Hertha BSC – Schalke 04 18.09.2016, Bundesliga

Hertha BSC – Schalke 04 / Bundesliga – Dies sollte ein Duell zwischen zwei deutschen Vertretern in der Europaliga sein, aber bei Hertha ging es in den Qualifikationen so richtig bergab, so dass sie eliminiert wurden, während Schalke gleich die Gruppenphase geschafft hat und mit einem wertvollen Auswärtssieg am Donnerstag gestartet hat. Dafür verbuchte Hertha in der Meisterschaft in zwei Runden zwei Siege und sie hinken hinter dem Tabellenführen Bayern nur sechs Punkte hinterher, während Schalke andererseits auf der vorletzten Tabellenposition platziert ist und zwar mit zwei Niederlagen und keinem erzielten Treffer. Dies hat man weder von den einen, als auch von den anderen erwartet, so dass somit auch ihr gemeinsames Duell interessanter ist und zwar nachdem beide Teams in der letzten Saison in gemeinsamen Duellen Heimsiege geholt haben. Hertha verbuchte nämlich einen 2:0-Heimsieg, während es bei Schalke ein 2:1-Heimsieg war. Beginn: 18.09.2016 – 17:30 MEZ

Hertha BSC

Es hat wirklich selten jemand erwartet, dass Hertha die neue Meisterschaft mit zwei Siegen eröffnen wird, nachdem sie nämlich aus der Europaliga überraschenderweise schon in den Qualifikationen von Brondby eliminiert wurden und nachdem sie in der ersten Pokalrunde nach einer schlechten Leistung Regensburg erst nach dem Elfmeterschießen eliminiert haben. Ihr Spielplan war ziemlich gut und gegen Freiburg waren sie zuhause jedenfalls in großer Favoritenrolle, obwohl sie einen Sieg mit viel Glück in den letzten Sekunden des Duells geholt haben. In der zweiten Runde spielten sie auswärts bei Ingolstadt und sie haben ihre Chancen gut genutzt, denn sie erzielten einen Treffer am Anfang und am Ende des Duells, so dass sie letztendlich einen 2:0-Sieg geholt haben.

Wären sie in den Qualifikationen der Europaliga weitergekommen, hätten sie vielleicht einen dermaßen guten Start, denn sie wären erschöpft und man sollte hierbei betonen, dass Hertha im Sommer am wenigsten die Aufstellung verändert hat und sie haben nur Duda geholt und vor dem Ende des Transfers noch Mittelfeldspieler Esswein. Sie sind das einzige Team in der Liga, bei dem in den ersten zwei Runden in der Startelf kein Neuankömmling vorzufinden war, denn Duda ist verletzt und Esswein rutschte erst in der zweiten Halbzeit von der Ersatzbank rein. Was Ersatzspieler angeht, ist Stürmer Schieber brillant, der sowohl in Freiburg, als auch in Ingolstadt getroffen hat und zwar von der Ersatzbank, während der Held des Sieges in Ingolstadt Haraguchi war, der zwei Torvorlagen geliefert hat. Auch in Ingolstadt musste Skjelbred verletzungsbedingt ausfallen und es ist Stark aufgelaufen, während Skjelbred jetzt zurückkehrt. Ausfallen wird Brooks, so dass wieder mal der gute Stark reinrutschen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Jarstein – Pekarik, S.Langkamp, Stark, Plattenhardt – Lustenberger, Skjelbred – Weiser, Haraguchi, Darida – Ibisevic

Schalke 04

Abgesehen von dem routinemäßigen Sieg in der ersten Pokalrunde, lieferte Schalke zwei enttäuschende Partien in der Meisterschaft ab, was man wirklich nicht von einem Team erwartet hat, das einige sehr gute Verstärkungen vor dem Saisonauftakt geholt hat. Die Heimniederlage von Bayern in der zweiten Runde ist sogar keine Enttäuschung, denn Bayern ist viel stärker, aber in der ersten Runde mussten sie in Frankfurt einfach besser sein. Sie kassierten drei Gegentore in diesen zwei Duellen und erzielten nicht mal ein Tor, was auch eine enttäuschende Leistung ist. In der ersten Runde der Europaliga lieferten sie endlich mal eine gute Partie ab und verbuchten einen Auswärtssieg bei der sehr unangenehmen Nizza.

Verständlicherweise hatten sie vor diesem Duell Angst, vor allem nach dem schlechten Meisterschaftsauftakt, aber neben dem einen Treffer von Baba vor dem Ende des Duells, hatten sie auch einige zusätzliche Gelegenheiten, was ermutigend ist. Trainer Weinzierl hat im Team für Erfrischung gesorgt und Schöpf rutschte ins Mittelfeld rein, während anstelle des verletzten Huntelaars Embolo in der Angriffsspitze aufgelaufen ist. Die Abwehr war gut und jetzt erwarten wir da keine Änderungen, während Konoplyanka und M. Meyer ins Mittelfeld reinrutschen könnten, und Huntelaar wieder in die Angriffsspitze.

Voraussichtliche Aufstellung Schalke: Fährmann – Höwedes, Nastasic, Naldo, Baba – Stambouli, Bentaleb – Konoplyanka, M.Meyer, Choupo-Moting – Huntelaar

Hertha BSC – Schalke 04 TIPP

Bis jetzt verbuchte Hertha zwei Siege, während es bei Schalke zwei Niederlagen waren, was allerdings nicht zu bedeuten haben muss, dass Hertha diesmal in Favoritenrolle ist. Es ist ja nichts Neues, dass die Königsblauen unbeständig spielen und überraschenderweise eine gute Partie abliefern, wie zum Beispiel am Donnerstag. Andererseits kann Hertha überraschenderweise nachlassen und demnach sollten beide Teams diesmal wenigstens ein Tor erzielen.

Tipp: beide Teams treffen

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,91 bei bet365 (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€