MSV Duisburg – Eintracht Braunschweig, 04.03.13 – 2. Bundesliga

In diesem Match haben wir einen Kampf ums Überleben und um den Aufstieg. Deshalb beträgt der Punkteunterschied zwischen diesen beiden Vereinen sogar 30 Punkte zugunsten von Braunschweig, der momentan den zweiten Tabellenplatz besetzt und große Chance auf den Aufstieg hat, während Duisburg einen erbitterten Kampf ums Überleben führt, weshalb jedes Spiel sehr wichtig für diese Mannschaft ist. In letzter Zeit sind die Spieler von Duisburg sogar in besserer Form, während Braunschweig ziemlich nachgelassen hat. Im Hinspiel hat Braunschweig einen überzeugenden 3:0-Sieg geholt. Beginn: 04.03.2013 – 20:15

Die Gastgeber aus Duisburg haben in der Hinrunde gut gespielt und sicherlich bedauerten sie, dass die Winterpause folgte, obwohl sie auch zum Beginn der Rückrunde nicht schlecht aussehen. Allerdings haben sie immer noch keinen Sieg verbucht, aber sie haben drei Remis in Folge eingefahren und nur einmal wurden sie bezwungen. Die Niederlage kassierten sie im Heimspiel, aber dafür sind die Remis sehr wertvoll. Sie haben nämlich einen Punkt in Dresden gegen den direkten Mitkonkurrenten im Kampf ums Überleben, Dynamo, ergattert, während sie am letzten Spieltag auch in Bochum zum Remis gekommen sind. Zuhause haben sie gegen K`lautern Unentschieden gespielt und das ist ein wirklich gutes Ergebnis. Die Effizienz bereitet ihnen Probleme. Im Durchschnitt erzielen sie nur ein Tor pro Spiel und außerdem sind sie eine der schlechtesten Heimmannschaften der Liga. In der Ferne haben sie nämlich mehr Punkte ergattert, obwohl sie im eigenen Stadion mehr Tore erzielt haben. Sie haben gewisse Probleme mit den Verletzungen, weshalb Gjasula und Bollmann ausfallen werden, während am letzten Spieltag Angreifer Jovanovic uns Sakula kartenbedingt gefehlt haben.

Voraussichtliche Aufstellung Duisburg: Wiedwald – Brosinski, Bomheuer, Bajić, B.Kern – Koch, T.Ozturk – Brandy, Perthel – Exlager, Jovanovic

Die Gäste aus Braunschweig ließen in letzter Zeit deutlich nach und dies kann man an Ergebnissen sehr gut sehen. Zum Glück haben sie einen großen Vorrat an Punkten, sodass ihre Platzierung nicht gefährdet ist. Momentan befinden sie sich auf dem zweiten Platz und der Vorsprung von 12 Punkten auf den ersten Verfolger sollte bis zum Ende der Saison ausreichen, obwohl sie nicht entspannen dürfen. Am letzten Spieltag haben sie zum ersten Mal in dieser Saison ein Heimspiel verloren. Es musste einmal passieren, obwohl sie damit nicht gerechnet haben, nach dem sie gegen 1860 München in Führung gingen aber im Spielfinish kassierten sie zwei Gegentore. Auch im ersten Heimspiel der Rückrunde brillierten sie nicht und haben deshalb nur ein Remis gegen Aalen eingefahren. Auswärts sind sie etwas besser aber erst mit viel Mühe haben sie den letztplatzierten Regensburg bezwungen. Trainer Lieberknecht hat in letzter Zeit viele Änderungen in der Aufstellung vorgenommen, obwohl er zu einigen Änderungen verletzungsbedingt gezwungen war.  Sehr viel hängt vom Stürmer Kumbela, der mit Abstand der beste Torschütze des Teams ist, ab. Sein Partner im Angriff, Kruppke fällt schon länger aus und vielleicht ist das einer der Gründe für etwas schlechtere Partien von Braunschweig.

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht Braunschweig: Davari – Bohl, Bicakcic, Dogan, Reichel – Theuerkauf – Elabdellaoui, Boland, Petersch – Kumbela, Ademi

Nach der aktuellen Form zu urteilen und der Tatsache, dass die Gastgeber die Punkte viel mehr brauchen, werden wir ihnen den Vorteil geben und zwar unabhängig davon, dass die Tabellensituation das Gegenteil beweist. Die Gäste aus Braunschweig haben einen großen Punktevorrat und deshalb werden sie auch mit einem Remis zufrieden sein, wobei die Duisburger mit einem Remis vielleicht ebenfalls zufrieden wären.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Duisburg

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,72 bei betvictor (alles bis 1,62 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: MSV Duisburg – Eintracht Braunschweig