Mainz 05 – VfL Wolfsburg 24.08.2013

Mainz 05 – VfL Wolfsburg – Die positive Überraschung aus Mainz und die traditionell unberechenbaren Wölfe treffen am dritten Spieltag aufeinander. Diese Partie wird beiden Vereinen die Richtung vorgeben, in welche sich die neue Saison entwickeln kann. Sollten die Mainzer den dritten Saisonsieg einfahren, würden sie sich ganz weit von der Gefahrenzone entfernen und nicht mehr über den Klassenerhalt nachdenken, während die Wölfe mit einem Sieg in die obere Tabellenhälfte reinrutschen würden und ebenfalls nicht mehr über den Klassenerhalt nachdenken würden. In der letzten Saison gab es in diesem Duell einen Auswärtssieg und ein Heimremis der Mainzer. Interessanterweise gab es seit langer Zeit keinen Heimsieg. Der letzte Heimsieg der Mainzer gegen Wolfsburg stammt aus dem Jahre 2005, was schon sehr lange her ist. Beginn: 24.08.2013 – 15:30 MEZ

Mainz 05

Die Mainzer haben in der aktuellen Saison drei Pflichtspiele abgelegt und alle drei gewonnen. All die Siege waren sehr knapp und in allen Spielen haben sie mindestens ein Gegentor kassiert. Da sie im Sommer einige Änderungen im Spielerkader vorgenommen haben und nach den aktuellen Schätzungen ein wenig schwächer in die neue Saison starten, sind sie mit so einem Saisonstart mehr als zufrieden. Der Pokalsieg war erwartet, während der Erfolg gegen Stuttgart schon eine gute Leistung ist. Es gab ein 3:2, die Mainzer hatten jede Menge Torchancen gegen die Schwaben und im gleichen Stil spielten sie anschließend in Freiburg, wo sie 2:1 gewannen. Angreifer N. Müller setzte seine Torserie fort, somit man zu Recht sagen darf, dass er ganz schnell den Weggang von Szalai vergessen gemacht hat. Einen weiteren Spieler sollte wir erwähnen und zwar den Mittelfeldspieler Zimling, der einen sehr guten Auftritt in Freiburg hatte. Zwischen den beiden Ligaspielen änderte ihr Trainer Tuchel nur eine Position und zwar im Mittelfeld, wo er Moritz anstatt Polter eingesetzt hat. Jetzt ist Tuchel aufgrund der Verletzung des Innenverteidigers Svensson gezwungen eine weitere Änderung zu tätigen. Er wird Bungert für Svensson einsetzen.

Voraussichtliche Aufstellung Mainz: H.Müller – Pospech, Bungert, Noveski, Park – Baumgartlinger – Geis, Morritz – Zimling – N.Müller, Okazaki

VfL Wolfsburg

Beim Saisonstart kassierten die Wölfe eine klare Niederlage und dazu noch zwei rote Karten, somit niemand erwartet hat, dass sie das zweite Ligaspiel so dominant spielen. Sie haben nämlich das zweite Ligaspiel gewonnen und zwar 4:0 gegen Schalke, wobei man zugeben muss, dass Schalke zurzeit kein echter Gegner ist, sondern eher ein richtig angeschlagener Verein, aber trotzdem sollte erwähnt werden, dass die Wölfe einfach sehr gut gespielt haben. Sie haben die ganze Zeit dominiert und der Sieg hätte noch klarer ausfallen können. Gegen Schalke waren Klose und Arnold kartengesperrt, aber die Ersatzspieler waren auch sehr gut drauf. Vor allem Innenverteidiger Knoche, der auch ein Tor erzielt hat, war der beste Spieler auf dem Platz. Offensivspieler Perisic hat die Torvorlage fürs erste Tor geliefert, aber der größte Gewinn der Wölfe ist Luiz Gustavo, der vor ein paar Tagen nach Wolfsburg geholt wurde. Ex-Münchener hat auch sofort einen Startplatz bekommen und hat direkt ein sehr gutes Spiel abgelegt, womit aber Polak aus der Startelf verdrängt wurde. Trainer Hecking wird nach dem sehr guten letzten Ligaspiel nichts ändern und aus diesem Grund wird die gleiche Startelf wie gegen Schalke auf den Platz rauslaufen.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Träsch, Naldo, Knoche, Rodriguez – Koo, Luiz Gustavo – Vierinha, Diego, Perišić – Olić

Mainz 05 – VfL Wolfsburg TIPP

Hier werden wir den guten Saisonstart der Mainzer beiseitelassen und werden uns mehr mit der Qualität der einzelnen Spielerkader beschäftigen. Die Qualität ist nämlich definitiv auf der Seite der Wölfe, die wieder mal ein sehr gutes Team beisammen haben. Gleichzeitig haben die Wölfe am letzten Spieltag sehr überzeugend gespielt und allem Anschein nach kommen sie in einen guten Lauf. Eigentlich sollten sie diesen Gastauftritt in Mainz nicht verlieren, da sie einfach zu stark für die Mainzer sind.

Tipp: Asian Handicap 0 Wolfsburg

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,95 bei bet365 (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!