Hertha BSC – Eintracht Frankfurt 10.08.2013

Hertha BSC – Eintracht Frankfurt – Hier haben wir zwei Großstadtteams mit glorreicher Vergangenheit, aber in den letzten Jahren sind sie hauptsächlich abstiegsgefährdet gewesen und ihre gemeinsamen Duelle haben über den Klassenerhalt entschieden. Darüber hinaus haben sie in der Zweiten Liga nicht gemeinsam gespielt und das letzte Spiel im Rahmen der Ersten Liga haben sie 2010 abgelegt, als es in Frankfurt 2:2 gewesen ist. Nach den letzten Duellen zu urteilen, ist das eigene Terrain kein besonderer Vorteil. Das Team aus Berlin ist in die Erste Liga aufgestiegen und Eintracht ist in der letzten Saison als Erstligist eine angenehme Überraschung gewesen. Am Anfang der aktuellen Saison haben beide Mannschaften die Pokalspiele mit viel Mühe gemeistert. Beginn: 10.08.2013 – 15:30 MEZ

Hertha BSC

Die alte Dame ist wieder in der Erste Liga und hat jetzt nur noch ein Ziel, den Abstieg zu vermeiden. In der Zweiten Liga hatte sie wirklich keinen würdigen Gegner, besonders in der Rückrunde und deswegen haben die heutigen Gastgeber auch versucht, die Mannschaft, die den ersten Tabellenplatz geholt hat, zusammenzuhalten. Hauptsächlich ist ihnen das auch gelungen und gegangen sind Spieler die nicht unersetzbar in der Startelf sind, außer vielleicht Bastians, für den sie aber einen würdigen Ersatz geholt haben und zwar van den Bergh von Fortuna. Sie haben auch noch Hosogai, Baumjohann und Langkamp gekauft, also haben sie definit ein Team das den Klassenerhalt schaffen kann. Aber das Spiel der ersten Pokalrunde hat viele Mankos aufgedeckt. Der Niedrigligist Neumunster konnten zwei Tore erzielen und in die Verlängerung gehen, in der er mit einem Spieler weniger auf dem Platz Hertha parieren konnte. Am Ende hat das Team aus Berlin durch das Tor in der 120. Spielminute gewonnen. Eine positive Note haben Ben-Hatira und Allagui verdient, die auch die Tore erzielt und die Vorlagen geliefert haben. Alle drei erwähnten Neuzugängen haben ihren Platz in der Startelf bekommen und in diesem Spiel sind Franz und Lasogga nicht dabei, während Ronny sich geradeerst erholt hat und für den Anfang auf der Ersatzbank bleiben wird, also wird die gleiche Startaufstellung wie beim Pokalspiel auflaufen.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Kraft – M.Ndjeng, S.Langkamp, Brooks, J.vanden Bergh – Lustenberger, Kluge – Allagui, Baumjohann, Ben-Hatira – Ramos

Eintracht Frankfurt

Die Frankfurter wären sicher ziemlich zufrieden wenn sie die letzte Saison wiederholen könnten. Der sechste Tabellenplatz ist der beste Erfolg dieser Mannschaft in den letzten paar Jahren und darüber hinaus haben die Adler auch die EL-Teilnahme geholt. Es ist ihnen aber klar, dass es immer schwerer ist einen Erfolg zu wiederholen, aber den ersten Schritt haben sie schon gemacht. Fast die ganze Mannschaft aus der letzten Liga ist dabei geblieben und nur ein paar Spieler sind weg, aber Spieler die keinen großen Verdienst bei dem erzielten Erfolg hatten. Stürmer Occean und Matmoru hatten Probleme mit ihrer Spielform, während der ausgeliehene Innenverteidiger Demidov nur teilweise gut gewesen ist. Die Frankfurter haben zwei neue Stürmer gekauft, Rosenthal und Joselu sowie die Mittelfeldspieler Schrock und Flum, die für den Anfang auf der Ersatzbank sitzen werden. Trainer Veh bevorzugt immer noch ein Spiel mit zwei klassischen Stürmern. In der ersten Pokalrunde mussten sie sich mit dem Niedrigligisten Illertissen lange auseinandersetzen und in der letzten halben Stunde haben sie zwei Tore erzielt. Joselu hat das erste Tor erzielt und S. Jung hat zwei Vorlagen geliefert. Interessant ist, dass Inui den Platz in der Startelf verloren hat, aber nach langer Pause ist dafür Trapp wieder dabei.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht: Trapp – S.Jung, Zambrano, Russ, Oczipka – Schwegler, Rode – Aigner, Meier – Rosenthal, Joselu

Hertha BSC – Eintracht Frankfurt TIPP

Eintracht ist qualitätstechnisch besser, aber Hertha ist der Gastgeber und steht immer noch unter dem Eindruck des Aufstiegs, also wird die Mannschaft maximal motiviert sein. Vielleicht wird es Hertha gegen den unangenehmen Eintracht nicht schaffen, aber auch die Gäste werden kaum gewinnen können.

Tipp: Asian Handicap 0 Hertha

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,68 bei betvictor (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!