Hertha BSC – Mainz 05 20.12.2015, Bundesliga

Hertha BSC – Mainz 05 / Bundesliga – Was die letzte Bundesligarunde vor der Pause angeht, ist dies hier das Spitzenspiel, und zwar nicht wegen der Tabellenplatzierung der Teams, sondern wegen der momentanen Spielform und der in letzter Zeit erzielten Ergebnisse. Hertha ist auf dem dritten Tabellenplatz, während Mainz mit fünf Punkten weniger auf dem siebten Platz ist. Hertha hat in den letzten sechs Spielen fünf Siege geholt und eine Niederlage kassiert, während Mainz drei Siege und drei Remis erzielt hat. Hertha ist auch im Rahmen des Pokalwettbewerbs ins Viertelfinale eingezogen. In der letzten Saison war das eigene Terrain in den gemeinsamen Duellen nicht von Vorteil und Mainz hat in Berlin 3:1 gewonnen, während Hertha in Mainz einen 2:0-Sieg geholt hat. Beginn: 20.12.2015 – 15:30 MEZ

Hertha BSC

Hertha versteht keinen Spaß und ist über die bevorstehende einmonatige Pause sicher enttäuscht. Die Mannschaft ist nämlich so richtig in Fahrt gekommen und spielt jedes Mal nur auf den Sieg. Der Beweis dafür ist die Tatsache, dass sie schon sehr lange nicht unentschieden gespielt hat und insgesamt hat sie nur zwei Remis auf dem Konto. Am Mittwoch sind die heutigen Gastgeber auch ins Pokalviertelfinale eingezogen, und zwar nachdem sie Nürnberg auswärts 2:0 geschlagen haben. Der Gegner ist zwar ein Zweitligist, hatte jedoch bis zu diesem Duell gegen Hertha keine Heimniederlage auf dem Konto.

Die Spieler von Hertha waren dann in der letzten Meisterschaftsrunde auswärts bei Darmstadt noch dominanter und haben den Gegner 4:0 deklassiert. Insgesamt haben sie also drei Siege in Folge geholt, während sie in München eine doch unerwartete Niederlage kassiert haben. Trainer Dardai wollte die positive Pokalserie nicht beenden und hat deswegen die fast stärkste Startelf rausgeschickt. Dabei konnte Plattenhardt kartenbedingt nicht mitspielen und J. van den Bergh ist reingerutscht. Auch Regasel war auf der Ersatzbank und Haraguchi hat gespielt. Jetzt wird wahrscheinlich die gleiche Startelf auflaufen wie in Darmstadt.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Jarstein – Regasel, S.Langkamp, Brooks, Plattenhardt – Lustenberger, Skjelbred – Weiser, Darida, Kalou – Ibisevic

Mainz 05

Mainz spielt in letzter Zeit auch großartig und hat in den letzten sechs Spielen bzw. seit fast zwei vollen Monaten nicht verloren. Bis zur zehnten Runden haben die Mainzer interessanterweise kein einziges Mal unentschieden gespielt, während sie dann in kürzester Zeit drei Remis und drei Siege holten. Sie spielen zu Hause ein wenig besser und haben dort das erste Remis erst in der letzten Runde gegen Stuttgart geholt, als es 0:0 war. Nachdem sie Eintracht Frankfurt und auch HSV bezwungen haben, hofften sie auf einen Sieg, aber der Gegner war sehr gut und die Mainzer konnten nicht mal dominieren.

Nach dem Triumph gegen Eintracht musste Trainer Schmidt in Hamburg den gesperrten Latza mit Jara ersetzen und Mainz lieferte dort ein tolles Spiel. Gegen Stuttgart war Bungert wieder auf der Position des Innenverteidigers und Latza hat auch wieder mitgespielt, aber es war keine gute Partie. Deswegen sollte das Mittelfeld jetzt wieder verändert werden, und zwar sollte Clemens anstatt de Blasis spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Mainz: Karius – Brosinski, Bungert, Bell, Bengtsson – Baumgartlinger, Latza – Clemens, Malli, Jairo – Muto

Hertha BSC – Mainz 05 TIPP

Hertha spielt zwar zurzeit sehr gut, fraglich ist aber, wie lange die Mannschaft so ein Tempo halten kann. Vielleicht ist es an der Zeit, dass die alte Dame etwas nachlässt, und zwar besonders da jetzt Mainz zu Gast kommt, der auch immer besser spielt. Wir erwarten ein ungewisses Duell und zumindest jeweils ein erzieltes Tor auf beiden Seiten.

Tipp: beide Teams erzielen ein Tor

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,83 bei betvictor (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€