Hertha BSC – Werder Bremen 23.08.2014

Hertha BSC – Werder Bremen – Die beiden Kontrahenten aus Berlin und Bremen haben die letzte Saison als die unmittelbaren Tabellennachbarn beendet, wobei die Berliner zwei Punkte Vorsprung auf die Bremer hatten und dazu noch zu keinem Saisonzeitpunkt abstiegsgefährdet waren, während Werder eine Zeitlang sehr nah am Abstieg war. In der neuen Saison können sich wieder beide Vereine auf die Tabellenmitte gefasst machen. Im Pokal haben beide Vereine ihre Pokalaufgaben erledigt, aber Werder hatte schon sehr viel Mühe, um in die nächste Runde einzuziehen. In den direkten Duellen der beiden Vereine gab es in der letzten Saison jeweils einen Heimsieg. Beginn: 23.08.2014 – 15:30 MEZ

Hertha BSC

Die Berliner Hertha hat in der letzten Saison zwei entscheidende Fortschritte gemacht. Der erste Fortschritt war das Halten der ersten Klasse und der Zweite war das Vermeiden des Abstiegskampfes. Der letztendliche Tabellenplatz wurde am Saisonende ein wenig zunichte gemacht, weil die Berliner kurz vor dem Ende eine Negativserie an Ergebnissen hatten. Wenn sie eine ähnliche Saison wie die Letzte spielen sollten, wären sie sicherlich sehr zufrieden, aber wir sollten uns erst die Transfers ein wenig detaillierter anschauen.

Die Startaufstellung musste die Weggänge der beiden Schlüsselspieler Ramos und Skjelbred verkraften, was nicht ganz leicht ist. Sie haben aber auch einige neue Spieler geholt. Wenn man nach der ersten Pokalrunde (4:2-Sieg gegen Viktoria Köln) urteilt, dann werden die Neuzugänge viele wichtige Rollen übernehmen. Die größte Verstärkung ist Mittelfeldspieler Stocker, aber bisher hat er sich noch nicht durchgesetzt, aber die anderen sechs Neuzugänge sind voll eingeschlagen. Einige von ihnen haben schon im Pokal mitgespielt und die Anderen sind für den Bundesligaauftakt angekündigt worden. Es handelt sich um Defensivspieler Heitinga und Plattenhardt, Mittelfeldspieler Hegeler, Haraguchi und Beerens und Angreifer Schieber, der Ramos kompensieren soll. Wenn man sich das gesamte neue Konstrukt der Berliner anschaut, dann fällt es auf, dass sie offensiv viel besser als defensiv sind. Wir sollten noch erwähnen, dass Cigerci, Lustenberger und Baumjohann verletzt ausfallen.

Voraussichtliche AufstellungHertha: Kraft – Pekarik, Heitinga, S. Langkamp, Plattenhardt – Hosogai, Hegeler – Roy Beerens, Ronny, Haraguchi – Schieber

Werder Bremen

Die Hanseaten haben eine weitere enttäuschende Saison hinter sich, wobei die letzte Saison viel schlechter als die Vorletzte ausgefallen ist. Am Ende haben sie gerade mal 12 Punkte Vorsprung auf die Gefahrenzone gehabt, aber zwischendurch waren sie akut abstiegsgefährdet. Jetzt wollen sie dies unbedingt vermeiden, aber es wird nicht leicht, weil sie spielerisch eher schwächer als stärker sind.

Im Pokal sah man, dass sie keinesfalls gut drauf sind. Sie haben gegen den Niedrigligisten Illertissen 3:2 gewonnen, aber erst nach der Verlängerung. Wie es aussieht, ist die Abwehr wieder sehr problematisch. In der letzten Saison war sie die größte Schwachstelle der Bremer und zwar mit fast zwei Gegentoren im Schnitt. Die drei Neuzugänge Galvez, Bartels und Hajrovic haben im Pokal mitgespielt, was an sich gut ist. Ihr Trainer Dutt hat jedoch andere Sorgen und zwar die Verletzungen von Prödl, Gebre Selassie und Bargfrede. Obraniak hat sich erholt und es wird erwartet, dass er zumindest auf der Ersatzbank sitzen wird, während Angreifer di Santo wieder dabei sein sollte.

Voraussichtliche AufstellungWerder: Wolf – Fritz, Lukimya, Caldirola, Garcia – Galvez – Makiadi, Hajrovic – Junuzovic – di Santo, Elia

Hertha BSC – Werder Bremen TIPP

Die Berliner starten meistens sehr gut in die neue Saison und diesmal ist dazu noch der Gegner genau passend, weil Werder bei seinem ersten Pflichtspiel der Saison gar nicht gut ausgesehen hat. Beim Gastgeber haben dazu noch die Neuzugänge viel besser eingeschlagen, somit einem Heimsieg nichts im Wege stehen sollte.

Tipp: Sieg Hertha BSC

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,00 bei betvictor (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!