Mainz 05 – 1899 Hoffenheim, 27.10.12 – Bundesliga

Mainz hat eine Serie von drei Spielen ohne Niederlage und Hoffenheim hat drei Spiele in Folge ohne Sieg. Die Punktedifferenz beträgt zurzeit drei Punkte zugunsten von Mainz, der Tabellenachter ist, während Hoffenheim auf der 14. Tabellenposition ist. In der letzten Runde haben beide Teams unentschieden gespielt, aber Mainz hatte ein schweres Auswärtsspiel und Hoffenheim hatte eine leichte Aufgabe zuhause. In den bis jetzt sechs absolvierten Bundesligaaufeinandertreffen der beiden Vereine ist Mainz mit vier Siegen viel erfolgreicher. Hoffenheim hat nur einen Sieg, aber aus der letzten Saison und zwar in Mainz, als es 4:0 gewesen ist. Das einzige Remis haben sie in der letzten Saison gespielt, als es 1:1 in Hoffenheim gewesen ist. Beginn: 27.10.2012 – 15:30

Die Mainzer können mit dem bisherigen Saisonverlauf sehr zufrieden sein. Alles in allem kann man nur die Heimniederlage gegen Fürth als schlecht bezeichnen und für diesen Patzer gibt es auch keine Entschuldigung. Die übrigen zwei Niederlagen haben sie auswärts kassiert und zwar bei Bayern und Schalke, wo natürlich nichts zu holen ist. Interessant ist, dass sie alle drei Siege in Spielen geholt haben, in denen sie kein Gegentor zugelassen haben. Sie haben zwei Siege in Folge gehabt und zwar bis zur letzten Runde als sie auswärts in Leverkusen gespielt haben. Sie haben gegen Bayer zwei Gegentreffer kassiert, aber auch genauso viele Tore selber erzielt. In diesem Spiel gegen Bayer sind sie auch angeschlagen gewesen, da nach dem 1:0-Sieg gegen Fortuna Trainer Tuchel gezwungen gewesen ist, zwei Veränderungen vorzunehmen. Innenverteidiger Bungert konnte nicht spielen und für ihn Svensson ist reingerutscht, während Mittelfeldspieler Polanski ebenfalls ausgefallen ist und für ihn M. Caligiuri hat gespielt. Tuchel hat im Laufe des Spiels gute Auswechselungen vorgenommen und Ersatzspieler Risse hat das zweite Tor erzielt. Auch gegen Hoffenheim werden Bungert und Polanski nicht dabei sein und der neue Spieler könnte Kirchhoff auf der Position des Innenverteidigers sein und zwar anstatt Svensson, der in Leverkusen nicht gerade brilliert hat. Im Angriff kann es kaum zu Veränderungen kommen, da Choupo-Moting und Klasnic immer noch nicht dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung Mainz: Wetklo – Pospech, Kirchhoff, Noveski, Junior Diaz – Baumgartlinger – M.Caligiuri, Soto – Ivanschitz – N.Muller, Szalai

Die Hoffenheimer konnten die Krise nur für eine kurze Zeit überwinden und drei gute Spiele in Folge abliefern. Jetzt sind sie wieder in einer Situation, in der sie drei Spiele in Folge ohne Sieg haben. Die Abwehr ist auch wieder sehr schlecht gewesen. Zeitweise hat sich zwar die Abwehr stabilisiert, aber in den letzten zwei Spielen haben sie fünf Gegentore kassiert, Momentan sind die Mannschaft mit den meisten Gegentreffern der Liga, im Schnitt mehr als zwei pro Spiel. Das Schlimmste ist, dass sie auswärts bei Bayern sehr gut gespielt haben, aber trotzdem eine 0:2-Niederlage kassiert haben. Dann haben sie in der letzten Runde zuhause gegen Fürth drei Gegentore kassiert und trotzdem einen Punkt geholt. Eine kleine Entschuldigung kann die Tatsache sein, dass kartenbedingt der defensive Mittelfeldspieler Williams nicht mitspielen konnte und wegen Mangel an Spielern auf dieser Position hat der junge Streker gespielt. Natürlich hat dieser junge Spieler nicht besonders gut gespielt und die beste Nachricht für Trainer Babbel ist, dass Williams wieder zurückkommt. Gegen Fürth hat Babbel Volland wieder in die Startelf aufgestellt, was eine gute Entscheidung gewesen ist, da der Spieler zwei Torvorlagen geliefert hat. Stürmer Joselu ist mit zwei Toren ebenfalls großartig gewesen. Wiese war wieder im Torkasten, während Salihovic immer noch nicht dabei ist, da er für vier Spiele gesperrt ist.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Wiese – Beck, Delpierre, Compper, Johnson – Williams, Rudy – Roberto Firmino, Volland, Usami – Joselu

Bei den Heimspielen von Mainz gibt es in dieser Saison sehr wenige Tore, aber jetzt ist eine gute Gelegenheit dafür, dass sich das ändert. Die Abwehr von Hoffenheim ist ziemlich angeschlagen und wenn die Hoffenheimer ein gutes Ergebnis holen möchten, müssen sie ein oder zwei Tore erzielen. Die Mainzer werden sicherlich mindestens ein Tor erzielen und deswegen sollte man ein torreiches Spiel erwarten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei 10bet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1300849″ title=”Statistiken Mainz 05 – 1899 Hoffenheim”]