Mainz 05 – Darmstadt 98 16.10.2016, Bundesliga

Mainz 05 – Darmstadt 98 / Bundesliga – Beide Teams befinden sich in der unteren Tabellenhälfte, aber da gibt es bedeutende Unterschiede, denn Mainz spielt ja auch in der Europaliga, wo sie ein Remis und einen Sieg verbucht haben und wofür sie sich sicherlich so richtig bemüht und somit auch erschöpft haben. In der Meisterschaft hatten sie einen sehr schwierigen Spielplan und etwas mehr Auswärtsduelle, aber sie haben drei Punkte Vorsprung auf Darmstadt, das erst einen Sieg in sechs Runden geholt hat und ziemlich ineffizient ist, wobei sie zwei Gegentore im Durchschnitt pro Duell kassieren. In den letzten zwei Runden haben Mainz und Darmstadt die gleiche Ergebnisbilanz und zwar eine Niederlage und dann ein Remis. In der letzten Saison fuhr Darmstadt ein torloses Auswärtsremis bei Mainz ein, aber dafür holte Mainz einen 3:2-Sieg in Darmstadt. Beginn: 16.10.2016 – 15:30 MEZ

Mainz 05

Man kann nicht gerade sagen, dass der bisherige Saisonteil für Mainz schlecht ist, obwohl sie momentan nicht die beste Tabellenposition besetzen. Sie hatten einen ziemlich schwierigen Spielplan und man kann wirklich sagen, dass es keine Schande ist, von Borussia Dortmund oder Bayer Leverkusen geschlagen zu werden, denn gerade von diesen Teams kassierten sie Niederlagen und zwar knappe. Gegen Bayer hatten sie kein Glück, denn das dritte Gegentor kassierten sie in der Nachspielzeit und interessant ist, dass sie bis jetzt keinen Heimsieg geholt haben. Zuhause fuhren sie in der ersten Runde der Europaliga ein Remis gegen St. Etienne ein, während sie in der Meisterschaft in einem verrückten Spiel ein 4:4-Remis gegen Hoffenheim eingefahren haben. Zudem kassierten sie auch die genannte Niederlage von Bayer.

Dafür verbuchten sie auswärts zwei Meisterschaftssiege in der Europaliga. In der letzten Runde spielten sie auswärts bei Wolfsburg und das torlose Remis ist jedenfalls ein zufriedenstellendes Ergebnis, angesichts der Kraft ihres Gegners. Sie waren untergeordnet und es rettete sie Torhüter Lössl, aber nichtsdestotrotz holten sie einen wertvollen Punkt  und jetzt kämpfen sie um den ersten Heimsieg. Auch weiterhin sind sie nicht vollzählig und es fehlen unter anderem Latza, Muto, Clemens und Zimling. Trainer Schmid könnte Balogun wieder auf der Position des Innenverteidigers auflaufen lassen, der auch in Wolfsburg gefehlt hat, wobei man in der Startelf auch De Blasis erwartet.

Voraussichtliche Aufstellung Mainz: Lössl – Donati, Bell, Balogun, Bussmann – F.Frei, Gbamin – Öztunali, De Blasis, Malli – Cordoba

Darmstadt 98

Darmstadt quält sich seit dem Saisonauftakt und sie schaffen es nicht, den Start aus der letzten Saison zu wiederholen, als sie damals als neuer Erstligist für angenehme Überraschung gesorgt haben. Somit konnten sie auch den Klassenerhalt schaffen, aber in der aktuellen Saison läuft nicht alles nach Plan und sie holten insgesamt fünf Punkte, so dass die Abstiegszone nicht weit entfernt ist. Sie verbuchten nur einen Sieg, wobei sie in den letzten vier Runden zwei Auswärtsniederlagen und zwei Heimremis verbucht haben. In Dortmund erlebten sie ein echtes Debakel, wobei sie in Augsburg knapp geschlagen wurden und sie erzielten keinen Treffer in diesen zwei Duellen, wie auch in der ersten Runde, als sie in Köln bezwungen wurden. Sie mussten also drei Niederlagen einstecken und erzielten dabei keinen Treffer.

Trainer Meier sucht mit Änderungen der Startaufstellung nach der gewinnbringenden Kombination, aber es gelingt ihm einfach nicht und jetzt könnte Jungwirth außen recht zurückkehren, anstelle von Fedetsky, der im Remis gegen Werder in der letzten Runde keine erwähnenswerte Leistung erbracht hat. Damals konnte nur Stürmer Colak mit zwei Toren die Erwartungen rechtfertigen. Niemeyer wird im Mittelfeld auf derjenigen Position auflaufen, auf der Jungwirth vorzufinden war und es sollten keine weiteren Änderungen vorgenommen werden. Man sollte allerdings erwähnen, dass Torhüter Esser jetzt bereit sein sollte, wobei Stürmer Rostenthal wieder mal außer Gefecht ist.

Voraussichtliche Aufstellung Darmstadt: Esser – Jungwirth, Milosevic, Sulu, Holland – Niemeyer, Gondorf – Heller, Kleinheisler, Bezjak – Colak

Mainz 05 – Darmstadt 98  TIPP

Mainz spielt überhaupt nicht schlecht, aber sie hatten einen schwierigen Spielplan und einfach kein Glück, und demnach momentan nicht viele Punkte auf dem Konto. Jetzt spielen sie allerdings mit einem Gegner nach Maß und wir erwarten ihre Dominanz in diesem Duell. Es ist nicht zu übersehen, dass sich Darmstadt quält, vor allem auswärts und deswegen haben sie, unserer Meinung nach, keine guten Aussichten in Mainz.

Tipp: Asian Handicap -1 Mainz

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,85 bei bet365 (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€