SC Freiburg – Borussia M’gladbach 10.09.2016, Bundesliga

SC Freiburg – Borussia M’gladbach / Bundesliga – In der ersten Runde wurde Freiburg auswärts in Berlin 1:2 bezwungen, während Borussia zu Hause gegen Bayer 2:1 gewonnen hat. Beim Pokal haben beide Gegner Siege geholt, während Borussia auch noch zwei CL-Playoff-Spiele abgelegt und dabei beide Male gewonnen hat. Die Mannschaft hat also bereits vier Siege auf dem Konto und die Schlussphase der letzten Saison mitgerechnet sind es sechs Siege. Vor zwei Saisons trafen die heutigen Gegner das letzte Mal aufeinander. Damals war es in Freiburg 0:0 und in M´gladbach hat Borussia 1:0 gewonnen. Beginn: 10.09.2016 – 15:30 MEZ

SC Freiburg

Freiburg hätte die Bundesligasaison fast mit einem positiven Ergebnis angefangen. Aber die Gäste hatten auswärts bei Hertha doch kein Glück und verloren 1:2. Sie waren die meiste Zeit auch in einer untergeordneten Rolle, während es in der ersten Stunde keine Tore haben. Dann erzielte Hertha die Führung und Freiburg musste angreifen. In der dritten Minute der Nachspielzeit konnten die Gäste über Hofler aufholen. Aber die Konzentration ließ nach und sie kassierten den zweiten Gegentreffer in den letzten Spielsekunden.

Das könnte sich jetzt sicher auf das Selbstbewusstsein der Spieler auswirken. Davor erzielten sie ja einen klaren 4:0-Pokalsieg gegen Babelsberg. Mittelfeldspieler Grifo hat dabei zwei Tore erzielt und eine Vorlage geliefert, während Trainer Streich dieses Mal die Startformation verändert hat. Es haben drei klassische Innenverteidiger mitgespielt. Mal sehen also was er jetzt machen wird. Viele Neuzugänge sind ja bereits in der Startelf. Zuletzt ist Niedermeier dazugekommen, wobei es für seinen Auftritt wahrscheinlich doch zu früh ist. Verletzt sind Torrejon, Kempf und Nielsen.

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg: Schwolow – Ignjovski, Gulde, Soyuncu, C.Gunter – Hofler, Abrashi – Frantz, Grifo, Philipp – Niederlechner

Borussia M’gladbach

Borussia hätte sich einen besseren Start nicht wünschen können, besonders da es Auftritte in drei unterschiedlichen Wettbewerben gab. Insgesamt gab es vier Spiele und die Fohlen haben alle gewonnen. Der Sieg gegen Bayer Leverkusen ist dabei sicher besonders wertvoll. Im Rahmen der CL-Qualifikationsspiele haben sie Young Boys zu Hause 6:1 deklassiert und auswärts 3:1 gewonnen. Gegen Bayer gewannen sie 2:1.

In allen Spielen haben die heutigen Gäste also einen Gegentreffer kassiert, außer beim Pokalwettbewerb, wo sie den Niedrigligisten Drochtersen nur 1:0 bezwungen haben. Gegen Young Boys waren Raffael und Hazard die Stars, während gegen Bayer Hahn und Stindl die Torschützen waren. Trainer Schubert bevorzugt drei Abwehrspieler, was bis jetzt auch für gute Ergebnisse gesorgt hat. Jetzt sollte Neuzugang Vestergaard als Innenverteidiger agieren. Die zweite große Verstärkung  Kramer hat sich im Mittelfeld bereits eingewohnt. Jetzt wird es vielleicht Veränderungen geben, da Borussia auch in der Champions League spielen muss.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia M´gladbach: Sommer – Elvedi, Christensen, Vestergaard – Strobl, Kramer – Herrmann, Wendt – Hazard – Stindl, Raffael

SC Freiburg – Borussia M’gladbach TIPP

Freiburg hätte in der ersten Runde fast einen Punkt erzielt und sollte jetzt zu Hause noch besser sein, also zumindest ein Tor erzielen können. Borussia kassiert ja auch leicht Gegentore, erzielt aber auch noch leichter selber Treffer.

Tipp: beide Teams erzielen ein Tor

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,62 bei bwin (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bwin bonus
50€