Hertha BSC – Werder Bremen 13.12.2013

Hertha BSC – Werder Bremen – Diese zwei Mannschaften stecken kurz vor diesem gemeinsamen Duell in zwei ganz unterschiedlichen Situationen. Hertha ist nämlich auf dem siebten Tabellenplatz, während Werder immer mehr runterrutscht und eine Serie von vier Spielen ohne Sieg hat. In der letzten Runde hat Hertha drei Auswärtspunkte geholt und Werder hat zuhause eine richtige Katastrophe erlebt. Das letzte gemeinsame Duell dieser Gegner vor zwei Saisons, hat Hertha in Berlin 1:0 gewonnen. Darüber hinaus sind die letzten zehn gemeinsamen Begegnungen sehr toreffizient gewesen und meistens haben beide Mannschaften Tore erzielt. Beginn: 13.12.2013 – 20:30 MEZ

Hertha BSC

Hertha spielt zwar unbeständig, befindet sich aber immer noch in der oberen Tabellenhälfte und da die Mannschaft gerade aufgestiegen ist, kann sie mit der Situation absolut zufrieden sein. Die heutigen Gastgeber haben in den letzten vier Runden nur einmal verloren und generell gesehen verlieren sie in letzter Zeit nur gegen die starken Teams. Zweimal haben sie zuhause verloren und zwar gegen Schalke sowie Bayer. Auch das Heimremis gegen Augsburg ist ein Patzer, während die Auswärtssiege bei Hoffenheim und in der letzten Runde bei Braunschweig sehr wertvoll sind. Die Spieler von Hertha sind in diesem Spiel von Anfang an die Favoriten gewesen und haben einen 2:0-Routinesieg geholt, obwohl die Mannschaft nicht mal vollzählig gewesen ist.

Verletzungsbedingt ist Stammspieler Ben-Hatira nicht dabei gewesen und anstatt ihm ist Ronny reingerutscht. Ronny hat dann zwei Vorlagen geliefert und ist der beste Einzelspieler dieser Begegnung gewesen. Auch N. Schulz hat mitgespielt und Ndjeng ist somit nach rechts außen gekommen, während Pekarik auf die Ersatzbank verbannt wurde und Brooks hat den verletzten Innenverteidiger S. Langkamp solide vertreten. Da die Situation mit dem Spielerkader unverändert ist, wird Trainer Luhukay in diesem Spiel wahrscheinlich nichts ändern.

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Kraft – Ndjeng, Lustenberger, Brooks, J.van den Bergh – Cigerci, Hosogai – Skjelbred, Ronny, N.Schulz – Ramos

Werder Bremen

Nach den letzten Ergebnissen zu urteilen ist Werder wieder eine durchschnittliche Mannschaft. Am letzten Wochenende haben die Hanseaten eine riesige Blamage zuhause erlebt und zwar als sie Bayern 0:7 bezwungen hat. Das ist auch nicht so überraschend da Bayern zu stark ist und Werder hat in den vier Runden davor im Schnitt drei Gegentore pro Spiel kassiert. Bayern hat das verdoppelt und hat auch alle Mankos in der Abwehr des Teams aus Bremen ausgenutzt. Werder hat in der üblichen Startaufstellung gespielt, also gibt es auch unter dem Spielerkader keine Entschuldigung für diese Niederlage.

Trainer Dutt hätte nach dieser Niederlage gefeuert werden können und muss jetzt das Selbstbewusstsein der Spieler wieder aufbauen. Unter den Angriffsspielern ist keiner mehr verletzt, nur Hunt ist im Laufe der Woche krank gewesen. Er sollte für dieses Duell jetzt fit sein, aber dafür ist Kapitän Fritz fraglich. Gebre Selassie sollte nach rechts außen kommen und Bargfrede wieder ins Mittelfeld. Vielleicht stellt Dutt auch wieder Torwart Mielitz auf, der wegen seiner schlechten Spielform in zwei Spielen auf der Ersatzbank gesessen hat.

Voraussichtliche Aufstellung Werder:  Mielitz – Gebre Selassie, Lukimya, Caldirola, Garcia – Bargfrede, Makiadi – Hunt, Elia, Ekici – Petersen

Hertha BSC – Werder Bremen TIPP

Der Gastgeber ist in der Favoritenrolle und Werder hat Probleme mit der Abwehr. Die Gäste werden also die unangenehmen Stürmer von Hertha schwer stoppen können, während sie anderseits auch selber hier und da punkten können. Deswegen tippen wir auf mehr Tore.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,73 bei bet365 (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!