Hertha BSC – VfL Wolfsburg 20.02.2016, Bundesliga

Hertha BSC – VfL Wolfsburg / Bundesliga – Dieses Duell ist das zweite Derby dieser Runde und zwar weil Wolfsburg achtplatziert ist, aber große Ambitionen hegt, während Hertha Tabellenvierte ist und schon tolle Arbeit geleistet hat. Dieses Duell ist auch interessant, weil Hertha den Einzug in das Pokalhalbfinale erreicht hat, was ja auch nicht gerade leicht war und Wolfsburg im CL-Achtelfinale ist, und man könnte schon sagen, dass sie einen Schritt vom Viertelfinale entfernt sind. Am Mittwoch verbuchte Wolfsburg einen Sieg in der Champions League, während dieses Team auch in der letzten Meisterschaftsrunde einen Sieg geholt hat. Hertha hatte in allen Wettbewerben eine Serie von acht niederlagenlosen Duellen, wobei sie in der letzten Runde geschlagen wurden. Im ersten Saisonteil verbuchte Wolfsburg einen 2:0-Heimsieg gegen Hertha, während Hertha in der letzten Saison in Berlin mit 1:0 besser war. Beginn: 20.02.2016 – 15:30 MEZ

Hertha BSC

Hertha war mehr als zwei Monate lang niederlagenlos, ließen in der letzten Runde dennoch etwas nach. Sie wurden nämlich auswärts von Stuttgart 0:2 geschlagen und zwar in einem Duell, in dem sie völlig überspielt wurden, so dass sie sich eine Niederlage auch verdient haben, obwohl es nach der ersten Halbzeit unentschieden war. Man muss hierbei auch erwähnen, dass sie in der zweiten Saisonhälfte in der Meisterschaft noch keinen Sieg verbucht haben, da sie in den ersten drei Runden Remis eingefahren haben. Im Pokal haben sie aber im Viertelfinale einen Sieg gegen den Zweitligisten Heidenheim verbucht, so dass sie den Einzug in das Halbfinale erreicht haben, was ein großer Erfolg für dieses Team ist.

In den letzten Meisterschaftsrunde waren sie nicht vollzählig, denn verletzungsbedingt musste Stammspieler Weiser, der außer rechts agiert, ausfallen, so dass Pekarik reingerutscht ist. Auch Offensivspieler Kalou war außer Gefecht, so dass Cigerci aufgelaufen ist. Jetzt sollten sowohl Weiser, als auch Kalou wieder mit dabei sein, so dass die stärkste Startelf auflaufen wird, die ja in der aktuellen Saison hauptsächlich gespielt und Hertha den Einzug in das Pokalhalbfinale und den Aufstieg gebracht hat.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Jarstein – Weiser, S.Langkamp, Brooks, Plattenhardt – Skjelbred, Lustenberger – Haraguchi, Darida, Kalou – Ibisevic

VfL Wolfsburg

Die heutigen Gäste quälen sich in der Meisterschaft, aber sie spielen ja auch in der Champions League, in der sie nur einen Schritt von dem größten Erfolg ihres Vereins entfernt sind. Schon in der Gruppenphase haben sie gezeigt, dass sie in der aktuellen Saison ein Ziel vor den Augen haben und zwar wollen sie in Europa große Spuren hinterlassen, denn sie waren ja Gruppenerste vor PSV und Man. United. Als eine Belohnung hatten sie eine etwas leichtere Auslosung im Achtelfinale, denn sie spielten gegen den belgischen Meister Gent. Am Mittwoch spielten sie ihr erstes Duell und verbuchten einen 3:2-Auswärtssieg, was ein großer Vorteil im Rückspiel sein wird. Vielleicht trauern sie diesem Duell nach, denn sie lagen 3:0 in Führung und konnten schon zu diesem Zeitpunkt einen Sieg verbuchen, aber sie sind ja auch so mit einem Fuß im Viertelfinale.

Erfreulich ist auch die Tatsache, dass sie in diesem Duell die Oberhand hatten, obwohl nicht die stärkste Aufstellung aufgelaufen ist und es fehlten ja einige Spieler. Außer Gefecht waren nämlich der erste Torhüter Benaglio, Innenverteidiger Naldo und Mittelfeldspieler Guilavogui und D. Caligiuri außer Gefecht, während Stürmer Dost schon eine Zeit lang nicht dabei ist. Jetzt hat sich auch der rechte Außenspieler Jung verletzt, so dass für neue Auswechslungen gesorgt wird und wahrscheinlich wird Träsch außen rechts auflaufen, während Schürrle in der Offensive agieren wird. Naldo kehr sicher wieder auf die Position des Innenverteidigers zurück und die Aufstellung wird ähnlich wie in der letzten Runde sein, als sie einen routinemäßigen 2:0-Sieg gegen Ingolstadt verbucht haben.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Casteels – Träsch, Naldo, Knoche, M.Schäfer – Arnold, Luiz Gustavo – Vierinha, Draxler, Schürrle – M.Kruse

Hertha BSC – VfL Wolfsburg TIPP

Insgesamt betrachtet ist Hertha gut, aber in letzter Zeit dennoch etwas schlechter und verbuchte in der zweiten Saisonhälfte noch keinen Sieg. Ob sie in diesem Duell einen Sieg holen können, steht unter großem Fragezeichen, denn die heutigen Gäste haben nach dem guten Ergebnis in der Champions League ihr Selbstbewusstsein so richtig gestärkt und wollen zugleich auch die schlechteste Auswärtsbilanz in der Liga verbessern, so dass sie in diesem Duell nicht geschlagen werden sollten.

Tipp: Asian Handicap 0 Wolfsburg

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,91 bei betvictor (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€