RB Leipzig – Borussia Dortmund 10.09.2016, Bundesliga

RB Leipzig – Borussia Dortmund / Bundesliga – Aufsteiger Leipzig hat die Saison mit zwei Remis solide gestartet. Borussia ist eines von den zwei besten Teams der Liga und hat am Anfang dieser Saison zwei Siege geholt sowie eine Niederlage im Rahmen des Superpokals kassiert. Es ist schwer zu sagen, ob Leipzig hätte mehr erreichen können, aber auf jeden Fall handelt es sich hier um eine Mannschaft, die große Ziele hat und in der ersten Liga etwas länger bleiben möchten. Borussia hat erwartungsgemäß gestartet und das Superpokalspiel gegen Bayern verloren. Leipzig hätte aus dem Pokalwettbewerb nicht so früh ausscheiden müssen, während Borussia sicher war. In der ersten Runde erzielte Leipzig dabei einen Punkt und Borussia einen Sieg. Diese zwei Rivalen sind noch nie aufeinandergetroffen. Beginn: 10.09.2016 – 18:30 MEZ

RB Leipzig

Leipzig kann mit dem Remis in der ersten Runde bei Hoffenheim zufrieden sein. Er lag zweimal im Rückstand und erzielte das zweite Tor zum Ausgleich erst in der letzten Spielminute. In der ersten Pokalrunde haben die Spieler von Leipzig den 2:0-Vorsprung gegen Dynamo Dresden versiebt und wurden dann nach dem Elfmeterschießen eliminiert. Der Pokalwettbewerb hat sicherlich auch nicht die Priorität, da sie jetzt im Rahmen der Meisterschaft mehr erreichen möchten. Kurz vor dem Ende der Transferzeit wurden drei Verstärkungen dazu geholt, und zwar Innenverteidiger K. Papadopoulos und Bernard sowie Mittelfeldspieler Burke.

Früher sind ja Keita, Ti. Wernerund Torwart Müller dazugekommen. Trainer Hasenhuttl hat beim Pokalspiel eine kombinierte Startelf rausgeschickt, während gegen Hoffenheim die stärksten Kräfte aufgelaufen sind. Nur Ti.Werner war als Neuzugang dabei. Keita fehlte und sollte jetzt wieder dabei sein. Auch Kostermann wird rechts außen erwartet sowie Selke im Angriff. Die drei erwähnten Neuzugänge werden auf ihren Debütauftritt sicher noch etwas warten.

Voraussichtliche Aufstellung Leipzig: Gulacsi – Klostermann, Orban, Compper, Halstenberg – Olsanker, Keita – D.Kaiser, Sabitzer, Ti.Werner – Selke

Borussia Dortmund

Wenn es die Niederlage beim Superpokal nicht gegeben hätte, wäre der Saisonanfang für Borussia perfekt gewesen. Aber Bayern hat die perfekte Feier kaputtgemacht. Jetzt kann das Team aus Dortmund nur noch versuchen, den Bayern in der Meisterschaft zu parieren. Darüber hinaus ist da auch noch die Champions League sowie der Pokalwettbewerb, wo es übrigens für die Dortmunder in der ersten Runde gegen Trier nur Routinearbeit war. In der ersten Meisterschaftsrunde haben sie Mainz empfangen und 2:1 gewonnen. Sie konnten die Tore aber nicht so früh erzielen und haben auch um den Sieg etwas gefürchtet. Am Ende aber dann eine leichte Arbeit, da sie das einzige Gegentor auch erst in der Nachspielzeit kassiert haben.

Interessant ist, dass Trainer Tuchel die gleiche Startelf wie beim Pokalspiel aufgestellt hat, wobei nur vor dem Tor Burki anstatt Weidenfeller war. Stürmer Aubameyang hat beide Treffer erzielt und damit eine tolle Torjägersaison angekündigt. Jetzt sollten Passlack und Kagawa auf die Ersatzbank und Piszczek sowie Weigl rutschen herein. Von den Neuzugängen sind Bartra, Rode, Dembele und Schurrle bereits in der Startelf, während Guerreiro und M. Götze auf der Ersatzbank sind. Durm und Reus sind verletzt.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia Dortmund: Burki – Piszczek, Sokratis, Bartra, Schmelzer – Weigl – Castro, Rode, Dembele, Schurrle – Aubameyang

RB Leipzig – Borussia Dortmund TIPP

Leipzig hat am Saisonanfang offensichtlich keine Probleme mit der Torausbeute, aber dafür in der Abwehr. Jetzt werden die Gastgeber sicher besonders motiviert sein und sollten treffen können, was für Borussia sowieso kein Problem sein dürfte.

Tipp: beide Teams erzielen ein Tor

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,62 bei bet365 (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€