Ingolstadt 04 – Werder Bremen 20.02.2016, Bundesliga

Ingolstadt 04 – Werder Bremen / Bundesliga – Hier haben wir ein Duell, in dem Teams aus der unteren Tabellenhälfte ihre Kräfte werden, obwohl Ingolstadt in einer viel besseren Situation auf der 12. Tabellenposition ist und zwar mit sechs Punkten Vorsprung auf die Hanseaten, die sich auf der Playoff-Position befinden. Ein kleines Trostpflaster für die Hanseaten ist die Tatsache, dass sie fünf Punkte Vorsprung auf ihren ersten Verfolger haben, so dass sie momentan nicht direkt auf die Abstiegsposition absteigen können. Beide Teams fuhren bis jetzt jeweils fünf Remis ein und weisen derzeit eine ähnliche Spielform vor. Sowohl die Einen, als auch die Anderen spielen ziemlich unbeständig und verbuchten in der zweiten Saisonhälfte jeweils zwei Siege, wobei Werder einen Sieg im Pokal geholt und in der letzten Runde im Kellerduell ein Remis eingefahren hat. Ingolstadt musste andererseits eine Niederlage einstecken. Im ersten Saisonteil verbuchte Ingolstadt einen 1:0-Sieg in Bremen, was zugleich das erste gemeinsame Duell dieser zwei Teams war. Beginn: 20.02.2016 – 15:30 MEZ

Ingolstadt 04

In den vier Runden der zweiten Saisonhälfte verbuchten die heutigen Gastgeber zwei Siege und zwei Niederlagen und zwar waren das zwei ganz knappe Heimsiege und zwei identische 0:2-Auswärtsniederlagen. Eine Rechtfertigung ist jedenfalls die Tatsache, dass sie auswärts bei Borussia Dortmund und Wolfsburg gespielt haben, wo sie ja objektiv keine besonders lobenswerte Leistung erbringen konnten. Zuhause schlugen sie Mainz 1:0 und Augsburg 2:1. Trainer Hasenhüttl ändert fast nichts an der Startaufstellung und somit fehlte, in Bezug auf die Aufstellung aus dem Duell in Dortmund, nur Mittelfeldspieler Morales.

Groß ist wieder in der Aufstellung vorzufinden und in den letzten zwei Runden war die Startelf identisch, wobei in der letzten Runde Stürmer Leckie schon ganz früh verletzungsbedingt ausgewechselt wurde. In der Zwischenzeit hat er sich erholt und im Duell gegen die Hanseaten wird er im Angriff auflaufen, zusammen mit der Winterverstärkung Leczano, der sich ja schon aufgedrängt hat. Eine Auswechslung in diesem Duell könnte außen links vorgenommen werden, wo Suttner anstelle von Ro. Bauer erwartet wird.

Voraussichtliche Aufstellung Ingolstadt: Özcan – da Costa, M.Matip, B.Höbner, Suttner – Roger – P.Groß, Christiansen, Mo.Hartmann – Lezcano, Leckie

Werder Bremen

Werder spielt auch weiterhin unbeständig und schafft es immer noch nicht, einen Heimsieg zu verbuchen, so dass die Hanseaten in dieser Hinsicht das schlechteste Team in der Liga sind, zusammen mit dem Tabellenschlusslicht Hannover. Besonders besorgniserregend ist die Tatsache, dass sie in der letzten Runde keinen Sieg verbucht haben, denn sie spielten gegen Hoffenheim, das sich ja in der Abstiegszone befindet. Hätten sie einen Sieg verbucht, würden sie jetzt acht Punkte Vorsprung auf die Zone des direkten Abstiegs haben und somit einigermaßen für Ruhe in ihren Reihen sorgen. Jetzt können sie sich ja nach einem Remis gar nicht entspannen und jetzt wollen sie gegen Ingolstadt Punkte erzielen, was ja nicht unerreichbar ist, denn sie spielen auswärts viel besser und verbuchten bis jetzt vier Siege. Den letzten Auswärtssieg in der Meisterschaft holten die Hanseaten in Gelsenkirchen beim Auftakt des zweiten Saisonteils, wonach sie einen Pokalsieg und einen Auswärtssieg in Leverkusen verbucht haben.

Wenn sie Siege in dermaßen schwierigen Auswärtsduellen verbuchen konnten, ist es klar, dass sie etwas Ähnliches auch in Ingolstadt erwarten. Trainer Skripnik hat es nach dem Erfolg in Pokal versucht, mit der gleichen Taktik und in ähnlicher Aufstellung Hoffenheim zu bezwingen, aber es klappte nicht. Demnach könnte Vestergaard jetzt auf der Position des Innenverteidigers auflaufen, während die Winterverstärkung Yatabare als defensiver Mittelfeldspieler reinrutschen könnte. Auch Öztunali ist wieder mit dabei, während der Auftritt von Fritz unter großem Fragezeichen steht, so dass wahrscheinlich auch Junuzovic auflaufen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Wiedwald – Gebre Selassie, Vestergaard, Djilobodji, S.Garcia – Yatabare, Fritz(Junuzovic), Öztunali, Grillitsch – Ujah, Pizarro

Ingolstadt 04 – Werder Bremen TIPP

Ingolstadt erbrachte in der zweiten Saisonhälfte zuhause eine gute Leistung, aber fraglich ist, ob dieses Team so auch weitermachen kann. Werder brilliert nicht, aber sie können in Auswärtsduellen ziemlich gefährlich sein, so dass wir in diesem Duell eine gute Partie der Hanseaten erwarten, die zugleich auch nicht bezwungen werden sollten.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Werder

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,79 bei betvictor (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€