RB Leipzig – Paderborn 07 17.08.2014

RB Leipzig – Paderborn 07– Diese Partie ist ebenfalls ein spannendes Pokalduell, weil zwei Vereine aufeinandertreffen, die ähnlich stark sind und zwar obwohl sie nicht in der gleichen Liga spielen. Beide Vereine sind im Sommer aufgestiegen und zwar Leipzig von der dritten Liga in die zweite Bundesliga, während Paderborn in die Königsklasse des deutschen Fußballs aufgestiegene ist. Die Leipziger haben jedoch große Ambitionen und haben dazu noch einen sehr guten Saisonauftakt gehabt. Die Gäste aus Paderborn haben noch kein Pflichtspiel bestritten, aber es ist klar, dass sie in der Bundesliga nur ums Überleben kämpfen werden. Interessanterweise ist dies das allererste direkte Aufeinandertreffen der beiden Vereine. Beginn: 17.08.2014 – 18:30 MEZ

RB Leipzig

Die Leipziger sind gerade in die zweite Bundesliga aufgestiegen, aber damit soll nicht das Ende der Pfannenstange kommen. Da sie finanziell sehr gut aufgestellt sind, haben sie schon mal die Erstligaambitionen gemeldet. Es ist ein wenig früh, eine echte Prognose abzugeben, ob sie jetzt schon reif für die erste Bundesliga sind, aber man muss zugeben, dass sie einen hervorragenden Saisonstart hatten. Direkt beim Saisonauftakt hatten sie gegen Aalen gespielt, aber es kam nur ein torloses Remis zustande. Dies haben sie jedoch dem Lampenfieber zu verdanken. Im zweiten Spiel sah es dann sehr gut. Da bezwangen sie die 60er mitten in München mit einem klaren 3:0. Bei diesem Sieg waren sie sehr dominant und es kam zu keinem Zeitpunkt die Frage auf, wer das Spiel gewinnen wird.

Bisher haben sie also kein Gegentor kassiert, was neben Leipzig nur einem weiteren Zweitligaverein gelungen ist. Der saubere Torkasten sagt genügend über die Qualität ihrer Abwehr aus. Bei den Transfers waren sie sehr fleißig, da sie eine ganze Reihe an Spielern geholt haben. Darunter sind erprobte Profis, die schon bei starken Vereinen und in starken Ligen gespielt haben, aber Rebis, Boyd und Compper haben noch kein Debüt gefeiert. Der erste Torwart Coltorti ist verletzt, aber Bellot ist auch gut drauf. Wir erwarten außerdem die gleiche Startelf wie am letzten Spieltag bei den 60ern.

Voraussichtliche AufstellungLeipzig: Bellot – Teigl, Hoheneder, Sebastian, A.Jung – Demme, Kimmich, Khedira – D.Kaiser – Poulsen, Frahn

Paderborn 07

Der Erstligaaufsteiger aus Paderborn wird in der aktuellen Saison viel größere Sorgen als den Pokal haben, aber solange die Bundesliga nicht angefangen hat, können sich die Paderborner auf diese Partie konzentrieren und versuchen die nächste Runde zu erreichen. Der Klassenerhalt in der ersten Bundesliga ist das einzige echte Saisonziel, aber sie wollen sich auch nicht von einem Niedrigligisten aus dem Pokal verdrängen lassen. Die Auslosung war nicht glücklich, aber jetzt muss man mit diesem starken Gegner spielen und man muss bie Paderborn das Beste daraus machen.

Sie haben genauso wie Leipzig einige neue Spieler geholt und wie es aussieht, werden viele von ihnen in die Startelf kommen bzw. das Spiel der Paderborner tragen. Bei der letzten Probe, die gegen Everton 3:1 gewonnen wurde, haben sie auf Neuzugänge gesetzt und heute erwarten wie eine ähnliche Startelf wie gegen Everton. Wir sollten noch erwähnen, dass Bertels und  Meha verletzt sind und dass Stoppelkamp, Bakalorz und Rupp die größten Hoffnungsträger unter den Neuen sind.

Voraussichtliche AufstellungPaderborn: L.Kruse – Wemmer, Strohdiek, Hunemeier, Hartherz – Rupp – Koc, Bakalorz, Vrancic, Stoppelkamp – Kutschke

RB Leipzig – Paderborn 07 TIPP

Obwohl die Gäste einen Rang höher spielen, sehen wir den Gastgeber im Vorteil. Die Leipziger sind hochmotiviert und sind dazu noch hungrig nach Siegen auf allen Fronten. Andererseits denkt Paderborn nur über den Klassenerhalt in der ersten Liga nach, sodass der Pokal nur eine zusätzliche und vor allem unnötige Belastung darstellt.

Tipp: Sieg Leipzig

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,10 bei bwin (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!