Die Sommerpause in der 2. Bundesliga ist zu Ende und an diesem Freitag beginnt die neue Saison, in der der Kampf um die Tabellenspitze eines der interessantesten in den letzten Jahren sein könnte. Am Freitag werden drei Duelle gespielt und wir haben das interessanteste Duell für unsere Analyse ausgewählt. Hertha BSC ist in letzter Saison abgestiegen und natürlich will diese Mannschaft eine sofortige Rückkehr in die 1. Bundesliga, während Paderborn 07 eine der angenehmsten Überraschungen der 2. Bundesliga in der letzten Saison gewesen ist. Paderborn beendete die Saison auf dem vierten Tabellenplatz. Beide Mannschaften haben während des Sommers große Änderungen im Spielerkader vorgenommen und außerdem haben beide Mannschaften neue Trainer. Im Rahmen der 2. Bundesliga sind sie zwei Mal aufeinandergetroffen und zwar vor zwei Saisons als Hertha einen 2:0-Heimsieg feierte, während Paderborn zuhause einen 1:0-Sieg holte. Beginn: 03.08.2012 – 20:30

Hertha hat in letzter Saison wieder abgestiegen und zwar zum dritten Mal in den letzten Jahren, aber sie hoffen auf eine sofortige Rückkehr in die 1. Bundesliga. An die Art und Weise wie sie abgestiegen sind werden sie sich sicher lange erinnern. In der Hinrunde haben sie solide gespielt, aber die Rückrunde war katastrophal. In der Relegation sind sie ebenfalls gescheitert und Fortuna war besser im Doppelspiel, sodass Hertha wieder absteigen musste. Während der Sommerpause haben sie eine komplette Renovierung der Mannschaft durchgeführt und jetzt ist dies eine neue Mannschaft geleitet von neuem Trainer, dem Niederländer Jos Luhukay, der Augsburg in letzter Saison trainierte. Sechs Stammspieler haben das Team verlassen. Mit dem Verkauf von Raffael an Dynamo Kiew haben sie am meisten verdient. Ebert, Lell, Torun, Ottl und der Kapitän Mijatovic sind also weg, sowie noch einige Reserven. Ins Team wurden einige gute Spieler geholt. In der Abwehr wurde nur Radjabeli-Fardi als Leihgabe verpflichtet. Ins Mittelfeld wurden Kluge (Schalke), Ndjeng (Augsburg) und Sahar (Espanyol) geholt. Zwei Stürmer wurden ebenfalls verpflichtet und zwar Allagui (Mainz) und Wagner (Werder). Zu Beginn der Saison muss Luhukay auf die gesperrten Kobiashvili und Kraft verzichten sowie die verletzten Lasogga und Radjabali-Fardi.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Burchert – Janker, Hubnik, Franz, Bastians – Kluge, Niemeyer – Ndjeng, Ben-Hatira, Allagui – Ramos

Paderborn hat eine sehr gute Saison hinter sich. Sie haben während der ganzen Saison die angenehmste Überraschung der Meisterschaft dargestellt. Es hat ihnen wenig gefehlt, um den dritten Tabellenplatz zu erringen und so würden sie gegen Hertha am Ende der letzten Saison gespielt und nicht jetzt zu Beginn dieser Saison. In der Ferne hat Paderborn sehr gut gespielt, sie waren sehr unangenehm und haben sogar acht Auswärtssiege und vier Auswärtsremis verbucht. In dieser Saison werden sie so eine gute Leistung und Platzierung kaum wiederholen können und  der Grund ist einfach. Fast die Hälfte der Mannschaft wurde verkauft, darunter der beste Spieler und Torschütze Nick Proschwitz, der zum englischen Hull wechselte. Die Mittelfeldspieler Kara und Alushi sowie der Abwehrspieler Mohr haben das Team ebenfalls verlassen. Die Neuzugänge sind mittelmäßiger Qualität und nur der Verteidiger Feisthammel (Aachen) und der offensive Mittelfeldspieler Kempe (Aue) sind erwähnenswert. Da ist auch noch der neue Trainer Stephan Schmidt, der sehr jung und ohne Erfahrung ist, sodass die Platzierung in die Tabellenmitte ein sehr gutes Ergebnis für Paderborn in dieser Saison sein wird.

Voraussichtliche Aufstellung Paderborn: Kruse – Wemmer, Feisthammel, Strohdiek, Bertels – Krosche – Meha, Kempe, Bruckner – Yilmaz, Hofmann.

Die Hertha hat im Spielerkader viel verändert und es besteht die Gefahr, dass sie noch nicht eingespielt ist. Darüber hinaus fehlen einige sehr wichtige Spieler, die momentan verletzt oder gesperrt sind, aber der Gegner hat auch große Probleme. Die Gäste sind deutlich schwächer als in letzter Saison und daher werden sie sich der Hertha in Berlin kaum widersetzen können.

Tipp: Asian Handicap -1 Hertha

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,93 bei 12bet (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=“ http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1300761″ title=“Statistiken Hertha BSC – Paderborn 07″]