paar Runden haben die den ersten Platz gerade an den Gegner aus dieser Begegnung abgegeben. Dies erschütterte die Eintracht nicht allzu viel, denn auch der zweite Tabellenplatz führt in die erste Liga. Sie haben den Aufstieg auf jeden Fall verdient, weil sie in dieser Saison noch nie unter dem zweiten Tabellenplatz platziert waren. In der Rückrunde weisen sie eine leichte abfallende Formkurve auf, aber so etwas war auch zu erwarten. Sie haben nämlich einige Punkte unerwartet verloren, vor allem im eigenen Stadion, während alle Siege minimal und schwer realisiert waren. Am letzten Spieltag haben sie zuhause Dynamo 2:1 bezwungen und zwar nachdem die Gäste in Führung gingen. Das entscheidende Tor hat zum x-ten Mal der Torschützenkönig der Liga, Kumbela erzielt. Kumbela hat auch den einzigen Treffer in Bochum vor zwei Runden erzielt, sodass es klar ist, dass auch in diesem Spiel von diesem Spieler sehr viel abhängen wird. Trainer Lieberknecht wird in diesem Duell vielleicht eine Änderung vornehmen und zwar im Angriff, wo Ademi anstelle von G. Korte spielen soll.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht Braunschweig: Davari – Correia, Bicakcic, Dogan, Bohl – Theuerkauf, Elabdellaoui, Vrancic, Boland – Ademi, Kumbela

Unabhängig davon, dass diese beiden Mannschaften in der Tabelle fast punktegleich sind, hat Hertha einen qualitativ viel besseren Spielerkader zur Verfügung und außerdem ist momentan in einer besseren Form. Die Gäste aus Braunschweig haben einen ausreichenden Vorrat an Punkten und deshalb wird ihnen eine Niederlage in Berlin, die ziemlich wahrscheinlich ist, nicht allzu schwer fallen.

Tipp: Sieg Hertha

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,85 bei bwin (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Hertha BSC – Eintracht Braunschweig