SC Freiburg – 1899 Hoffenheim 08.02.2014

SC Freiburg – 1899 Hoffenheim – Beide Gegner haben am Anfang der Rückrunde jeweils einen Sieg geholt und eine Niederlage kassiert. Beide Mannschaften haben auch die Siege zuhause geholt, während sie auswärts bezwungen wurden. Der Unterschied liegt nur darin dass Freiburg in der ersten und Hoffenheim in der zweiten Runde gewonnen hat. Die Gegner erzielen auch fast gleichviele Punkte zuhause und auswärts, aber Hoffenheim hat vier Punkte mehr und ist kurz vor diesem Duell etwas entspannter. Im Herbst war es in einem verrückten Spiel 3:3, während noch mehr Tore in ihrem letztjährigen Duell in Freiburg erzielten wurden, als der Gastgeber 5:3 gewonnen hat. Beginn: 08.02.2014 – 15:30 MEZ

SC Freiburg

Freiburg hat die Hinrunde gut und die Rückrunde noch besser gestartet. Zuerst hat die Mannschaft Hannover bezwungen und dann auch gegen den favorisierten Bayer Leverkusen gewonnen. Beide Male sind es zwar knappe aber im Kampf um den Klassenerhalt sehr wichtige Siege gewesen. Die Freiburger werden so wie es jetzt aussieht, bis zum Ende einen sehr harten Kampf um den Klassenerhalt führen. Sie konnten keinen dritten Sieg in Folge holen und haben am letzten Samstag in Mainz 0:2 verloren. In den letzten zwei Runden hat nicht die gleiche Startelf gespielt, wobei das nach dem Sieg gegen Bayer vielleicht auch erwartet wurde.

Innenverteidiger Krmas ist raus aus der Startelf und Mittelfeldspieler Schuster hat gespielt. Das hat nicht gut funktioniert und vielleicht wird Trainer Streich wieder etwas verändern. Die verletzen Hedenstadm, Freis und Terrazzino werden sicher nicht mitspeilen.

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg:  Baumann – Mujdža, Ginter, Hohn, Sorg – Schuster, Fernandes – Schmid, Pilar – Mehmedi, Darida

1899 Hoffenheim

Hoffenheim hat in der Hinrunde sehr schlecht gespielt und in der Rückrunde sehr gut. Das ist für diese Mannschaft nichts ungewöhnliches, da sie seit dem Saisonanfang unbeständig spielt und es ist fast unmöglich vorherzusagen, wie sie in dem jeweiligen Spiel agieren wird. Was die Hoffenheimer neben den erzielten Punkten besonders erfreut, ist die Tatsache, dass sie in der letzten Runde kein Gegentor kassiert haben, was in dieser Saison sehr selten passiert. Gegen den indisponierten HSV haben sie einen sehr guten 3:0-Sieg geholt und zwar nur sieben Tage nachdem sie in Nürnberg 0:4 auseinandergenommen wurden. Der Grund für die total unterschiedlichen Partien der Hoffenheimer kann auch in de Tatsache liegen, dass Trainer Gisdol eine Reihe von Veränderungen in der Mannschaft gemacht hat. In der Abwehr waren Strobl und Abraham, Salihovic und Herdling waren im Mittelfeld, während Volland im Angriff gespielt hat.

Kapitän Beck war dieses Mal links außen und hat eine sehr gute Partie geliefert sowie ein Tor erzielt. Da sich F. Johnson erholt hat, kommt er jetzt nach links außen und Beck geht wieder nach rechts. Im Mittelfeld und im Angriff wird sich wahrscheinlich nichts ändern, außer wenn Gisdol nicht eine offensive Startelf rausschicken will. In diesem Fall rutscht Modeste rein und Firmino geht ins Mittelfeld, also würde Herdling auf die Ersatzbank verbannt werden.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Casteels – Beck, Abraham, Sule, F.Johnson – Rudy, Polanski – Volland, Salihović, Herdling(Modeste) – Roberto Firmino

SC Freiburg – 1899 Hoffenheim TIPP

Die Buchmacher sehen die Gäste im Vorteil, die aber nicht besonders beständig spielen und ihr letztes Spiel muss nicht unbedingt maßgebend sein. Freiburg hat Bayer zuhause bezwungen und wird es wahrscheinlich auch gegen Hoffenheim schaffen. Zumindest können die Gastgeber ein Remis holen.

Tipp: Asian Handicap 0 Freiburg

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,10 bei bet365 (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)