Hertha BSC – VfB Stuttgart 12.09.2015, Bundesliga

Hertha BSC – VfB Stuttgart / Bundesliga – Die Gastgeber können mit dem Saisonanfang zufrieden sein, da sie einmal gewonnen und einmal unentschieden gespielt sowie einmal verloren haben. Stuttgart dagegen hat alle drei Spiele verloren und dabei die meisten Gegentore der Liga kassiert. Die Gäste haben zwei von drei Spielen zu Hause verloren und Hertha hat zu Hause unentschieden gespielt. Im Rahmen des Pokals sind beide Teams weitergezogen und was die gemeinsamen Duelle angeht, hat Hertha in der letzten Saison in Berlin 3:2 gewonnen, während es in Stuttgart 0:0 war. Beginn: 12.09.2015 – 15:30 MEZ

Hertha BSC

Hertha hat keinen Grund unzufrieden zu sein, da die Mannschaft nur in der ersten Runde bezwungen wurde und zwar auswärts in Dortmund. Man konnte ja auch nicht erwarten, dass die Spieler von Hertha das sehr gute Borussia Dortmund überraschen können. Sie ärgern sich sicher mehr über das Heimspiel gegen Werder, das 1:1 ausgegangen ist. Das Auswärtsspiel bei Augsburg hat Hertha gewonnen und das ist auch das beste Ergebnis bis jetzt. In jedem Spiel bis jetzt haben die heutigen Gastgeber jeweils ein Tor erzielt. Der Angriff ist also nicht besonders toreffizient, weswegen kurz vor dem Ende der Transferzeit Ibisevic aus Stuttgart dazu geholt wurde.

Er wird wahrscheinlich nicht gleich auflaufen, da Kalou auf der Angriffsposition agiert und zwei von drei Toren erzielt hat. Im Spiel gegen Dortmund wurde er auch noch erst später eingewechselt, wobei Hertha auch ziemlich defensiv agiert hat. Jetzt werden die Gastgeber sicher etwas offensiver sein. Trainer Dardai hat aber auch Probleme mit den Verletzungen von Pekarik und Brooks sowie Ben-Hatira, Allagui und Schieber.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Kraft – Weiser, S.Langkamp, Lustenberger, Plattenhardt – Skjelbred – Beerens, Darida, Haraguchi – Kalou

VfB Stuttgart

Stuttgart hat die neue Saison sehr schlecht gestartet, was aber auch keine zu große Überraschung sein sollte. Auch in der letzten Saison hatten die Schwaben bis zum Ende große Probleme und konnten den Klassenerhalt knapp schaffen, während sie in der Sommerpause keine großen Verstärkungen dazu geholt haben. Kurz vor dem Ende der Transferzeit hat sie Stürmer Ibisevic verlassen, der aber sowieso schon länger nicht zu den Stammspielern gehörte. Die Abwehr wurde durch Toni Sunjic vom russischen Kuban verstärkt. Die Abwehrreihe musste ja verstärkt werden, da Rüdiger weg ist und Stuttgart in den ersten drei Runden zehn Gegentore kassiert hat. Also in jedem Spiel mindestens drei Gegentreffer. So kann man eine Niederlage nicht vermeiden, deswegen möchten die heutigen Gäste die Abwehrreihe sichern und deswegen wird Sunjic wahrscheinlich gleich auflaufen.

Auch Klein kommt nach rechts außen zurück, während auch die Verletzung von Innenverteidiger Baumgartl ein Problem darstellt und er für dieses Duell fraglich ist. Auch Torwart Langerak ist verletzt und Tyton wurde in der letzten Runde vom Platz verwiesen, was bereits die zweite Rote Karte für Stuttgart war. Jetzt kommt der junge Vlachodimos vors Tor, was Trainer Zorniger sicher nur noch mehr Kopfschmerzen bereiten wird. Man kann nur hoffen, dass der Angriff wieder eine gute Arbeit leisten wird, denn die Abwehr wird das kaum schaffen.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart:  Vlachodimos – Klein, Baumgartl(Niedermeier), Sunjic, Insua – Serey Die, Gentner – Harnik, Didavi, Kostic – Ginczek

Hertha BSC – VfB Stuttgart TIPP

Beide Teams haben in den bisherigen drei abgelegten Spielen jeweils ein Tor erzielen können, was von gut gelaunten Angriffsspielern zeugt. Die Abwehr ist eher das Problem, vor allem bei Stuttgart. Wir erwarten also ein torreiches Spiel auf beiden Seiten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,85 bei betvictor (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€