Hertha BSC – VfB Stuttgart 03.10.2014

Hertha BSC – VfB Stuttgart – Hier haben wir ein Kellerduell, das für beide Teams sehr wichtig ist. Die Gegner haben nämlich in den ersten sechs Runden jeweils einen Sieg und zwei Remis geholt sowie drei Niederlagen kassiert. Der Unterschied liegt darin, dass Hertha mehr Tore erzielt und auch mehr Gegentore kassiert, wobei das aber in den letzten zwei Runden nicht der Fall gewesen ist. Stuttgart gehört zu den torineffizientesten Mannschaften und hat erst in der vorherigen Runde den ersten Sieg geholt. In der letzten Saison ist das eigene Terrain kein Vorteil in den gemeinsamen Duellen gewesen und beide Male haben die jeweiligen Gäste gewonnen. Beginn: 03.10.2014 – 20:30 MEZ

Hertha BSC

Hertha hat Probleme in dieser Saison und liefert nur ab und zu eine gute Partie. Der bescheidene Punktestand und die schlechte Tabellenplatzierung wundern somit gar nicht. Die heutigen Gastgeber haben in den ersten vier Runden keinen Sieg geholt. Sie haben zweimal unentschieden gespielt, wobei alle Spiele sehr torreich waren. Dabei hat aber Hertha mehr Gegentore kassiert als selber Treffer erzielt. Sie haben ihre Abwehr vor zwei Runden endlich konsolidiert und zum ersten Mal in der aktuellen Saison haben sie kein Gegentor kassiert. Somit haben sie auch den ersten Sieg geholt und zwar gegen Wolfsburg.

Dann haben die Spieler von Hertha in der letzten Runde zum ersten Mal in dieser Saison kein Tor erzielt und wurden auswärts bei Augsburg bezwungen, obwohl sie dominiert haben. Trainer Luhukay hat nach dem Sieg gegen Wolfsburg im Spiel gegen Augsburg die gleiche Startelf rausgeschickt. Jetzt sollte es aber zur Veränderungen kommen und zwar vor allem im Mittelfeld, wo anstatt Haraguchi Stocker reinrutschen sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha:  Kraft – Ndjeng, Heitinga, Lustenberger, Pekarik – Hosogai – Roy Beerens, Skjelbred, Ronny, Stocker – Kalou

VfB Stuttgart

Stuttgart hat in der letzten Runde den ersten Sieg in der aktuellen Saison geholt und hofft, dass damit auch eine positive Serie gestartet wurde. Am letzten Mittwoch haben die Schwaben in Dortmund eine gute Partie abgelegt. Sie waren 2:0 im Vorsprung, haben am Ende aber nur einen Punkt erzielt. Ihr Selbstbewusstsein wurde aber nach diesem Spiel größer und als sie am Samstag Hamburg empfangen haben, waren sie entschlossen zu gewinnen. Es war nicht leicht. Sie haben die meiste Zeit dominiert, mussten sich aber gedulden und konnten erst in der zweiten Halbzeit über Innenverteidiger Schwaab einen Treffer erzielen.

Trainer Veh hat nach dem Spiel gegen Dortmund Stammtorwart Ulreich auf die Ersatzbank verbannt. Dieser war nämlich schuld an dem zweiten kassierten Gegentreffer. Kirschbaum hat seine Arbeit gut gemacht und Stuttgart hat zum ersten Mal in der Saison kein Gegentor kassiert. In der Abwehr gibt es also keine Probleme mit dem Spielerkader, aber dafür im Mittelfeld und im Angriff. Didavi ist verletzt also wird wahrscheinlich Ti. Werner auf seinem Platz agieren, während Ibisevic wieder an die Angriffsspitze kommen wird. Maxim und Kostic sollten von der Ersatzbank aus, auf ihren Einsatz warten.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Kirschbaum – Klein, Schwaab, Rudiger, G.Sakai – Gruezo, Oriol Romeu – Leitner, Gentner, Ti.Werner – Ibišević

Hertha BSC – VfB Stuttgart TIPP

Stuttgart spielt immer besser und wird für seine Gegner immer gefährlicher, also erwarten wir auch in Berlin eine gute Partie der Schwaben, während auch Hertha vor den eigenen Fans offensiv spielt. Es sollte also ein torreiches Spiel werden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,05 bei betvictor (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!