Hertha BSC – VfL Wolfsburg 16.02.2014

Hertha BSC – VfL Wolfsburg – Das letzte Spiel dieser Runde hält ein Duell zwischen zwei Tams bereit, die die internationalen Tabellenplätze erreichen möchten. Wolfsburg befindet sich zurzeit auf dem sechsten EL-Platz und hat zwei Punkte mehr als Hertha. Hertha ist eine Position darunter platziert. Die Teams haben jeweils sieben Niederlagen kassiert und jeweils 24 kassierte Gegentore, während sie am Anfang der Rückrunde beide zwei Niederlagen kassiert und in der letzten Runde einen Sieg geholt haben. Darüber hinaus ist Wolfsburg im Pokalhalbfinale, während Hertha aus diesem Wettbewerb viel früher ausgeschieden ist. In der Hinrunde hat Wolfsburg zuhause 2:0 gewonnen, während die Mannschaft auch die letzten drei Auswärtsspiele in Berlin verloren hat. Beginn: 16.02.2014 – 17:30 MEZ

Hertha BSC

Hertha hat die Rückrunde nicht besonders gut angefangen und hat zwei Niederlagen in Folge kassiert. Dann in der dritten Runde hat die Mannschaft auswärts bei HSV gespielt und einen Sieg geholt, der sie wieder in den Kampf um die internationalen Tabellenplätze zurückbefördert hat. Somit haben die heutigen Gastgeber den völlig ungeplanten Verlust von Punkten wieder aufgeholt. Sie wurden nämlich von Nürnberg in Berlin 1:3 bezwungen und zwar obwohl sie als erster die Führung erlangten. Nach dieser Niederlage hat Trainer Luhukay ein paar Veränderungen vorgenommen. Der verletzte Innenverteidiger Lustenberger war nicht dabei und der vielseitige Kobiashvili hat auf dieser Position sehr gut agiert.

Besonders interessant war van den Bergh im Mittelfeld, während Pekarik links außen agiert hat. Der tolle Cigerci war wieder dabei und Stürmer Ramos hat eine tolle Spielform gezeigt, wodurch der Sieg in Hamburg bereits bis zu Ende der ersten Halbzeit gesichert war. Jetzt wird sich die Startelf wahrscheinlich nicht ändern, außer wenn sich Luhukay für eine etwas offensivere Variante mit Ben-Hatira im Mittelfeld entscheiden sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha:  Kraft – Ndjeng, S.Langkamp, Kobiashvili, Pekarik – Hosogai, Cigerci – Allagui, Skjelbred, van den Bergh – Ramos

VfL Wolfsburg

Auch Wolfsburg hat sich von dem schlechten Start der Rückrunde völlig erholt und nach zwei Anfangsniederlagen hat die Mannschaft jetzt eine Serie von zwei Siegen. Die Niederlage in Gelsenkirchen war auch zu erwarten, also bleibt ein Problem nur noch die Heimniederlage gegen Hannover. Das war offensichtlich nur ein schlechter Tag der Wölfe, da sie in der letzten Runde viel besser gespielt und Mainz 3:0 bezwungen haben. Am Mittwoch haben sie das Pokalspiel bei Hoffenheim gespielt und es war keine besonders hervorragende Partie, aber sie haben zwei Elfmeter erzielt und auch Benaglio war vor dem Tor sehr gut gelaunt. Aus diesem Grund konnten sie die letzten 20 Spielminuten auch mit einem Spieler weniger aushalten und am Ende 3:2 gewinnen.

Das Pokalhalbfinale ist für die Saisonfortsetzung sicherlich ein großer Ansporn, genau wie für dieses Auswärtsspiel in dem die Wölfe angeschlagen sind. Eine gute Nachricht ist, dass sich Mittelfeldspieler Medojevic erholt hat, der beim Pokalspiel eine solide Arbeit geliefert hat. Seine Rückkehr bedeutet dass Trasch wieder nach rechts außen geht und zwar anstatt des indisponierten Ochs. Trainer Hecking hat nur das Dilemma ober er Dost oder Olic aufstellen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Trasch, Klose, Knoche, Rodriguez – Luiz Gustavo, Medojević – Arnold, de Bruyne, Perišić – Dost(Olić)

Hertha BSC – VfL Wolfsburg TIPP

Wir erwarten ein ungewisses Spiel in Berlin, da beide Mannschaften in letzter Zeit sehr gut spielen. Wolfsburg ist etwas besser und ist in der Lage in Berlin unbesiegt zu bleiben, besonders da auch Hertha mit einem Remis zufrieden wäre.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Wolfsburg

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,63 bei bet365 (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)